Die Machtmaschine. Sex, Lügen und Politik. Von Sascha Adamek

Die Machtmaschine von Sascha AdamekWie Politik zum Geschäft verkommt und Ideale zur Ware werden. Alle vier Jahre wählen wir eine neue Bundesregierung. Doch wer hat wirklich die Macht im Staat? Wer hat sie offen? Wer hat sie verdeckt? Wer sind die Drahtzieher im Hintergrund, die Regisseure der Macht?

ISBN 978-3-453-20018-0   19,99 €   Portofrei     Bestellen

Packend und detailreich schildert Sascha Adamek das unsichtbare Zusammenspiel von Regierungspolitikern, Lobbyisten und Medienmächtigen. Ein Spiel, dessen Regeln allzu oft aus bestellten Wahrheiten, Lügen und Manipulationen bestehen.
Über die gängigen Spielarten von Polit-Sponsoring, verdeckten Spenden und Wohlfühl-Lobbyismus blickt Sascha Adamek in seinem neuen Buch hinaus. Hinter der verschwommenen Matrix politischer Netzwerke deckt er einen in Deutschland bislang kaum beleuchteten Aspekt auf ein System gegenseitiger Abhängigkeit, den menschlichen Makel als Machtfaktor: Wenn es der Durchsetzung eigener Ziele dient, wird skrupellos selbst intimes Wissen eingesetzt, um damit den politischen Gegenspieler auszuschalten.

Sascha Adamek fördert mit seinen Recherchen schamlose Interessenverquickungen zwischen wirtschaftlicher und politischer Macht zutage. Sein beunruhigendes Fazit: Die Mächtigen in unserem Land haben längst jegliche Kontrolle verloren. Die Politik schafft sich ab.

Mehr Infos...


Buchbesprechungen

  • Politik über die Medien-Bande gespielt. Sascha Adamek über erpressbare Politiker und Verstrickungen mit der Presse. Interview Reinhard Jellen -> Telepolis 25.06.2013
  • Buch der Woche mit vielen Informationen vom -> derFreitag 02.04.2013
  • Warum Horst Köhler zurücktrat. Alle rätselten jahrelang: Warum trat Horst Köhler im Mai 2010 vom Amt des Bundespräsidenten zurück? Eine Antwort versucht das neue Buch des ARD-Journalisten Adamek. Sie lautet: wegen Angela Merkel. Von Hans Peter Schütz. -> Stern.de vom 26.03.2013

 

 

Erstellt: 02.04.2013 - 12:20  |  Geändert: 30.07.2022 - 19:59

Autoren: 
Verlag: