18. Mai 2015, 20:15 Uhr: 8. Mai 1945. Kriegsende, Zusammenbruch, Kapitulation oder doch Befreiung? Vortrag und Diskussion mit Kurt Pätzold

18. Mai 2015, 20:15 Uhr: 8. Mai 1945. Kriegsende, Zusammenbruch, Kapitulation oder doch Befreiung? Vortrag und Diskussion mit Kurt PätzoldDer Referent Prof. Dr. phil. Kurt Pätzold ist Historiker und Faschismusforscher. Er hat sich in seinen Publikationen besonders der Geschichte des deutschen Faschismus und den Entwicklungen im Bereich des Geschichtsrevisionismus gewidmet. In seiner wissenschaftlichen Arbeit geht er davon aus, dass eine nachhaltige und andauernde Auseinandersetzung mit der NS-Zeit vonnöten ist, um demokratisches Handeln zu ermöglichen und weiterzuentwickeln.

 

Veranstalter: Attac Würzburg, DFG-VK Initiativkreis Würzburg, Friedenswache Würzburg, KAB Diözesenverband Würzburg e.V, Ökopax e.V. Würzburg, VVN-BdA KV Würzburg, Wue21
Termin: Montag, 18. Mai 2015 um 20.15 Uhr
Ort: Buchladen Neuer Weg, Sanderstraße 23-25, 97070 Würzburg
Unkostenbeitrag: 3 Euro

Eine Liste aktueller, lieferbarer Publikationen von Prof. Pätzold finden Sie hier

 

18. Mai 2015, 20:15 Uhr: 8. Mai 1945. Kriegsende, Zusammenbruch, Kapitulation oder doch Befreiung? Vortrag und Diskussion mit Kurt PätzoldAktueller Artikel von Kurt Pätzold:
Kriegs-Erklärung

Wie in der Bundesrepublik über das Ende des Zweiten Weltkriegs gedacht wird: »Zusammenbruch«, »Niederlage«, – ganz selten »Befreiung vom Faschismus«.
Sind nach einem geschichtlichen Ereignis sieben Jahrzehnte vergangen, gehen der Gesellschaft die Zeitzeugen aus. Wer 1945 mit 18 Jahren eben noch zur Wehrmacht musste, an die Front und von da in eine womöglich jahrelange Kriegsgefangenschaft geriet, geht heute dem Ende seines neunten Lebensjahrzehnts entgegen. Menschen mit solchen Erlebnissen werden immer weniger.
Weiterlesen auf → junge Welt vom 02.05.2015

 

 

 


 

 

Veranstaltungsseite Facebook: https://www.facebook.com/events/1590650994554215/

 

Erstellt: 12.05.2015 - 13:12  |  Geändert: 23.06.2015 - 12:23