Einführung in Expertensysteme. Grundlagen, Anwendungen und Beispiele aus der elektrischen Energieversorgung. Von Zbigniew A. Styczynski, Krzysztof Rudion und André Naumann

Dieses Buch behandelt den Aufbau und den Einsatz von Expertensystemen in technischen Systemen an Beispielen der elektrischen Energieversorgung.
Nach einem geschichtlichen Abriss zur Entstehung und Verwendung von Expertensystemen werden die Grundlagen der Prädikatenlogik als Fundament wissensbasierter Systeme erklärt. Die Grundzüge der wissensbasierten Systeme, der Wissensakquisition und der Wissensspeicherung werden erläutert und ausgewählte intelligente Techniken vorgestellt. Mit zahlreichen Illustrationsbeispielen aus dem Gebiet der elektrischen Energieversorgung werden die spezifischen Probleme der Gestaltung von Expertensystemen in diesem Umfeld erläutert.

ISBN 978-3-662-53171-6     54,99 €  Portofrei     Bestellen

Das Werk ist in erster Linie für Studierende und Ingenieure der technischen Fächer, insbesondere der Elektrotechnik gedacht, die einen Einstieg in die Problematik suchen.

Mehr Infos...

Inhalt und Leseprobe

Die Autoren:

Univ.- Prof. Dr.-Ing. habil. Zbigniew Styczynski arbeitet an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und leitete bis April 2015 den Lehrstuhl für Elektrische Netze und Alternative Elektroenergiequellen. Zusätzlich war er Dozent an der Universität Stuttgart und TU Wroclaw. Er ist seit 2006 der Vorstandsvorsitzende des Zentrums für Regenerative Energien Sachsen-Anhalt e.V. Er war Mitgründer der Initiative Große Batterien im Netz (IBN) und war dort von 2001 bis 2003 deren Vorstand. Er ist Mitglied im CRIS Institute, dessen Präsident er von 2011 bis 2013 war. Außerdem ist er Mitglied im IEEE, ETG und CIGRE. Zwischen 2007 bis 2011 leitete er bei CIGRE/ Paris die weltweit tätige Working Group C6.15 Electric Energy Storage Systems und ist Mitglied in einer aktuellen Working Group zum Thema Speicher, C6.30. Er leitete und bearbeitete mehre Verbundprojekte zum Thema Gestaltung von zukünftigen Netzen u.a. im Rahmen des Programms E-Energy. Er ist Autor bzw. Co-Autor von mehr als 300 wissenschaftlichen Veröffentlichungen und Büchern. Im Jahre 1992 erarbeitete er ein originelles Konzept zu der Vorlesung Expertensysteme, die er von 1993 bis 2000 an der Universität Stuttgart und von 1999 bis 2012 an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg gehalten hat.

Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Krzysztof Rudion arbeitet an der Universität Stuttgart und hat dort die Professur für Integration Erneuerbarer Energien am Institut für Energieübertragung und Hochspannungstechnik inne. Er promovierte und habilitierte im Gebiet der Netzintegration von Windenergieanlagen sowie Planung und Optimierung von HGÜ-Netzen und bekam im Jahr 2012 die Venia Legendi für das Gebiet Elektrische Energiesysteme. Er ist Mitglied im IEEE, VDE ETG und CIGRE. Er war Mitglied in der CIGRE TF C6.10 (Low and Medium Voltage Grid Benchmarks) und seit 2006 Co-Chairman in der IEEE Subcommittee Europe. Er leitete mehrere Projekte zum Thema Smart Grids und ist Autor bzw. Co-Autor von mehr als 80 wissenschaftlichen Veröffentlichungen. Seit 2014 liest er an der Universität Stuttgart die Vorlesung Expertensysteme in der elektrischen Energieversorgung.

Dr.-Ing. Andre Naumann ist stellvertretender Gruppenleiter am IFF in Magdeburg. Er promovierte auf dem Gebiet der IKT für Smart Grids. Er ist Mitglied im IEEE, VDE ETG. Er leitete einige Forschungsprojekte (national und international) zum Thema Smart Grids und ist Lehrbeauftragter an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg zum Thema Expertensysteme. Er ist Autor bzw. Co-Autor von mehr als 20 wissenschaftlichen Veröffentlichungen.

 

Erstellt: 25.02.2019 - 06:36  |  Geändert: 02.12.2020 - 17:58