Welcome to Borderland. Die US-mexikanische Grenze. Von Jeanette Erazo Heufelder

La frontera, the border - die berühmteste Grenze der Welt seit der Berliner Mauer. Donald Trump will hier eine neue Mauer bauen. Lange verlief sie ganz woanders: Texas, Arizona, Nevada, New Mexico, Kalifornien - einst alles Mexiko. Westernhelden, die nach south of the border flohen, benutzten nicht die Grenzübergänge in Calexico oder Tijuana, wo heute keine Maus ohne gültigen Pass von Süden nach Norden kommt, oder Ciudad Juárez, wo es noch heute lebensgefährlich ist. Irgendwo zwischen Pazifik und dem Golf ritten sie von Nord nach Süd, wo heute jeden Tag Menschen zu Fuß in umgekehrter Richtung in die USA zu kommen versuchen.

ISBN 978-3-946334-39-2     25,00 €  Portofrei     Bestellen

Jeanette Erazo Heufelders Reisebericht beschreibt die mythenumwobene Vergangenheit und die von Gewalt, Drogenmafia und friedlichem Miteinander geprägte Gegenwart in den Städten, Dörfern und Landschaften südlich und nördlich des berühmten Grenzzauns.

Mehr Infos...

Die Autorin:

Jeanette Erazo Heufelder wurde 1964 als Tochter einer Deutschen und eines Ecuadorianers in Bayern geboren. In Dokumentarfilmen, Biografien und literarischen Reportagen beschäftigt sich die studierte Ethnologin vor allem mit Lateinamerika. Zuletzt erschien »Der argentinische Krösus. Kleine Wirtschaftsgeschichte der Frankfurter Schule« (2017).

Presse:

»Nuanciert, informativ und mit Blick für Historizität.« Michael Hochgeschwender, FAZ

»Eine fulminante Studie über die Grenze und das Grenzland zwischen Mexiko und den USA.« Volker Breidecker, Süddeutsche Zeitung

»Ein Meisterstück komprimierter Kulturgeschichte.« Thomas Wörtche, Culturmag

 

Erstellt: 04.11.2018 - 10:14  |  Geändert: 04.02.2019 - 04:41

Verlag: