'Wien. Die Perle des Reiches'. Planen für Hitler. Hrsg.: Architekturzentrum Wien Az W

'Wien. Die Perle des Reiches'. Planen für Hitler. Hrsg.: Architekturzentrum Wien Az WKatalog zur Ausstellung im Architekturzentrum Wien, 2015. Dieses umfangreiche Buch widmet sich dem Wiener Baugeschehen während des Nationalsozialismus. Mit der Schaffung Gross-Wiens stieg die Donaumetropole nach Berlin zur zweitgrössten Stadt des Reichs auf.

ISBN 978-3-906027-78-4     48,00 €  Portofrei      Bestellen

Räumliche Leitbilder wurden entwickelt und Wiens geopolitische Rolle im Reich definiert. Eine Vielzahl von Planungen war die Folge, von Projekten monumentaler Stadtteile bis hin zu Einzelbauten ebenso wie Infrastruktur-, Industrie- und Bebauungskonzepte. Architektur und Städtebau wurden für die aggressive Expansionspolitik des NS-Regimes instrumentalisiert.

Die hier erstmals präsentierte Bau- und Planungstätigkeit für Wien im Dritten Reich ermöglicht die Analyse von Bauwerken im Zusammenhang mit den Zielen des NS-Regimes. Dabei wird auch dem verbreiteten Mythos nachgegangen, Wien habe im Planungsgeschehen des nationalsozialistischen Staats keine oder nur eine untergeordnete Rolle gespielt. Das Buch verdeutlicht zudem, wie Dezentralisierung mit dem Ziel der Hinwendung zur Stadtlandschaft die aufgelockerte und autogerechte Stadt nach 1945 vorwegnimmt und verweist auf Kontinuitäten innerhalb der Planungen über das Kriegsende hinaus.Erscheint zur Ausstellung "Wien Die Perle des Reiches. Planen für Hitler" im Architekturzentrum Wien (19. März bis 17. August 2015).

Mehr Infos...

 

Erstellt: 22.10.2015 - 08:18  |  Geändert: 02.12.2020 - 18:02