Zum Töten bereit. Von Lamya Kaddor

Zum Töten bereit. Von Lamya KaddorWarum deutsche Jugendliche in den Dschihad ziehen. "Wir sehen uns im Paradies", schrieben die fünfzehnjährige Sabina und ihre Freundin Samra an ihre Eltern, bevor sie spurlos nach Syrien verschwanden.

ISBN 978-3-492-05703-5      14,99 €  Portofrei      Bestellen

Ahmed C. ist in Ennepetal geboren und liebte Fußball bevor er sich als Selbstmordattentäter in Bagdad in die Luft sprengte. Über fünfhundertfünfzig deutsche Dschihadisten, der jüngste von ihnen dreizehn Jahre alt, sind bislang in Richtung Kriegsgebiet ausgereist. Vor allem in den Reihen der brutalen Terrormiliz IS wollen sie als "Gotteskrieger" dienen, während ihre Freunde zu Hause in Deutschland einen Schulabschluss machen. Die islamische Religionslehrerin und Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor kennt persönlich mehrere junge Menschen darunter einige ihrer Ex-Schüler , die auf der Suche nach Anerkennung und Akzeptanz der Dschihad-Romantik verfallen sind. Sie berichtet von einer orientierungslosen Generation und erklärt, was wir tun können und müssen, um die Radikalisierung unserer Kinder zu stoppen.

"Sie sollen meine kritische Stimme im Kopf behalten, die sagt: Lass den Schwachsinn!" Lamya Kaddor.

Mehr Infos...


 

Buchbesprechung

„Zum Töten bereit”: Warum ziehen Jugendliche in den Dschihad? Dinslaken. Eine wachsende Szene, gefährlich, sehr aktiv. Radikale Salafisten sprechen Jugendliche als „potenzielle Rekruten” für den Dschihad an. In vielen deutschen Städten werden junge Leute „tagtäglich mit salafistischem Gedankengut infiltriert. Erfolgreich. Nachhaltig”. Von Yuriko Wahl-Immel → dpa, Aachener Zeitung vom 03.02.2015

 

 

Erstellt: 06.02.2015 - 16:16  |  Geändert: 11.11.2016 - 18:55

Autoren: 
Verlag: