Fuchsjagd im Buchladen. Samstag 26.09.2015

Fuchsjagd1 im Buchladen am 26.09.2015 Bild: Eva RuppertAufmerksame Passantinnen machten Samstag Nachts eine ungewöhnliche Entdeckung. Beim Blick in unsere Schaufenster staunten sie nicht schlecht: Ein Fuchs stolzierte zwischen den Büchern auf und ab.  Schnell sammelte sich eine größer werdende Menschenmenge, die sich das ungewönliche Schauspiel nicht entgehen lassen wollte. Wie ist das möglich? Ein Fuchs in der Stadt und dann noch im Buchladen, statt wie man doch vermuten sollte, im Hühnerstall. Nun ja, auch Füchse müssen sich heutzutage weiterbilden, denn Hühnerställe gibt es so gut wie keine mehr, jedenfalls nicht für Füchse, da ist lebenslanges Lernen  unvermeidlich, will man auch zukünftig noch seinen Beruf als Fuchs ausüben.

Die Passantinnen verständigten umgehend die Polizei und einen Mitarbeiter des Buchladens, so dass wir vor Ort waren, bevor die Polizei eintraf. Die Zeit konnten wir nutzen, um zur Aufklärung des Phänomens beizutragen. Die Neugierigen seien auf folgendes Buch verwiesen. →Tiere in der Stadt. Eine Naturgeschichte. Von Bernhard Kegel . Darin findet sich vieles Wissenswerte.

Die anschließende Fuchsjagd gestaltete sich dann doch etwas schwieirg. Der Buchladen bietet einem schlauen Fuchs viele Möglichkeiten sich zu verstecken um den Häschern zu entgehen. Das verängstigte Tier entkam immer wieder den Zugriffsversuchen der OrdnungshüterIn, die mit Courage, Energie und Einfühlsamkeit zur Tat schritten und durch ihre Hartnäckigkeit und Systematik letzten Endes Erfolg hatten: Der sich heftig wehrende Fuchs wurde festgenommen und umgehend in den Ringpark gefahren, wo er in die Freiheit entlassen wurde.

Großes Aufatmen und Applaus für die KollegInnen von der Polizei. Alle die zum guten Ausgang beigetragen  unseren herzlichen Dank.

 

 

Weitere Meldungen:

 

 

Aktuelle Meldung: "Einbruch" in Buchladen Neuer Weg in der #Sanderstraße - Kennt jemand vielleicht den Täter?UPDATE: Weitere Infos bit.ly/Tierischer-EinbruchFoto: Vii Ckey

Posted by Blaulicht Würzburg on Samstag, 26. September 2015

 

 

Erstellt: 27.09.2015 - 20:11  |  Geändert: 10.10.2015 - 09:47