Bericht zum Mexiko-Abend

Dirk-Reinhardt-Mexiko-AbendDirk Reinhardts Buch Train Kids hat den Jugendleseclub so begeistert, dass dieser sich entschloß, sich mit dem schwierigen Thema weiterhin zu beschäftigen. Wie könnte man das Würzburger Publikum auf die Minderjährigen aus armen Verhältnissen in Mittelamerika aufmerksam machen, die ihre Heimat verlassen müssen, um eine bessere Zukunft in den USA zu finden? Auf die höchst gefährliche Reise, die sie unternehmen, auch wenn sie dabei umkommen könnten?

Nach dem gelungenen Schaufenstervorlesen am Welttag des Buches veranstaltete der Jugendleseclub mit dem Buchladen Neuer Weg einen Mexiko-Abend mit allgemeinen Informationen über das Land, einer szenischen Repräsention des Buches und einer Lesung mit dem Autor Dirk Reihhardt. In den Pausen wurden mexikanischen Köstlichkeiten serviert. Alle gesammlten Spenden gehen an die Herberge in Tapachula um die Arbeit der Scalabriner zu unterstützen.           


 

México

Der 12. Oktober 1492, d.h. der Tag der Entdeckung Amerikas, hatte auch für Mexiko gewaltige Folgen. Die goldgierigen Conquistadores besiegten die aufständischen Ureinwohner, denen sie begegneten, und etablierten eine Kolonie, die die Kassen des spanichen Reiches wieder auffüllen sollten. Die "Reconquista" ("Wiedereroberung", d.h. der Krieg gegen die Araber und deren Vertreibung aus Spanien) hatte die Staatskassen ausgeschöpft.

Diego Rivera Murales

Der mexikanische Künster Diego Rivera malte zwischen 1929-1943 verschiedene Ausschnitte aus der Geschichte Mexikos auf die Wände staatlicher Gebäude in Mexiko. Sie wurden im Laufe der Präsentation gezeigt und erklärt, um anschließend noch Themen anzusprechen, mit denen sich Rivera wahrscheinlich auseinandersetzen würde, wäre er noch am Leben: Zum einen das Massaker von Ayozinapa. Das Verschwinden von 43 Studenden machte der mexikanischen Gesellschaft deutlich, wie verwickelt die staatlichen Institutionen und die Politik mit der Kriminalität, den Drogenmafias y Gangs sind. Und zum anderen die illegale Emigration in den Norden, die lebensgefährlich ist.


 

Literatur

Train Kids. Von Dirk Reinhardt

Sachbücher, Filme, Jugendbücher, Kochbücher, Krimis, u.s.w. über Mexiko finden sie hier


 Szenische Präsentation

jugendleseclub-mexiko-abend

Mit viel Kreativität und Elan konnte der Jugendleseclub das Publikum begeistern: Auf wenige Minuten komprimiert zeigte er die ausschlaggebenden Passagen des Buchs - die spannende Sequenz endete aber gerade an der Stelle, die Neugier erweckt, das Buch zu Ende zu lesen!

Jugendleseclub-Mexiko-Abend  Jugendleseclub-Mexiko-Abend Jugendleseclub-Mexiko-Abend  Jugendleseclub

 


Lesung mit Autor Dirk Reinhardt

Hightlight des Abends war die Lesung mit dem Autor Dirk Reinhardt. Er erzählte zunächst über die Entstehung seines Jugendromans. Insbesondere seine Erfahrungen in Mexiko, von denen er auch Fotos zeigte, lieferten die nötigen Informationen, um die Ausgangslage der Zugskinder zu begreifen. Jeder vorgelesener Auszug brachte nicht nur die Realität der Jugendlichen näher, sondern er ermöglichte, die Gedanken, Gefühle und Ängste des Protagonisten zu erfahren.

Dirk-Reinhardt-Mexiko-Abend  Dirk Reinhardt Mexiko Abend

Abschließend erzählte der Autor über  die Arbeit der Scalabriner und deren Umstände in der Herberge in Tapachula. Denn die Jugendlichen im Roman sind zwar fiktiv aber der Padre und die Herberge sind absolut real, und die  Geschehnisse im Roman beruhen auf wahren Tatsachen: Dirk Reinhardt tauschte sich mit vielen Kindern und Jugendlichen aus, um Train Kids zu schreiben. Die Kinder teilten ihre Geschichten mit ihm und er gibt sie nun an uns weiter, und wir können nur hoffen, dass es diesen Kindern gut geht, wo immer sie jetzt sind.


Vorlesemarathon in der Stadtsbibliothek, weitere Aktionen

Im Hof der Stadtbibliothek las der Jugendleseclub aus Train Kids ununterbrochen vor. In gemütlicher Atmosphäre beendeten die Jugendlichen die Aktionen zum Buch - allerdings nur für den Sommer.

Denn für Herbst/Winter 2015 sind weitere Veranstaltungen geplant!

 

Erstellt: 07.07.2015 - 12:36  |  Geändert: 11.07.2015 - 22:30