Europa im Aufbruch. Von Steffen Vogel

Europa im Aufbruch. Von Steffen VogelWann Proteste gegen die Krisenpolitik Erfolg haben. Europa ist in Aufruhr. Überall auf dem Kontinent protestieren Menschen gegen eine Politik, die Armut und Ungleichheit verschärft und die Demokratie missachtet. Sie fordern eine andere Antwort auf die Krise, ein soziales Europa und wehren sich gegen die Arroganz der Macht.

ISBN 978-3-944233-10-9     15,90 €  Portofrei      Bestellen

Aber können diese Proteste mehr erreichen, als Empörung und Wut auf die Straße zu tragen? Gelingt ihnen ein gesellschaftlicher Wandel möglicherweise sogar auf europäischer Ebene? Ein Anfang ist längst gemacht. Unerwartete Bu ndnisse zwischen den Generationen werden geschmiedet, korrupte Politiker mu ssen ihre Sessel räumen. Experimente in solidarischer Ökonomie entstehen, Netzwerke erproben die europäische Zusammenarbeit.

Das Buch geht dem Erfolg dieser Bewegungen und Initiativen auf den Grund. Es zeigt, wer den Protest trägt und warum. Dazu beleuchtet es Erfahrungen aus zahlreichen europäischen Ländern, von Island im Norden bis Spanien im Süden. Am Ende steht die Frage, welche Zukunft für Europa in diesen Protesten aufscheint und ob sie Wirklichkeit werden kann.

Steffen Vogel, geboren 1978 in Siegen, studierte Sozialwissenschaften in Bonn und Berlin. Von 2005 bis 2008 war er Redakteur der Wochenzeitung Der Freitag. Steffen Vogel lebt als freier Autor in Berlin und promoviert an der Humboldt-Universität.

Mehr Infos...


Buchbesprechungen

  • Zur Situation des Widerstands. Steffen Vogel gibt einen kenntnisreichen Überblick über den Stand politischer Bewegungen in den Ländern Europas. Sein Interesse liegt auf dem Widerstand gegen die vorherrschende neoliberale Ausrichtung, »einen Kurs, der letztlich perspektivlos ist«. Vor allem in den südlichen Ländern sieht er starken Widerstand, während in nördlichen Ländern rechtspopulistische Kräfte an Einfluss gewonnen hätten. Von Wolf Senff → titel-kulturmagazin vom 13.03.2015
  • Polarisierung in Europa. Kapitalismus oder Abendland? Mit Syriza, Podemos und anderen linken Kräften in Europa kehrt der Streit zurück auf die politische Bühne. Das ist gut so. Von Steffen Vogel → TAZ vom 31.01.2015

 

Erstellt: 05.02.2015 - 10:07  |  Geändert: 04.05.2018 - 11:26

Autoren: 
Verlag: