Donnerstag 27.06.2024, 19.30 Ökonomie von Aufrüstung und Krieg

Ökonomie von Aufrüstung und Krieg
Wirtschaftliche Triebkräfte des militärisch-industriellen Komplex
Vortrag und Gespräch mit Matthias Jochheim


Bundesverteidigungsminister Pistorius fordert, Deutschland müsse „kriegstüchtig“ werden. Die USA brechen trotz einer Kette verlorener Kriege, - von Vietnam über Afghanistan und Irak bis zur blutigen Sackgasse in der Ukraine - immer neue Rekorde im Bereich ihrer Rüstungsausgaben.

Es geht darum, die aktuell dominierenden ökonomischen Wirkprinzipien besser zu verstehen, Kriegsursachen zu entschlüsseln, und damit einen Beitrag zur Demontage von Kriegspropaganda zu leisten.

weitere Infos

Termin: 27.06.2024, 19.30 Uhr

Ort: Buchladen Neuer Weg, Sanderstraße 23-25, Würzburg Tel 0931 / 35590-0

Veranstalter: DFG-VK Würzbug / Attac Würzburg bundesweite AG attac Globalisierung & Krieg

Eintritt : frei
Anmeldung erbeten unter 0931/355900 oder per E-Mail: buchladen@neuer-weg.com

Zum Autor: Matthias Jochheim ist u.a. aktiv bei IPPNW Frankfurt (Internationale Ärzte für die Verhütung des Atom krieges, Ärzte in sozialer Verantwortung e.V.) und ATTAC BAG GUK (bundesweite Arbeitsgruppe und Netz werk Globalisierung und Krieg).

Ökonomie von Aufrüstung & Krieg

 

Ökonomie von Aufrüstung & Krieg
Vortrag von Matthias Jochheim am 27.06.2024 im Buchladen Neuer Weg
Krisz Webber Youtube 03.07.2024

Vortragstext und weitere Informationen zur VeranstaltungBundesweite AG Globalisierung und Krieg

 

Erstellt: 28.05.2024 - 10:39  |  Geändert: 17.07.2024 - 11:06