Der Friedhof in Prag. Von Umberto Eco

Der Friedhof in Prag. Von Umberto EcoVom Meister des historischen Romans. Der Italiener Simon Simonini lebt in Paris, und er erlebt eine dunkle Geschichte: geheime Militärpapiere, die der jüdische Hauptmann Dreyfus angeblich an die deutsche Botschaft verkauft, piemontesische, französische und preußische Geheimdienste,

ISBN 978-3-423-14227-4     11,90 €  Portofrei       Bestellen

Taschenbuchausgabe 2013

die noch geheimere Pläne schmieden, Freimaurer, Jesuiten und Revolutionäre - und am Ende tauchen zum ersten Mal die Protokolle der Weisen von Zion auf, ein gefälschtes "Dokument" für die "jüdische Weltverschwörung ", das fatale Folgen haben wird. Umberto Eco erzählt eine Geschichte des 19. Jahrhunderts - eine Geschichte, die tief in die Vergangenheit eindringt und doch immer auch von unserer Gegenwart erzählt.

"Umberto Eco zettelt eine Verschwörung gegen eine Verschwörung an und schreibt mal wieder einen fabelhaften Roman." Hannes Stein in 'Die literarische Welt'.

Mehr Infos...

 


Buchbesprechung

Umberto Eco: Der Friedhof in Prag. Der Zettelkasten des Weisen von Mailand. Spricht man vom Teufel: Umberto Eco hat die größte aller Verschwörungstheorien in ein Buch gepackt. Aber ist „Der Friedhof in Prag“ ein Roman? Von Jürgen Kaube → FAZ vom 05.10.2011

Gespräch mit dem Autor

Umberto Eco: Die Macht der Dummen. Umberto Ecos neuer Roman »Der Friedhof in Prag« erzählt von der Entstehung des Antisemitismus. Wir sprachen mit ihm über Verschwörungstheorien, Täuschungen und Silvio Berlusconi. Von Ijoma Mangold und Adam Soboczynski → DIE ZEIT Nr. 40/2011 vom 29.09.2011

 

Erstellt: 08.10.2015 - 12:12  |  Geändert: 10.10.2015 - 22:11

Autoren: 
Verlag: