1948 von Yoram Kaniuk

1948 von Yoram Kaniuk Wir waren wie Kinder, geradezu unverschämt jung. Einfaltspinsel waren wir, Partisanen. Dies ist die Geschichte eines jungen Mannes, der voller Heldenmut die Schule verlässt und kurz darauf dem Tod in die Arme läuft. Der im Mut die Sinnlosigkeit erkennen muss, die historische Schuld bei allem Recht, die Naivität im Heroismus.
ISBN 978-3-351-03523-5          19,99 €  Portofrei          BestellenWarenkorb

Fünf Jahrzehnte konnte der große israelische Schriftsteller Yoram Kaniuk nicht über seine Erlebnisse im Unabhängigkeitskrieg von 1948 schreiben. Jetzt erzählt er in unwiderstehlich schönen Bildern und schockierenden Momentaufnahmen von dem Kampf, der zur Entstehung des Staates Israel führte. Mit historischer Karte, Zeittafel, Glossar und einem Porträt des Autors im Anhang. Kaniuk hat sich nie gescheut, bis an die Grenze des Sagbaren zu gehen, und manchmal darüber hinaus. FAZ

Mehr Infos...

Bruch mit der eindimensionalen Geschichtsschreibung Israel schöpft aus den Heldengeschichten seine Kraft und formt damit eine gesamtgesellschaftliche Identität des Zusammenhalts. In "1948" bricht Yoram Kaniuk diese eindimensionale, staatlich orchestrierte Geschichtsschreibung. -> Süddeutsche Zeitung vom 15.05.2013