Krähen. Ein Portrait von Cord Riechelmann

Die Familie der Krähen, wissenschaftlich Corvidae, ist eine in der Entwicklungsgeschichte der Singvögel relativ junge Familie. Sie umfasst 123 Arten, zu denen auch Elstern und Häher zählen; ihre engsten Verwandten sind die Paradiesvögel. Anders als diese kommen die meist schwarz gefärbten Krähen beinahe überall auf der Erde vor. Die Mythen, die sie von jeher begleiten, sind ebenso dunkel wie sie und handeln fast immer von Übel und Tod. Selbst die zunehmende Erforschung ihrer herausragenden Intelligenz konnte sie nicht von ihrem schlechten Ruf befreien. Im Gegenteil: Dass Krähen über ein Gedächtnisvermögen verfügen, das sogar jede menschliche Kapazität übersteigt, scheint nur ein weiterer Ausweis ihrer Unheimlichkeit zu sein.

ISBN 978-3-88221-048-4    18,00 €  Portofrei     Bestellen

Alles Boulevard. Wer seine Kultur verliert, verliert sich selbst. Von Mario Vargas Llosa

Alles Boulevard. Wer seine Kultur verliert, verliert sich selbst von Mario Vargas LlosaWas einmal Kultur war, ist heute Spektakel, ein kunterbunter Amüsierbetrieb, leerer Lärm. Doch wie ist es dazu gekommen? Und was können wir dagegen tun? In seiner fulminanten Gegenwartsanalyse zeichnet Mario Vargas Llosa einige der tiefgreifenden gesellschaftlichen Veränderungen der letzten Jahrzehnte nach und findet Gegengift in überraschend vitalen Tugenden.

ISBN 978-3-518-42374-5        22,95 €  Portofrei          Bestellen

Marx und die Philosophie. Von Urs Lindner

Marx und die Philosophie von Urs LindnerMetaphysikkritik, wissenschaftl. Realismus u. ethischer  Perfektionismus. Angesichts der anhaltenden Krise des Kapitalismus und seiner ökologischen Zerstörungsdynamiken erscheint das Werk von Karl Marx wieder hochaktuell. Aber gilt das auch für seine philosophischen Sichtweisen?

ISBN 978-3-89657-060-4     29,80 €  Portofrei     Bestellen

Inszenierte Bedrohung. Folter im US-amerikanischen Kriegsfilm 1979-2009. Von Maja Bächler

Inszenierte Bedrohung. Folter im US-amerikanischen Kriegsfilm 1979-2009. Von Maja BächlerFolterszenen werden zunehmend Bestandteil US-amerikanischer Kriegs- und Terrorismusfilme. Opfer und Täter werden entweder US-amerikanisch oder islamisch-arabisch markiert. 

ISBN 978-3-593-39846-4     39,90 €  Portofrei      Bestellen

Die große Volksverarsche. Wie Industrie und Medien uns zum Narren halten- Von Hannes Jenicke

Die große Volksverarsche. Wie Industrie und Medien uns zum Narren halten von Hannes JenickeDas Konsumenten-Navi für Vor- und Nachdenker. Geld regiert die Welt. Geld verdirbt den Charakter. Folglich verdirbt Geld die Welt. Wenn es um Macht, Umsatz und Profit geht, kennen Politik, Industrie und Werbung keine Scham, es wird gelogen, was das Zeug hält.

ISBN 978-3-442-17535-2     9,99 €  Portofrei     Bestellen

Taschenbuchausgabe 2015

Das 20. Jahrhundert begreifen. Von Domenico Losurdo

Das 20. Jahrhundert begreifen von Domenico LosurdoDass die Oktoberrevolution mit ihren Folgen zu den Grundübeln des 20. Jahrhunderts gehöre, gilt häufig als selbstverständlich. Hand in Hand geht damit eine Verklärung der vorrevolutionären liberalen Gesellschaften. Zu wenig beachtet wird ihr Ausschluss der Frauen aus dem politischen Leben, ihre Einschränkung der politischen Rechte breiter Bevölkerungsmassen sowie ihr Kolonialismus und Rassismus. Unbeachtet bleibt, dass die Überwindung dieser drei großen Diskriminierungen ohne den Oktober 1917 kaum denkbar wäre.

ISBN 978-3-89438-524-8     8,00 € Portofrei      Bestellen

Kritik und Gewalt. Sarrazin-Debatte, "Islamkritik" und Terror in der Einwanderungsgesellschaft. Von Klaus Bade

Kritik und Gewalt. Sarrazin-Debatte, "Islamkritik" und Terror in der Einwanderungsgesellschaft. von Klaus BadeDie Integrationsdebatte nach Thilo Sarrazins Buch Deutschland schafft sich ab offenbarte ein Paradox eine wachsende Akzeptanz des kulturellen Pluralismus, besonders unter jüngeren Menschen, und zugleich massive kulturelle Ressentiments in der Einwanderungsgesellschaft.
ISBN 978-3-89974-893-2          26,80 €  Portofrei        Bestellen

Der letzte Tango des Salvador Allende. Von Roberto Ampuero

Der letzte Tango des Salvador Allende von Roberto AmpueroEin packender Roman über Intrigen und Loyalität, Liebe und Enttäuschung, ein faszinierendes Porträt Chiles in den Vormonaten des Putsches. Ein ehemaliger CIA-Agent fährt nach Chile, um dort den früheren Geliebten seiner Tochter zu finden.

ISBN 978-3-8333-0961-8     12,00 €  Portofrei     Bestellen

Taschenbuchausgabe 2014

Seiten