Im Stein. Von Clemens Meyer

Im Stein von Clemens MeyerClemens Meyers zweiter Roman: Ein großes Gesellschaftsepos unserer Zeit. Ein vielstimmiger Gesang der Nacht: Prostituierte, Engel und Geschäftsmänner kämpfen und Geld und Macht und ihre Träume. Eine junge Frau steht am Fenster, schaut in den Abendhimmel, im Januar laufen die Geschäfte nicht, die Gedanken tanzen ihn ihrem Kopf.

ISBN 978-3-10-048602-8           22,99 €  Portofrei         Bestellen

"Der Pferdemann", der alte Jockey, sucht seine Tochter. "Der Bielefelder" rollt mit neuen Geschäftskonzepten den Markt auf, investiert in Clubs und Eroscenter. "AK 47" liegt angeschossen auf dem Asphalt. Schonungslos und zärtlich schreibt Clemens Meyer in seinem großen Roman von den Menschen, den Nachtgestalten, von ihrem Aufstieg und Fall, vom Schmutz der Straße und dem Fluss des Geldes. Mit großer Kraft und Emotion erzählt er die Geschichte einer Stadt, die zum Epochen-Roman unserer Zeit wird.

Mehr Infos...

Leseprobe des Verlags

Presse:

Meyer beschenkt den Leser mit einem überwältigenden Chor an Stimmen in einem neo-modernistischen Meisterwerk. […] Es ist bewundernswert ambitioniert und an vielen Stellen brillant. (Katharina Schaffner, Times Literary Supplement, 17.05.2017)

Clemens Meyers Roman ist – das lässt sich nicht anders sagen – ein Wurf, wie man ihn nicht alle Jahre in die Hände bekommt. (Rainer Moritz, Neue Zürcher Zeitung, 03.10.2013)

Der aufregendste, außergewöhnlichste Roman in diesem Herbst. (Gerrit Bartels, Der Tagesspiegel, 24.08.2013)

Eine Reise in die Nacht, brutal, dunkel, traumwandlerisch, surreal und oft grauenhaft präzise. Ein Buch über unser Land, unsere Gegenwart. (Volker Weidermann, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 18.08.2013)

Clemens Meyer auf Wikipedia

Erstellt: 08.10.2013 - 21:57  |  Geändert: 02.12.2020 - 18:04

Autoren: 
Verlag: