Der Transparenztraum. Literatur, Politik, Medien und das Unmögliche. Von Manfred Schneider

 

Erstellt: 08.11.2013 - 17:11  |  Geändert: 29.01.2022 - 06:09

Seit der Antike hadern Priester, Richter, Philosophen, Künstler und Politiker mit der Unzugänglichkeit von Herzen, Seelen oder Gehirnen. Nur zu gerne hätten sie das Geheimnis aus der Welt geschafft! Manfred Schneider erzählt die Geschichte des Traums und Albtraums von der Transparenz in zehn Kapiteln.

ISBN 978-3-88221-082-8     19,90 €  Portofrei     vergriffen

Sein tiefgründiger Essay führt von Descartes Philosophentraum über die Französische Revolution, die Sozialutopien des 19. Jahrhunderts, die moderne Glasarchitektur, den Surrealismus, die russische Revolution bis zu Walter Benjamin und viele Autoren des 20. Jahrhunderts. Er reicht bis zu den intellektuellen und wissenschaftlichen Absurditäten unserer Tage, allen voran den mit Unsummen geförderten Neurosciences und ihrem Versprechen, dem Gehirn beim Denken zuzuschauen.

Mehr Infos...

 

Erstellt: 08.11.2013 - 17:11  |  Geändert: 29.01.2022 - 06:09