Modernes Software-Engineering. Entwurf und Entwicklung von Softwareprodukten. Von Ian Sommerville

Die meisten Softwareprodukte werden heute als Softwareprodukte oder als Teil von Produkten wie IoT-Geräten entwickelt. Der Entwickler der Software entscheidet, welche Funktionen integriert werden sollen, und die Software schnell auf den Markt zu bringen, ist entscheidend. Wir alle verwenden Softwareprodukte und es ist schwer für die Studierenden, das, was sie in einem Kurs zum Thema Software Systems Engineering lernen, mit den Produkten zu vergleichen, die sie verwenden.
Deshalb konzentriert sich dieses einführenden Lehrbuch "Modernes Software Engineering" auf Methoden und Techniken des Software-Engineerings, die für die Software-Produktentwicklung relevant sind.

ISBN 978-3-86894-396-2     49,95 €  Portofrei     Bestellen

Neben den Kapiteln über agile Softwareentwicklung, Softwarearchitektur, zuverlässige Programmierung und Test gibt es zwei Kapitel über Cloud Computing, ein Kapitel über Feature-Set-Design, ein Kapitel über Sicherheit und Datenschutz und ein Kapitel über DevOps. Diese werden Sie in keinem anderen aktuellen Software-Engineering-Buch finden. Ein Buch vom Profi für (angehende) Profis.

Ian Sommerville konzentriert sich auf Softwareprodukte und Anwendungen, die dem Leser vertraut sind und zu denen Anknüpfungspunkte bestehen. Das Buch ist in einem informellen Stil geschrieben und richtet sich an Studenten, die ihren ersten Kurs im Bereich Software-Engineering belegen und über Erfahrung im Programmierung mit einer modernen Programmiersprache wie Java, Python oder Ruby verfügen. Der Umfang entspricht einer einsemestrigen Vorlesung.

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis

Leseprobe des Verlags

Der Autor:

Sommerville studierte Physik an der University of Strathclyde und Informatik an der University of St Andrews. Von 1975 bis 1978 war er Dozent an der Heriot-Watt University in Edinburgh und anschließend bis 1986 an der Strathclyde University in Glasgow. 1986 wurde er zum Professor im Fach Softwaretechnik an der University of Lancaster berufen. Von 2006 bis Januar 2014 setzte er seine akademische Laufbahn an seiner Alma Mater, der University of St Andrews in Schottland fort.(Wikipedia)

 

Erstellt: 08.08.2021 - 10:19  |  Geändert: 08.08.2021 - 10:20