Europa, das Meer und die Welt Eine maritime Geschichte der Neuzeit. Von Jürgen Elvert

Die Entstehung Europas aus dem Meer - die große maritime Geschichte unseres Kontinents

Europa wurde in der Antike vom Meer her erschlossen. Die heutige europäische Zivilisation entwickelte sich jedoch in der Neuzeit, in einem ständigen Dialog mit den außereuropäischen Welten, die von Seefahrern, Entdeckern und Kaufleuten in den europäischen Horizont einbezogen wurden. Das Meer verband Europa und Außereuropa miteinander: Schiffe brachten europäische Güter und europäisches Wissen in die Welt und Informationen aus der Welt nach Europa. Das neue Weltwissen wurde hier verarbeitet und sorgte so dafür, dass eine völlig neue Wissenskultur entstand.

ISBN 978-3-421-04667-3     45,00 €  Portofrei     Bestellen

Auch unser Wohlstand ist fest an die Freiheit der Meere geknüpft. Nachdem der Mensch lange allzu sorglos mit dem Meer als Ökosystem umgegangen ist, beginnen wir jetzt zu begreifen, dass unser aller Zukunft vom Meer abhängt.

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis

Leseprobe des Verlags

Presse:

»In der Einschätzung und Gewichtung der Ereignisse beweist der Autor behutsame Urteilskraft.« (Neues Deutschland, 14.06.2018)

»Ein Nachlagewerk mit Bestand«. (Badische Zeitung, 04.07.2018)

»Ein gewaltiger Blick auf gewaltige Meere.« (Der Standard, 07.07.2018)

»Ein aufschlussreiches und umsichtig argumentierendes Buch«. (SWR2 Lesenswert Kritik, 23.07.2018)

»Jürgen Elvert bereitet die europäische Geschichte in seinem vielschichtigen Werk wie einen Abenteuerroman auf.« (Ö1 Kontext - Sachbücher und Themen, 10.08.2018)

»Eine glänzend durchdachte und beschriebene maritimen Geschichte der Neuzeit.« (Wiener Zeitung, 18.08.2018)

»Elverts Buch ist nicht nur für maritim Interessierte eine ebenso spannende wie informative Lektüre.« (junge Welt, 19.08.2018)

»Die Rolle des Meeres als ›Historic Influencer‹ ist selten so gut nachzuverfolgen.« (abenteuer und reisen, 08.09.2018)

»Ein ausgesprochen schönes Buch«. (Die Presse, 06.10.2018)

»In diesem wunderbar bebilderten Buch findet jeder seine eigene Geschichte vom Meer.« (Offenburger Tageblatt, 09.10.2018)

»Eine großartige Enzyklopädie der Meeresgeschichte, die uns sensibel macht, dass es beim Element Meer nicht einfach nur um Wind und Wellen geht, sondern im weiteren Sinne auch um Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.« (Das Milieu, 15.11.2018)

»Ein Plädoyer für ein starkes und offenes Europa. Wer für die Zukunft die richtigen Weichen stellen will, muss mit den Erfolgswegen, Irrpfaden und Sackgassen der Vergangenheit vertraut sein.« (Internationale Politik - Buch des Jahres für Jürgen Hardt, 19.11.2018)

»Erst der geweitete Blick auf globale Verflechtungen zeigt, wie Europas Eroberung der Meere die Welt bis heute prägt.« (General-Anzeiger, 17.11.2018)

»Eine gut lesbare Überblicksdarstellung.« (H-Soz-Kult, 05.12.2018)

»Elvert ist ein Buch gelungen, das trotz der vielen Details nie den Faden verliert, mit vielen Abbildungen angereichert und darüber hinaus überaus gut zu lesen ist.« (mare, 03.12.2018)

»Ein dickes Geschichtsbuch und Geschichtenbuch, schön illustriert und gespickt mit Aha-Effekten. Denn Seereisen machten nicht nur reich, sondern auch klug.« (General-Anzeiger, 10.12.2018)

»Wer europäische und globale Geschichte einmal aus einer anderen Richtung betrachten möchte, hat in ›Europa, das Meer und die Welt‹ ein wahres opus magnum als Begleiter.« (politik-macht-geschichte.blog, 31.10.2018)

»Ein wichtiges Buch, das erneut deutlich macht, dass unser aller Zukunft vom Meer abhängt.« (Gute Reise, 13.12.2018)

»Elvert ist mit diesem Buch ein Standardwerk über die Einflüsse der See auf Europa gelungen. Immer mit einem frischen, teils überraschenden Blick.« (orf.at)

»Eine Bebilderung mit ausführlichen Informationen, eine schöne Typographie und hochwertiges Papier – das Buch will man nicht mehr aus der Hand legen.« (Geographische Rundschau, 01.10.2019)

Der  Autor:

Jürgen Elvert, geboren 1955, lehrt als Universitätsprofessor Neuere und Neueste Geschichte am Historischen Institut der Universität zu Köln. Seine Lehr- und Forschungsschwerpunkte sind die Europäische Geschichte und die Geschichte der Europäischen Integration. Mehrere seiner Bücher gelten als Standardwerke. Für sein Projekt „European History in Global Context“, in dem er die europäische Geschichte als Teil einer globalen maritimen Kulturgeschichte sieht, wurde ihm 2013 von der Europäischen Kommission der Ehrentitel eines Jean-Monnet-Professors für Europäische Geschichte verliehen.

 

Erstellt: 19.01.2020 - 08:47  |  Geändert: 24.01.2020 - 12:51

Autoren: 
Verlag: