Die Freihandelslüge. Von Thilo Bode

Die Freihandelslüge. Von Thilo Bode Warum TTIP nur den Konzernen nützt und uns allen schadet. Der Staatsstreich der Konzerne. In Deutschland und Europa wächst der Widerstand gegen das geplante Freihandelsabkommen TTIP. Thilo Bode schildert anschaulich und mit analytischer Schärfe, wie TTIP Verbraucherrechte und Umweltstandards gefährdet.

ISBN 978-3-421-04679-6     14,99 €  Portofrei      Bestellen

Die Konzerne drohen über unsere Zukunft zu bestimmen stärkere Arbeitnehmer- und Verbraucherrechte hängen ebenso wie ein wirkungsvoller Umweltschutz von ihrer Gnade ab. Dies gilt es mit aller Macht zu verhindern. Thilo Bode zeigt, was sich bei den Geheimverhandlungen zwischen der Europäischen Union und den USA ereignet und was für uns alle auf dem Spiel steht.

Mehr Infos...


 

Buchbesprechungen

  • Zur rechten Zeit. Zum ›Transatlantic Trade and Investment Partnership‹ TTIP gibt es zuallererst anzumerken, dass es auf einer bislang nicht da gewesenen Verflechtung von Wirtschaft und Politik beruht. Das Wort »Filz« ist aus der Mode gekommen, doch an den Realitäten hat sich nichts geändert, wir befinden uns mitten in einem Staatsstreich der Konzerne, der durch die Regelungen des TTIP auf ein unverrückbares Fundament gestellt werden soll. Von WOLF SENFF → kulturmagazine vom 19.03.2015
  • "TTIP verhindert dringend erforderliche Verbesserungen unserer Standards". Am Ende heißt es: "Friss oder stirb" - der Verbraucherschützer Thilo Bode über die Ausgestaltung der transatlantischen Freihandelsabkommens und den Einfluss der nationalen. Von Christoph Jehle → Telepolis vom 13.03.2015

 

Thilo Bode zu TTIP im Tagesgespräch am 09.03.2015

 

Erstellt: 19.01.2015 - 11:19  |  Geändert: 30.05.2019 - 07:05

Autoren: 
Verlag: