Hitlers Helferinnen. Deutsche Frauen im Holocaust. Von Wendy Lower

Hitlers Helferinnen. Deutsche Frauen im Holocaust. Von Wendy Lower

Sie waren jung und sie waren ehrgeizig. Den deutschen Truppen, die in Polen, in die Ukraine und in Weißrussland einmarschierten, folgten Hunderttausende von Frauen.

ISBN  978-3-446-24621-8       24,90 €  Portofrei       Bestellen

Krankenschwestern waren dabei, Bürokräfte, aber auch die Ehefrauen von SS-Männern. Vielen von ihnen war eine Unterstützung im Hintergrund nicht genug. Sie griffen selbst zur Waffe, folterten und töteten Unschuldige. Nach dem Krieg wurden diese Taten verschwiegen und verdrängt. Wendy Lowers Buch nimmt die unterschiedlichen Rollen von Frauen während des Genozids in den Blick: Sie zeigt sie als Zeuginnen, Komplizinnen und Täterinnen. Und sie erklärt, wie in einem Klima enthemmter Gewalt alle zivilisatorischen Tabus fallen.

Mehr Infos...

«Hitlers Helferinnen» - Auch Frauen waren Täterinnen. München (dpa) - Glaubt man der Historikerin Wendy Lower, begann der Völkermord der Nazis in den Krankenhäusern. «Die ersten Methoden waren die Schlaftablette, die Injektionsnadel und das Verhungernlassen. Die ersten Opfer waren Kinder», schreibt die Autorin aus Kalifornien in ihrem Buch «Hitlers Helferinnen». Von dpa → MV vom 29.07.2014