"Ins Museum der Altertümer". Staatstheorie und Staatskritik bei Friedrich Engels. Von Samul Salzborn

'Ins Museum der Altertümer'. Staatstheorie und Staatskritik bei Friedrich EngelsFriedrich Engels ist wieder aktuell. Angesichts der globalen Wirtschafts- und Finanzkrisen der letzten Jahre werden die Analysen von Karl Marx und Friedrich Engels wieder öffentlich diskutiert, erleben eines ihrer vielen Revivals in der Geschichte.

ISBN 978-3-8329-5797-1     29,00 €  Portofrei     Bestellen

Es scheint fast so, als würde jede Generation Marx und Engels wieder neu für sich entdecken und ihre Interpretationen mit Blick auf die jeweils gegenwärtigen Transformationen der bürgerlichen Gesellschaft und der kapitalistischen Ökonomie neu reflektieren. Der Band macht sich stark für eine Lesart von Engels, die dessen theoretisch-konzeptionelles Eigengewicht würdigt und es zwar im Marxschen Kontext liest, aber betont, dass gerade mit Blick auf das Thema Staatstheorie und Staatskritik die „marxistische“ Theorie eigentlich eine „engelsche“ ist.
Das Werk ist Teil der Reihe Staatsverständnisse, Band 47.

Mehr Infos...

Friedrich Engels als Theoretiker und Kritiker des Staates. Ein solider Sammelband zur Staatstheorie von Friedrich Engels, der leider auch einige Lücken aufweist. Von Philippe Kellermann -> kritisch-lesen.de vom 06.11.2012

 

Erstellt: 23.06.2014 - 17:55  |  Geändert: 02.12.2020 - 18:03

Verlag: