Geschichte

Der General in seinem Labyrinth von Gabriel García Márquez

Der General in seinem Labyrinth von Gabriel García MárquezNoch heute wird General Simón Bolívar, siegreicher Anführer der südamerikanischen Kolonien im Unabhängigkeitskrieg gegen Spanien, in ganz Lateinamerika als Befreier verehrt. Vor dem Hintergrund der historischen Ereignisse schildert Gabriel García Márquez in seinem neuen Roman das faszinierende Leben dieses Mannes, von seinem Aufstieg zur Macht bis zum bitteren Niedergang. Er entwirft dabei das ergreifende Porträt eines Menschen "im Labyrinth seiner Leiden und verlorenen Träume".

ISBN 978-3-596-16254-3        9,90 €  Portofrei      BestellenWarenkorb

Bürgerlich! Ein Familienalbum. Von Henric L. Wuermeling

Bürgerlich! Ein Familienalbum. Von Henric L. WuermelingDie faszinierende Geschichte zweier Familien aus Baden und dem Elsaß über mehrere Generationen hinweg: Von der gemächlichen Postkutschenzeit über die Industrialisierung, den Eisenbahnbau, die Badische Revolution von 1848/49, die Weltwirtschaftskrise bis in die Nazizeit und schließlich und endlich bis zum Untergang der deutschen Armee in Rußland.

ISBN 978-3-86351-079-4      30,00 €  Portofrei      BestellenWarenkorb

Killing Hope - Zerstörung der Hoffnung. Globale Operationen der CIA seit dem 2. Weltkrieg von William Blum

Killing Hope - Zerstörung der Hoffnung. Globale Operationen der CIA seit dem 2. Weltkrieg von William BlumBlums Klassiker wird jetzt zum ersten Mal in Deutsch vorgelegt. Die Interventionen der USA und des CIA werden Land für Land dargestellt und in ihrem historischen Kontext analysiert. Blum belegt seine Ausführungen mit umfangreichen Quellenangaben. Ein spannendes und erschütterndes Dokument über die Außenpolitik der US- Administration seit dem 2. Weltkrieg. Blum räumt mit falschen Vorstellungen über die hehren Ziele der USA auf.

ISBN 978-3-88975-141-6     25,00 € Portofrei    

Bestellung bitte an: buchladen@neuer-weg.com (evtl. längere Lieferzeit)

Experten der Vernichtung. Das T4-Reinhardt-Netzwerk in den Lagern Belzec, Sobibor und Treblinka. Von Sara Berger

Experten der Vernichtung. Das T4-Reinhardt-Netzwerk in den Lagern Belzec, Sobibor und Treblinka. Von Sara BergerErfahrungen mit der massenhaften Ermordung von Menschen hatten fast alle der ca. 120 Deutschen und Österreicher, die zwischen Ende 1941 und Ende 1943 im Rahmen der "Aktion Reinhardt" in den drei Vernichtungslagern Belzec, Sobibor und Treblinka eingesetzt wurden. Ihre Kenntnisse hatten sie zuvor in den "Euthanasie"-Einrichtungen und der Berliner T4-Zentrale erworben, die sie nun nutzten, um die Lager und Gaskammern zu entwerfen. Sie fungierten als Aufseher, koordinierten die Wachmannschaften und etliche beschränkten sich nicht auf das Morden auf Befehl, sondern misshandelten und töteten aus reiner Willkür.

ISBN 978-3-86854-268-4      28,00 €  Portofrei       BestellenWarenkorb

Der neue Fischer Weltalmanach Chronik Deutschland 1949-2014. 65 Jahre deutsche Geschichte im Überblick.

Der neue Fischer Weltalmanach Chronik Deutschland 1949-2014. 65 Jahre deutsche Geschichte im Überblick. Deutsche Gegenwartsgeschichte immer griffbereit! 65 Jahre deutsche Geschichte: Von der doppelten Staatsgründung 1949 bis zur Bundestagswahl 2013 wird die Entwicklung Deutschlands in einer übersichtlichen und reich illustrierten Chronik nachgezeichnet. Ein chronologisches Lesebuch Kurzbiografien aller Bundespräsidenten und Bundeskanzler Ergebnisse aller Bundestags- und Landtagswahlen Alle wichtigen Regierungsmitglieder der DDR und alle Bundeskabinette seit 1949. Ein spannendes Lesebuch und Nachschlagewerk, so informativ, nützlich und unentbehrlich wie der neue Fischer Weltalmanach.

ISBN 978-3-596-19774-3       14,99 €  Portofrei       BestellenWarenkorb

Maria Leitner oder: Im Sturm der Zeit. Hrsg. v. Julia Killet u. Helag W. Schwarz

Maria Leitner oder: Im Sturm der Zeit. Hrsg. v. Julia Killet u. Helag W. SchwarzMaria Leitner eine Ungarin mit österreichischem Pass wurde in Deutschland zunächst durch ihre nicht alltäglichen Reiseberichte aus dem Amerika der 1920er Jahre bekannt: Die Berichte über ihrer Eindrücke und Erlebnisse unter dem Titel Eine Frau reist durch die Welt , die erstmals 1932 in Berlin und Wien erschienen, fanden eine unerwartet starke Resonanz, wurden in mehrere Sprachen übersetzt und bis in unsere Zeit nachgedruckt.

ISBN 978-3-320-02292-1       9,90 €  Portofrei      BestellenWarenkorb

Fritz Bauer: Gespräche, Interviews und Reden, 2 DVD

Fritz Bauer: Gespräche, Interviews und Reden, 2 DVDFritz Bauer (1903-1968), bekannt als Initiator der Frankfurter Auschwitz-Prozesse, betrachtete den Gerichtssaal als einen öffentlichen Ort der historischen und demokratischen Bewusstwerdung. Weniger bekannt ist, dass er als Interviewpartner, Diskutant oder Redner auch vor den Fernsehkameras Stellung bezog. Er äußerte sich zu den NS-Prozessen, zur politischen Verantwortung der Justiz, zu Geschichtsleugnung und Rechtsradikalismus, aber auch zu Fragen der Wirtschaftskriminalität, dem Sexualstrafrecht oder der Humanisierung des Strafvollzugs.

ISBN 978-3-8488-4017-5      19,90 €  Portofrei      BestellenWarenkorb

Sarajevo. Die Geschichte einer Stadt. Von Holm Sundhaussen

Sarajevo. Die Geschichte einer Stadt. Von Holm SundhaussenMit Sarajevo verbinden sich vielfältige Assoziationen: Stadt des Attentats von 1914, Stadt der Winterolympiade von 1984, belagerte Stadt 1992 1996, Stadt der Toleranz und Stadt des Hasses, Damaskus des Nordens , Jerusalem Europas und Klein-Jerusalem . Die Geschichte Sarajevos ist zu großen Teilen eine Geschichte von Zerstörung und Wiederaufbau, erneuter Zerstörung und erneutem Wiederaufbau. Es ist eine Geschichte von Multikulturalität und Interkulturalität. Das jahrhundertelange Nebeneinander, Miteinander und Gegeneinander von Muslimen, Orthodoxen, Katholiken und Juden kennzeichnet Sarajevo wie kaum eine andere Stadt in Europa.

ISBN 978-3-205-79517-9       34,90 €  Portopreis     BestellenWarenkorb

Die neuen Frauen - Revolution im Kaiserreich 1900-1914 von Barbara Beuys

Die neuen Frauen - Revolution im Kaiserreich 1900-1914 von Barbara BeuysSexismus und Emanzipation die Wurzeln der heutigen Diskussion liegen in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg. Im deutschen Kaiserreich gewinnen die Frauen an Einfluss und werden allmählich zu einem wichtigen Teil des öffentlichen Lebens. Sie sind erstmals berufstätig, sind Ärztinnen und Künstlerinnen, arbeiten in Büros und Postämtern und setzen sich für das Wahlrecht ein. Frauenvereine bringen Themen wie Sexualität und Scheidung zur Sprache. Doch mit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs findet die soziale Revolution ihr vorläufiges Ende. Barbara Beuys beschreibt lebendig und anhand vieler Lebensbilder den Ausbruch der Frauen aus dem alten Geschlechtermodell. Eine große Erzählung von der Gesellschaft vor hundert Jahren.

ISBN 978-3-446-24491-7       24,90 €  Portofrei       BestellenWarenkorb

Sklaverei in Amerika von Udo Sautter

Sklaverei in Amerika von Udo SautterSklaverei existierte in den britischen Kolonien Nordamerikas seit deren Gründung. Udo Sautter erzählt die Geschichte der Sklaverei auf dem Gebiet der heutigen Vereinigten Staaten. Er zeigt, wie sie auch in moderner Zeit florierte und sich bis zum Bürgerkrieg im 19. Jh. zum wichtigsten Wirtschaftsfaktor in den Südstaaten entwickelte. Ab dem 16. Jahrhundert wurden schwarze Sklaven aus Afrika von den europäischen Kolonialmächten in der Karibik eingesetzt. Von dort kam die Institution auch nach Nordamerika. Udo Sautter schildert die Entwicklung der Sklaverei auf dem Gebiet der heutigen Vereinigten Staaten vom Beginn der Kolonisierung im frühen 17. Jahrhundert bis zu ihrem Ende im Bürgerkrieg 250 Jahre später.

ISBN 978-3-8062-2896-0       19,95 €  Portofrei        BestellenWarenkorb

Seiten