Absolut Cuba. Von Raul Canibano und Leonardo Padura Fuentes

Schöner, klüger, sinnlicher und besser kann man das Lebensgefühl der größten Insel der Karibik nicht fotografieren: Viva Cuba! Das Buch ABSOLUT CUBA ist Rau l Can ibanos Liebeserklarung an seine Heimat. Sein überraschender, liebevoller und so unglaublich genauer Blick wie sein rasend schneller instinkthafter und zupackender Intellekt lasst ihn dort Momente festhalten, wo scheinbar schon alles bekannt ist - im ganz normalen Alltag des urbanen Lebens ebenso wie draußen am Land. Das macht ihn zu einem der begnadetsten Fotografen Lateinamerikas.

ISBN 978-3-903101-80-7     59,00 €  Portofrei     Bestellen

Sein Werkblock Tierra Guajira zollt den kubanischen Bauern auf fast anthropologische Weise Respekt - entlang seiner eigenen Kindheit, die er im Osten des Landes verbracht hat. Gemeinsam mit Bildern aus den Serien Ciudad, Fe por San La zaro und Ocaso lasst uns Rau l Can ibano das Herz und die Seele Kubas auf sinnliche Weise spüren. Seine Bilder sind identitatsstiftend und wahrhaftig. Sie sind voll Tradition, Glück, Tragodie und Magie.

Mehr Infos...

Bildproben des Verlags

Absolut Cuba! Herz und Seele eines Inselstaates - in Bildern Ein neues Buch mit Schwarz-Weiß-Bildern aus drei Jahrzehnten zeigt Raúl Cañibanos Liebe zu seiner Heimat. → Kubakunde 09.10.2021

Der Fotograf:

Raúl Cañibano, 1961 in Havanna geboren, erlernte den Beruf des Schweißtechnikers und begann sich erst ab 1984 autodidaktisch mit Fotografie zu beschäftigen. Durch die Auseinandersetzung mit den Werken der großen Meister der Malerei formte er seinen eigenen – wie er sagt – „irgendwie surrealistischen Stil“. Seine Arbeiten werden weltweit in Magazinen gedruckt und in den wichtigsten Fotografie-Museen und bei den renommiertesten Festivals der Welt gezeigt – wie den Recontres de la Photographie d’Arles. Er ist Mitglied der Unión de Escritores y Artista de Cuba (UNEAC) und des Fondo Cubano de la Imagen. Seine Arbeiten wurden von bedeutenden öffentlichen Sammlungen in Kuba wie dem Museo Nacional de Bellas Artes ebenso angekauft wie dem International Center of Photography (ICP) in New York. Für sein außerordentliches Schaffen wurde ihm der Grand Prix für Kubanische Fotografie verliehen.

Der Autor

Leonardo Padura Fuentes, 1955 in Havanna geboren, gehört zu den erfolgreichsten und populärsten zeitgenössischen Schriftstellern Kubas. 1980 schloss Padura sein Studium der Literaturwissenschaft an der Universität Havanna ab. Seine Reportagen als Journalist bei El caimán barbudo hatten viel Erfolg. Da sie aber an Tabus kratzten, folgte als Sanktion sein Wechsel zur Jugendzeitschrift Juventud rebelde. Daneben veröffentlichte er literaturwissenschaftliche Essays und Bücher. Er schrieb über Alejo Carpentier, über Inca Garcilaso de la Vegaund und über das Leben und Werk verschiedener anderer kubanischer und lateinamerikanischer Autoren. 1989 wurde er Chefredakteur von La Gaceta de Cuba und begann, Kriminalromane zu schreiben. Er hat den kubanischen Kriminalroman von Grund auf erneuert (la novela neopolicíaca / neopolicial). Padura benutzt das Kriminalgenre als Rahmen für Gesellschaftsromane, die die Erfahrungswelten und das Lebensgefühl der zeitgenössischen Kubaner widerspiegeln. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Auszeichnungen und Preise.

 

Erstellt: 12.10.2021 - 05:57  |  Geändert: 12.10.2021 - 05:58