Voices of Transition. Film (DVD) Von Nils Aguilar

Voices of Transition. Film (DVD) Von Nils AguilarFruchtbare Wege in die Zukunft. Ein inspirierender Dokumentarfilm über die Pioniere des Wandels. Das gegenwärtige Agrarmodell der industrialisierten Welt stößt an bedrohliche Grenzen. Sobald man weiß, wie es besser geht, werden aus Krisen jedoch positive Herausforderungen ...

ISBN 978-3-00-043981-0     14,90 €  Portofrei      Bestellen

"Voices of Transition" präsentiert fruchtbare Wege zu einer "postfossilen Kultur", die auf vermehrte, dezentrale Selbstversorgung setzt und auf eine Stärkung des Miteinanders. Eindrückliche Beispiele aus Kuba, Frankreich und England zeigen, wie wir unsere Felder und Städte auf die doppelte Herausforderung von Klimawandel und Ressourcenknappheit vorbereiten und noch dazu an Lebensqualität gewinnen können.Technische Angaben:

Originalfassung mit deutschen Untertiteln, deutschem Voiceover und Bonusmaterial: Interview mit Rob Hopkins, Trailer. Ton: Surround 5.1 + Stereo 2.0Der Filmemacher und Soziologe Nils Aguilar erzählt in seinem 65-minu tigen Dokumentarfilm "Voices of Transition" von eingängigen und mitreißenden Beispielen des sozialökologischenWandels in England, Frankreich und Kuba.

Wie können wir in Zukunft die Welt ernähren? Und wie gestalten wir den Übergang in eine postfossile, relokalisierte Wirtschaft?

Teil I: Von Agrarfabriken zu Waldgärten. Frankreich ist in der Forschung zur Agroforstwirtschaft weltweit führend. Das natürliche Wald-Ökosystem scheint die beste Inspirationsquelle zu sein, wenn es gilt, aus leblosen Monokulturen wieder ertragreichere essbare Landschaften zu gestalten.

Teil II: Kulturwende gemeinsam gestalten Die ursprünglich aus England stammende "Transition Town Bewegung" boomt heute weltweit: Statt auf ein Umlenken der Politik zu warten, bringen engagierte Nachbarschaften die Nahrungsmittelproduktion in ihre Städte zurück und legen die Grundsteine für eine Ressourcen schonende, krisenfestere Gesellschaft.

Teil III: Kubas "Grüne Revolution" Als die Sowjetunion auseinander fiel, brach in der Folge dramatischer Lieferengpässe auch Kubas Agrarindustrie zusammen. Aus der Not wurde eine Tugend: Heute ist die Karibikinsel Vorreiter für Agrarökologie und städtische Biolandwirtschaft. Die Millionenstadt La Havanna etwa stellt heute 70% ihres konsumierten Gemüses und Obstes selbst her - in Bioqualität.

Mehr Infos...

 

Erstellt: 22.06.2015 - 11:06  |  Geändert: 02.10.2015 - 09:19

Autoren: