15.01.2017 um 18:00 Freiheit & Demokratie – Globale Themen im Kontext. Public Viewing

Snowden spricht in München und der Mainstream ignoriert ihn: „Man muss ja bei sich selbst anfangen“. Es sind die großen Fragen, um die es an diesem Abend geht. Das Onlinemedium AcTVism hat am Sonntag in die Münchner Muffathalle eingeladen. Unter dem Titel „Freiheit & Demokratie – Globale Themen im Kontext“ behandelten sechs führende Experten die Krisen der Gegenwart. von Florian Hauschild → RTDeutsch 16.01.2017

 

Zu diesem großen Thema präsentiert das relativ junge Münchner Onlinemedium acTVism eine außergewöhnliche Live-Interview-Veranstaltung.
Sechs hochinteressante Gäste werden Zain Raza zu folgenden Themen Rede und Antwort stehen:

Entwicklung, Möglichkeiten und Notwendigkeit von politischem Aktivismus und Graswurzelbewegungen.
Srećko Horvat, Philosoph und Aktivist. Einer der Gründer des Subversive Festivals, bei dem das berühmte "Stinkefingervideo" mit Yanis Varoufakis entstand. Mit diesem zusammen hat er auch DiEM25 ins Leben gerufen.

Aufgaben und Rollen von unabhängigen Medien und Leitmedien.
Paul Jay, Vorstandsvorsitzender und leitender Redakteur von The Real News Network (TRNN), einem werbefreien, nutzerfinanzierten Nachrichtensender. Außerdem produziert er gerade einen Dokumentarfilm über die Koch Brothers und Ihre "Klimaskepsis".

Freiheit und Demokratie im ökonomischen System
Richard D. Wolff, emeritierter Wirtschaftsprofessor und laut der New York Times Amerikas prominentester marxistischer Ökonom.

US-Außenpolitik und die Rüstungsindustrie
Jeremy Scahill, Enthüllungsjournalist und einer der drei Gründer von The Intercept. Außerdem Produzent und Drehbuchautor des preisgekrönten Films Dirty Wars - Schmutzige Kriege.

Westliche Außenpolitik und die Rolle Deutschlands
Jürgen Todenhöfer, ehemaliger Medienmanager und Politiker. Unter anderem durch seinen Reisebericht aus dem IS kontrovers diskutiert, hat er kürzlich die redaktionelle Leitung der Wochenzeitung "Der Freitag" übernommen.

Privatsphäre, Bürgerrechte und Massenüberwachung
Edward Snowden bedarf wohl keiner Kurzbeschreibung


Termin: 15.01.2017 um 18:00 (Einlass ab 17:00)

Ort: Buchladen Neuer Weg Sanderstr. 23, 97070 Würzburg

Veranstalter in Würzburg: DiEM25 DSC Würzburg , attac Würzburg, DFG-VK Würzburg, Buchladen Neuer Weg

Eintritt: Es wird von der Veranstaltung einen kostenlosen Livestream geben, den wir gerne mit Euch zusammen anschauen würden. Der Eintritt ist frei, wir bitten aber um Spenden, die wir dem Veranstalter weiterreichen wollen.

Detailliertere Informationen zur Veranstaltung und auch zu acTVism sind hier nachzulesen:
http://www.actvism.org/events/event-freedom-and-democracy-snowden/

Programmablauf:
17:00     Einlass
18:00     Eröffnungsrede Zain Raza von acTVism Munich e.V.
18:20     Interview mit Srećko Horvat über Entwicklungen, Möglichkeiten
             und die Notwendigkeit  des politischen Aktivismus und von
             Graswurzelbewegungen
18:50     Interview mit Paul Jay von The Real News Network (TRNN) über
             die Rolle von unabhängigen Medien und Leitmedien
19:20     Interview mit Richard D. Wolff über Freiheit und Demokratie
             im ökonomischen System
19:45     Pause
20:10     Interview mit Jeremy Scahill über die US-Außenpolitik
             und den militärisch-industriellen Komplex
20:35     Interview mit Jürgen Todenhöfer über die Außenpolitik
             des Westens und die Rolle Deutschlands
21:05     Interview via Internet-Live-Stream mit Edward Snowden
             über den Überwachungsstaat, die Privatsphäre und
             den Abbau von Bürgerrechten
21:40     Launch Crowdfunding-Aktion acTVism Munich e.V.
22:00     Ende
 

Erstellt: 25.12.2016 - 18:00  |  Geändert: 22.01.2017 - 11:10