Günther Jakobs: ABC der wilden Piraten. Buchempfehlung von Britta Kiersch

ABC der wilden Piraten. Von Günther JakobsBuchempfehlung
Günther Jakobs: ABC der wilden Piraten     Carlsen     978-3-551-17052-1     12,99 €

Die Grundidee zu diesem Buch ist nicht neu: Ich will Kindern das ABC nahe bringen, indem ich Sätze bilde mit möglichst vielen Worten, die mit dem jeweiligen Buchstaben beginnen. Idealerweise mache ich das dann auch noch in Reimform. Was selten der Fall ist, schafft Günther Jakobs, denn ihm ist es gelungen eine richtig lustige, aber auch sinnvolle Geschichte auf diese Art zu schreiben.

„Acht alberne Abenteurer, Aaron, Armin, Albrecht, Achim, Aike, Alfons, Arndt und Andy angelten nach appetitlichen Aalen. Aber als alle Aale es ahnten und ablehnten anzubeißen, ärgerten sich die acht. Abends aßen alle Algen. Bertram, das ist der Boss der Bande, besitzt den besenhaftesten Bart der Bande an Bord, wie ein Bär. Bertram brüllte besonders böse: ‚Blöde Bauernbande! Wir brauchen Bekömmliches! Zum Beispiel Barsche, Bohnen, Blaubeeren, Blätterteig, Blumenkohl, Bratlinge, Brühe, Brokkoli, Bio-Bananen oder Butterbrote.’ Clever, der Captain! Und charmant! Und chic! Und schön!“

Spätestens bei dem „und chön“ muss man lachen, den der Pirat, der das sagt, verfügt über gigantische Zahnlücken und man hört ihn förmlich das „s“ verschlucken. Und in diesem Stil geht die Geschichte dieser nicht gerade superhellen Piraten weiter. Sie kapern ein leeres Schiff, haben Durchfall und Heimweh und müssen mit Nixen und Ungeheuern klarkommen.

Ein höchst gelungenes und unterhaltsames ABC-Buch, das durchaus eine sprachtechnische Herausforderung für den Vorleser darstellt. Bemerkenswert sind auch Judith, Lisa und Pia, - und sie sind nicht die einzigen Frauen an Bord. Ein bisschen schräg und humorvoll (also absolut stimmig) illustriert hat Günther Jakobs seine Geschichten und ihm ist so ein sehr empfehlenswertes Buch für Piraten- und Zungenbrecherfreunde gelungen.

Von Britta Kiersch

Günther Jakobs: ABC der wilden Piraten

Erstellt: 19.08.2015 - 08:50  |  Geändert: 19.08.2015 - 08:50

Themen: