Nachdenken über Deutschland. Das kritische Jahrbuch 2015 / 2016. Von Albrecht Müller und Wolfgang Lieb

Nachdenken über Deutschland. Das kritische Jahrbuch 2015 / 2016. Von Albrecht Müller und Wolfgang LiebWie funktioniert Meinungsmache? Wolfgang Lieb und Albrecht Müller fassen die politisch wichtigsten Themen des Jahres 2015 zusammen und liefern Nachrichten, Analysen und Hintergrundinformationen, die im Medienmainstream sonst nicht zu hören oder zu sehen sind.

ISBN 978-3-86489-105-2     14,99 €  Portofrei       Bestellen

Und sie regen zum Nachdenken an mit dem Ziel, dass immer mehr Bürgerinnen und Bürger immer weniger bereit sind, sich von skrupelloser Manipulation und willfähriger Meinungsmache bevormunden zu lassen.

Mehr Infos...

Einleitung
Nachdenken über Deutschland – für alle, die es besser wissen wollen! Alle Jahre wieder stellen wir Ihnen eine gedruckte Fassung interessanter Beiträge aus dem Internetportal NachDenkSeiten vor und zur Verfügung. Wir haben einige der wichtigsten Beiträge ausgewählt. Ein Blick auf die Gliederung zeigt Ihnen, was Sie dieses Jahr unter anderem erwartet: Texte zum Nachdenken über die Verhandlungen mit Griechenland, die neue (alte) Angst vor Fremden, die Gewerkschaften, die Bildungspolitik und die SPD, den NSA-Skandal und die deutsche Medienwelt.

In diesem Jahr hat Sahra Wagenknecht einen interessanten Einführungstext geschrieben.

Seit acht Jahren bringen wir wichtige Artikel der NachDenkSeiten in gedruckter Fassung für jene heraus, die einmal in Ruhe das zurückliegende Jahr Revue passieren lassen möchten und sich dafür nicht an den Computer setzen wollen oder können. Als Nachschlagwerk nutzen wir das Jahrbuch auch selbst.

Wir wollen mit dem jährlichen »Nachdenken über Deutschland « zugleich den Freundinnen und Freunden der NachDenkSeiten die Möglichkeit geben, mit einer gedruckten Fassung in ihrem Freundes- und Bekanntenkreis über die kritische Website NachDenkSeiten zu informieren. Natürlich würden wir uns freuen, wenn auf diese Weise noch mehr Menschen auf die NachDenkSeiten aufmerksam würden. Im Jahr 2015 haben mehr Menschen als je zuvor die NachDenkSeiten besucht und sich Denkanstöße geholt, inzwischen weit mehr als 100 000 Besucher pro Tag.

Das ist aber noch durchaus ausbaufähig und es wäre im Interesse einer vielfältigeren Meinungsbildung und damit einer lebendigen Demokratie. Je mehr Menschen die NachDenkSeiten lesen, umso größer ist die Chance, auf Menschen zu treffen, mit denen man sich mit Gewinn austauschen und sich politisch einmischen kann. Das ist unser Ziel – so viele Menschen zu erreichen, dass man von einer NachDenkSeiten-Informations- und Austauschgemeinschaft sprechen kann. Wiederum nicht um der NachDenkSeiten willen, sondern um wenigstens teilweise die Lücke auszufüllen, die die Parteien und die Leitmedien hinterlassen haben, weil es in ihren Reihen viel zu selten kritische und an Sachfragen orientierte Diskussionen gibt.

Viel Spaß bei der Lektüre, jedenfalls einen geistigen Gewinn wünschen Ihnen die Herausgeber der NachDenkSeiten

Albrecht Müller und Wolfgang Lieb

Aus: Nachdenkseiten

Demokratie im Würgegriff Verantwortlich: Jens Berger Anfang Oktober ist das neue Jahrbuch 2015/2016 „Nachdenken über Deutschland“ erschienen. Darin sind wie gewohnt ausgewählte Texte der vergangenen Monate zu finden, thematisch zusammengestellt in verschiedenen Rubriken („Griechenland und die Troika“, „Pegida und das Feindbild Islam“ oder „Medien und Meinungsmache“). Dieses Jahr hat Sahra Wagenknecht das Vorwort beigesteuert, ein exklusiver Text über Griechenland und das Exempel, das an diesem Land bzw. an Syriza statuiert wird. Einen Auszug aus diesem Text lesen Sie im Folgenden – vor dem Hintergrund, dass an diesem Montag, den 9. November, in Brüssel wieder einmal die Euro-Finanzminister tagen und Athen laut EU-Währungskommissar Moscovici nun rasch Reformen umsetzen müsse. → Nachdenkseiten 18.11.2015

 

 

Erstellt: 07.10.2015 - 10:40  |  Geändert: 02.11.2016 - 17:57

Verlag: