Die Zeuginnen. Von Margaret Atwood

Shortlist The Booker Prize 2019
"Und so steige ich hinauf, in die Dunkelheit dort drinnen oder ins Licht." - Als am Ende vom "Report der Magd" die Tür des Lieferwagens und damit auch die Tür von Desfreds "Report" zuschlug, blieb ihr Schicksal für uns Leser ungewiss. Was erwartete sie: Freiheit? Gefängnis? Der Tod? Das Warten hat ein Ende! Mit "Die Zeuginnen" nimmt Margaret Atwood den Faden der Erzählung fünfzehn Jahre später wieder auf, in Form dreier explosiver Zeugenaussagen von drei Erzählerinnen aus dem totalitären Schreckensstaat Gilead.

ISBN 978-3-8270-1404-7     25,00 €  Portofrei     Bestellen

"Liebe Leserinnen und Leser, die Inspiration zu diesem Buch war all das, was Sie mich zum Staat Gilead und seine Beschaffenheit gefragt haben. Naja, fast jedenfalls. Die andere Inspirationsquelle ist die Welt, in der wir leben."

Mehr Infos...

Leseprobe des Verlags

Presse:

"... ein Spionageroman nach der Art von John Le Carré, durchsetzt mit Dickens’scher Satire und Atwoods typischen humoristischen Anstrichen" (Gina Thomas, FAZ, 10.09.2019)

"Ihr intelligentes Fabulieren entfaltet seine Reize besonders in jenen Szenen, die von der bedrückenden Situation der an Ausbeutung und Unterwürfigkeit gewöhnten Bürger zeugen." (Ulf Heise, Freie Presse, 27.09.2019)

"Wenn Atwood die Rolle der Prophetin je lästig war, so nimmt sie doch die der Stellung beziehenden Autorin in ihrem neuen Roman lässig an." (Sylvia Staude, Berliner Zeitung, 24.09.2019)

»Das Buchevent des Jahres.« (SWR 2 "Lesenswert", 22.09.2019)

"ein komplexes Bild einer von Angst und Unterdrückung beherrschten Gesellschaft" (Märkische Oderzeitung, 20.09.2019)

»Nach dezentem Beginn steigert sich dieser Roman zu einem Thriller, in dem die überzeugenden Charaktere in meisterhafter Dramaturgie ein grandioses Gesamtbild ergeben.« (Wilhelmshavener Zeitung, 20.09.2019)

»ein wichtiger Beitrag zum Bewusstsein darüber, was nicht geschehen darf« (Katharina Kluin, Stern, 19.09.2019)

»Atwood ist in den › Zeuginnen‹ nicht die Erzählerin feinster psychologischer Nuancen, die sie auch sein kann; sie entscheidet sich hier für ihre nüchtern-lakonische, manchmal sarkastische Seite, für Geradlinigkeit, recht knappe Sätze und klare Aussagen.« (Sylvia Staude, Frankfurter Rundschau, 19.09.2019)

"'Die Zeuginnen' übertrifft den Vorgänger an Tempo, Handlungsreichtum und Dialog, es ist flotter geschrieben, stringenter gebaut, und es lässt keine Fragen offen." (Meredith Haaf, Süddeutsche Zeitung, 14.09.2019)

»Das ist ein Thriller und beste Unterhaltung.« (Peter Pisa, Kurier (A), 14.09.2019)

"ein großartiges Lesevergnügen" (Andreas Isenschmid, Die Zeit, 12.09.2019)

"Atwood’s Prosa ist kraftvoll wie immer, mit glasklar komponierten Sätzen, Rhythmus, ironischer Kraft und Freude an Worten und Wortspielen. Diese Autorin ist mit 79 Jahren immer noch genauso blitzgescheit wie man sie bisher kannte und hat nichts von ihrer erzählerischen Kraft eingebüßt." (Anne-Dore Krohn, rbb Kultur, 11.09.2019)

"Die Zeuginnen“ bietet neben der gewohnten sprachlichen Kraft Atwoods Tempo und das Finale eines Thrillers." (Matthias Halbig, Hannoversche Allgemeine, 10.09.2019)

Margaret Atwood auf Wikipedia

 

Erstellt: 08.10.2019 - 08:39  |  Geändert: 08.10.2019 - 08:40

Verlag: