Stalingrad. Eine Ausstellung des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr, 2012-2013.

Stalingrad. Eine Ausstellung des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr, 2012-2013.Stalingrad: In der russischen Stadt fand eine der bekanntesten Schlachten des Zweiten Weltkrieges statt. Ihr Name wurde zum Begriff nicht nur in Deutschland und Russland, sondern in der ganzen Welt.Je nach historischer Perspektive steht er für den Wendepunkt des Krieges, für das Scheitern eines Unrechtssystems, für zehntausendfachen Tod, für militärischen Triumph und militärische Niederlage. Anlässlich des siebzigsten Jahrestages der "Schlacht um Stalingrad" stellt das Militärhistorische Museum der Bundeswehr das historische Geschehen in einer Ausstellung und einem Begleitband dar.

ISBN 978-3-95498-015-4      38,00 €  Portofrei      Bestellen

In 15 Essays und mit zahlreichen zuvor noch nie in Deutschland gezeigten Exponaten wird auf die Bedeutung der Schlacht für den Kriegsverlauf, für individuelle Lebensläufe von Soldaten auf beiden Seiten und von Zivilisten sowie auf das kollektive Bewusstsein der betroffenen Völker eingegangen. Nicht zuletzt geht es auch um die Rolle Stalingrads als Medienereignis und um die Mythen, die den Blick auf die historische Wirklichkeit versperren. Übergeordnete Erzähllinien zu strategischen und wirtschaftlichen Planungen werden mit vielen militärtechnischen Artefakten ergänzt, deren Wahrnehmung und tatsächliche militärische Bedeutung eigens in den Blick genommen werden. Die Ausstellung entstand in Kooperation mit dem Panorama-Museum "Stalingrader Schlacht" in Wolgograd und vielen weiteren russischen Museen.

Mehr Infos...

 

Erstellt: 10.02.2014 - 00:51  |  Geändert: 02.12.2020 - 18:03

Autoren: 
Verlag: