Gegenwartsliteratur. Eine Einführung. Von Leonhard Herrmann und Silke Horstkotte

Als "Gegenwartsliteratur" wird heute meist die Literatur bezeichnet, die seit 1989/90 entstanden ist. Seit der Wende und der Wiedervereinigung hat sich so viel verändert, dass eine neue literarische Epoche angebrochen scheint. Doch wie lässt sich die Gegenwart in Literatur fassen? Und was sind die Charakteristika von Gegenwartsliteratur? - Dieser Band stellt die zentralen Debatten, Strömungen und Hauptgattungen der Literatur von 1990 bis ins Jahr 2015 dar.

ISBN 978-3-476-02578-4     25,00 €  Portofrei     Bestellen

Am Anfang der Epoche standen der Deutsch-Deutsche Literaturstreit und die Frage nach der Einheit der deutschen Literatur. In den 1990er Jahren machten der Poproman und das sog. "Fräuleinwunder" von sich reden. Weitere Themen sind etwa Geschichte im Gedächtnis, Krieg und Terror und Globalisierung. Im Zentrum des Bandes stehen Erzähltexte und Romane. Kapitel zu Tendenzen der Lyrik und Dramatik der Gegenwart sowie zum Literaturbetrieb der Gegenwart beschließen den Band.

Mehr Infos...

Inhaltsverzeichnis

Leseprobe des Verlags

Presse:

“… Jedes Kapitel setzt mit einer Skizze des diskursiven Horizonts ein, in dem sich die anschließend in Kurz- und Kürzestvorstellungen präsentierten Texte (üblicherweise im Rahmen eines Absatzes von der Länge einer halben Seite) verorten lassen … Studierende und Lehrende, die sich einen ersten Überblick über Tendenzen der deutschsprachigen Literatur seit den 1990er Jahren und deren Verflechtungen mit öffentlichen Diskursen machen möchten, werden in der gut sortierten Einführung von Herrmann und Horstkotte ohne Frage fündig.” (David-Christopher Assmann, in: Arbitrium, Jg. 36, Heft 2, 2018)

“… Zusammenfassend ist festzuhalten, dass mit dieser Monografie ein umfangreiches Werk zu den Entwicklungen und Tendenzen der Gegenwartsliteratur vorliegt, das sowohl Studierenden als auch Lehrenden mit Nachdruck empfohlen wird. Zudem eignet sich dieses Werk als eine hervorragende Ausgangsbasis für weitere wissenschaftliche Arbeiten zur Gegenwartsliteratur.” (Bozena Anna Badura, in: literaturkritik.de, Heft 4, April 2018)

“... bieten wertvolle Anregungen, komprimiertes und pointiert dargestelltes Wissen sowie Lektüreempfehlungen auch für den Unterricht Deutsch als Fremdsprache und für die Lehrkräfteausbildung im Fach ...” (Prof. Dr. Almut Hille, in: Zielsprache Deutsch, Jg. 44, Heft 3, 2017)

Die Autor/innen:

Leonhard Herrmann, Dr., ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Germanistik der Universität Leipzig. 

Silke Horstkotte, PD Dr., ist Marie Curie Research Fellow an der School of Modern Languages and Cultures der University of Warwick.

 

Erstellt: 30.10.2019 - 08:17  |  Geändert: 01.11.2019 - 21:24

Verlag: