Nebenwirkung Tod. Ein Ex-Manager der Pharmaindustrie packt aus. John Virapen

Mit seiner Lebensgeschichte deckt ein Ex-Pharma-Manager die Scheinwissenschaft, Korruption, Bestechung und Manipulation der Pharmaindustrie auf. Wussten Sie dass - die Pharma-Industrie bis zu 35.000 Euro Jährlich pro niedergelassenen Arzt ausgibt um sie dazu zu bringen ihre Produkte zu verschreiben?- sie Krankheiten erfindet um ihren Absatzmarkt zu vergrößern?- die Medizinstudenten durch der Pharma-Industrie ausgerichtet werden? - zunehmend Kinder zur Zielgruppe dazugezogen werden? Das Buch Nebenwirkung Tod, ist in vielerlei Hinsicht eine wertvolle Dokumentation aus erster Hand eines Insiders, die nicht nur die wahren Hintergründe und Absichten einiger Mächtigen zeigt, sondern auch das, was sich hinter den Kulissen der Pharma-Industrie, dem Medizinwesen und der Politik wirklich abspielt.

ISBN 978-90-8879-036-2     19,95 €  Portofrei     Bestellen

 

Mehr Infos...

Das Eingeständnis. Der Pharmamanager John Virapen bekennt rückblickend, dass er mit seinem Tun in dieser Branche „ein Schwein“ war. Es existiert reichlich Literatur über gewisse Praktiken der Pharmaindustrie. Aber kein Buch gewährt wohl so viel Einblick wie „Nebenwirkung Tod“ von Dr. John Virapen. Dieser Insiderbericht, zunächst aus dem Maschinenraum, später von der Brücke eines Pharmagiganten, sucht in Sachen Ehrlichkeit und Selbstkritik wohl seinesgleichen. Denn der Autor schont weder andere noch sich selbst und bietet zum Teil monströse Einblicke in Big Pharma. Das Buch liegt auf Deutsch in siebter Auflage vor und wurde in achtzehn Sprachen übersetzt. Virapen schreibt als Geleitwort: „Dieses Buch soll dazu beitragen, dass Medizin und Pharmazie in erster Linie der Gesundheit des Menschen dienen. Es geht NICHT darum, Ärzte, Medikamente, Firmen oder Wissenschaftler anzuschwärzen, sondern Korruption und Profitgier beim Namen zu nennen.“ Von Thomas Castellini → Rubikon 11.06.2021

Die Pharmaindustrie ist in Wirklichkeit nicht daran interessiert, etwas zu heilen. John Virapen über den Markt der Medikamente, vertuschte Nebenwirkungen, Bestechung und erfundene Krankheiten. → planet-interview 14.11.2013

Der Autor:

John Virapen, 1943 als Nachkomme indischer Einwanderer in Britisch-Guyana geboren, schloss seine schulische Ausbildung in London ab und nahm anschließend ein Medizinstudium auf. Von 1968 bis 1999 war er in der Pharmaindustrie tätig, zunächst als Pharmareferent und später als Geschäftsführer von Eli Lilly & Company in Schweden, einem der größten weltweit agierenden Pharmakonzerne. [Perlentaucher]

Der Autor auf Wikipedia

 

Erstellt: 14.06.2021 - 06:01  |  Geändert: 14.06.2021 - 06:03

Autoren: