Neal Shusterman/Eric Elfman: Teslas unvorstellbar geniales und verblüffend katastrophales Vermächtnis. Buchempfehlung von Britta Kiersch

Teslas unvorstellbar geniales und verblüffend katastrophales Vermächtnis. Von Eric Elfman u. Neal ShustermanBuchempfehlung
Neal Shusterman und Eric Elfman: Teslas unvorstellbar geniales und verblüffend katastrophales Vermächtnis        Loewe    ISBN 978-3-7855-7957-2       14,95 €

Der amerikanische Autor Neal Shusterman hatte mich schon mit seiner dystopischen Trilogie „Vollendet“ beeindruckt, in der er sich stark mit dem Thema Organspende auseinandersetzt. Im Vergleich damit ist dieser Auftakt eines Dreiteilers zum einen für eine jüngere Zielgruppe geeignet (ab 11 Jahren) und hat viel mehr humoristische Seiten ohne im Mindesten seicht zu sein.

Ganz im Gegenteil, was wir in dem spannenden Roman über den genialen Erfinder und Forscher Nikola Tesla erfahren, ist zwar unterhaltsam aber eben auch niveauvoll erzählt.

Nach einem tragischen Hausbrand bei dem Nicks Mutter ums Leben kommt, zieht Nicks Vater mit ihm und dem jüngern Bruder in das Haus einer verstorbenen Großtante in Colorado Springs. Auf dem Dachboden, den Nick zu seinem Reich machen will, findet er eine unglaubliche Ansammlung von antiquiert und teilweise höchst dubios anmutenden Gerätschaften, die ihm alle defekt und unbrauchbar erscheinen. Deshalb veranstaltet er einen Flohmarkt, der allerdings durch einen heftigen Regenguss ins Wasser zu fallen droht. Als er in der Garage einen Strahler anschaltet, der auch vom Dachboden stammt, scheint dessen warmes Licht magische Strahlen auszusenden, denn plötzlich wimmelt es nur so von kaufwütigen Menschen, die Nick Unsummen für die skurrilsten Dinge aufdrängen. Nicht ahnend, dass er den Leuten zum Teil bahnbrechende Erfindungen verkauft, freut sich Nick über den Erfolg.

Aber schon bald hört er von merkwürdigen Begebenheiten: Eine Maschine vervollständigt angefangene Sätze und gibt so Ungeahntes preis, eine andere, die aussieht wie eine alte Autobatterie, erweckt tote Goldfische zum Leben und eine Kamera kann Bilder der näheren Zukunft produzieren. Die neuen Besitzer werden zu Nicks Freunden und Mitstreitern, deren Hilfe er tatsächlich sehr gut brauchen kann, denn es tritt ein unheimlicher Geheimbund auf den Plan, die Accelarati, die hinter den Geräten her sind und Nick unter Druck setzen.

Neal Shusterman/Eric Elfman: Teslas unvorstellbar geniales und verblüffend katastrophales Vermächtnis

 

 

Erstellt: 30.03.2015 - 09:43  |  Geändert: 30.03.2015 - 09:44

Themen: