Reform und Revolution. Hrsg. Robert Steigerwald, Ekkehard Lieberam und Manuel Kellner

Reform und Revolution. Revolutions- und Klassentheorie im 21. Jahrhundert. Herausgegeben von Robert Steigerwald, Ekkehard Lieberam, Manuel KellnerRevolutions- und Klassentheorie im 21. Jahrhundert. Wenn der Trümmerhaufen zum Aussichtsturm geworden ist, wie Georg Fülberth sagte, ist die theoretische Selbstverständigung, Orts- und Perspektivenbestimmung notwendige Voraussetzung aktueller und künftiger Kampf- und Widerstandsaktionen.

ISBN 978-3-942281-60-7     12,80 €  Portofrei      Bestellen

Aktivisten und Theoretiker verschiedener marxistischer Strömungen trafen sich dazu in der Marx-Engels-Stiftung und diskutierten das Problem der Dialektik von Reform und Revolution. Sind die vielfältigen Protest- und Widerstandsaktionen in Europa Vorboten einer nahenden sozialen Revolution oder nur Zeichen verzweifelter Abwehrkämpfe einer weitgehend marginalisierten Klasse? Lässt die Krise des Klassenbewusstseins ein organisiertes Handeln der Betroffenen zu? Welche Rolle spielen die traditionellen Arbeiterparteien in dieser Auseinandersetzung? Müssen sich diese stärker auf die neuen sozialen Bewegungen beziehen?

Mehr Infos...

Kein Stillstellen. Ein Sammelband mit Beiträgen zur Revolutionstheorie → Jungewelt vom 30.09.2013