Medienkritik

Who Rules the World? Noam Chomsky

Who Rules the World?  Noam ChomskyInternationally renowned political commentator Noam Chomsky examines America's pursuit and exercise of power in a post 9/11 world. Noam Chomsky is the world's foremost intellectual activist. Over the last half century, no one has done more to question the great global powers who govern our lives, forensically scrutinizing policies and actions, calling our politicians, institutions and media to account. The culmination of years of work, Who Rules the World? is Chomsky's definitive intellectual investigation into the major issues of our times. From the dark history of the US and Cuba to China's global rise, from torture memos to sanctions on Iran, Chomsky explores how America's talk of freedom and human rights is often at odds with its actions.

ISBN 978-0-241-18944-3     18,10 €  Portofrei     Bestellen

Der Beeinflussungsapparat. Von Brooke Gladstone und Josh Neufeld

In ihrem Comic-Manifest gehen die New Yorker Autorin Brooke Gladstone und Zeichner Josh Neufeld der Frage nach, was Zeitungen, Fernsehen, Radio ausmacht und wie das Internet alles durchrüttelt. Dabei liefern sie überraschende Einsichten in die Gesellschaft und finden Erklärungen, wie Menschen auf so Verschwörungstheorien wie etwa die angebliche "Lügenpresse" kommen.

Politisches Framing. Wie eine Nation sich ihr Denken einredet - und darauf Politik macht. Von Elisabeth Wehling

Politisches Framing. Wie eine Nation sich ihr Denken einredet - und darauf Politik macht. Von Elisabeth WehlingPolitisches Denken ist bewusst, rational und objektiv - diese althergebrachte Vorstellung geistert bis heute über die Flure von Parteizentralen und Medienredaktionen und durch die Köpfe vieler Bürger. Doch die Kognitionsforschung hat die 'klassische Vernunft' längst zu Grabe getragen. Nicht Fakten bedingen unsere Meinungen, sondern Frames. Sie ziehen im Gehirn die Strippen und entscheiden, ob Informationen als wichtig erkannt oder kognitiv unter den Teppich gekehrt werden. Frames sind immer ideologisch selektiv, und sie werden über Sprache aktiviert und gefestigt - unsere öffentlichen Debatten wirken wie ein synaptischer Superkleber, der Ideen miteinander vernetzen kann, und zwar dauerhaft. In der Kognitionsforschung ist man sich daher schon lange einig: Sprache ist Politik. Höchste Zeit also, unsere Naivität gegenüber der Macht politischer Diskurse abzulegen.

ISBN 978-3-86962-208-8     21,00 €  Portofrei     Bestellen

Lückenpresse. Das Ende des Journalismus, wie wir ihn kannten . Von Ulrich Teusch. Erscheint Sep 2016

Ist die Kritik an die etablierten Medien berechtigt oder Paranoia á la "Lügenpresse"?Die etablierten Medien stecken in einer massiven Glaubwürdigkeitskrise. Teile des Publikums proben den Aufstand, öffentliche und veröffentlichte Meinung driften auseinander. Nicht nur hierzulande, auch in vielen Ländern geraten die angeblichen Leitmedien unter Beschuss. Stein des Anstoßes sind die Inhalte - Stichwort "Lügenpresse".

Demokratie oder Bonapartismus. Von Domenico Losurdo

Demokratie oder Bonapartismus  Von Domenico LosurdoKaum war im 19. Jahrhundert gegen den Widerstand konservativer und liberaler Eliten das allgemeine Wahlrecht errungen, begann auch schon dessen Aushöhlung, um es auf bloße Akklamation der einsamen Entscheidungen eines mit allumfassender Macht ausgestatteten Führers durch eine atomisierte Masse zu reduzieren. Erstmals in Frankreich installiert, wird ein solches Regime seit Napoleon III. als Bonapartismus bezeichnet. Es hat seither einen komplexen historischen Prozess durchlaufen und inzwischen eine moderne Form angenommen.

ISBN 978-3-89438-385-5     19,90 €  Portofrei     Bestellen

Redaktionsschluss. Die Zeit nach der Zeitung. Von Stefan Schulz

Es ist noch nicht lange her, da wurde die Presse als "Vierte Gewalt" aufmerksam beobachtet. Heute stellt sich die Frage: Wie viele Zeitungen wird es im 21. Jahrhundert überhaupt noch geben? Und was passiert, wenn kostenlose Medien im Internet den professionellen Journalismus verdrängen? Der Soziologe und Publizist Stefan Schulz hat erlebt, wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" in die Krise geriet. Und er hat bei den Internetkonzernen recherchiert, die Newsfeeds liefern, die von Algorithmen statt von einem urteilenden Verstand unter die Leute gebracht werden.

ISBN 978-3-446-25070-3     21,90 €  Portofrei     Bestellen

Blödmaschinen. Von Markus Metz und Georg Seeßlen

Blödmaschinen. Von  Markus Metz und Georg SeeßlenDie Fabrikation der Stupidität. "Fernsehen macht dumm", "Unser Bildungssystem produziert karrieristische Fachidioten", "Der Kapitalismus braucht Konsumtrottel" - Wenn eine Gesellschaft auf das in ihr (zu Recht) grassierende Unbehagen an "allgemeiner Verblödung" statt mit handfesten Gegenmaßnahmen bevorzugt mit kulturpessimistischen Slogans und Verschwörungstheorien reagiert, wird klar, wie sehr sie sich bereits in ihrem Dummsein eingerichtet, es gar zum System erhoben hat.

ISBN 978-3-518-12609-7     25,00 €  Portofrei     Bestellen

Gute-Macht-Geschichten Politische Propaganda und wie wir sie durchschauen können Von Daniel Baumann und Stephan Hebel

Gute-Macht-Geschichten  Politische Propaganda und wie wir sie durchschauen können  Von Daniel Baumann und Stephan HebelSo werden wir durch Sprache manipuliert

Deutschland muss "fit für die Zukunft" gemacht, die "Wettbewerbsfähigkeit" gesteigert werden - das ist "alternativlos"! Solche Sprüche hören wir Tag für Tag. Dass die "Reformen" meist den Unternehmen nutzen und zu unseren Lasten gehen, wird verschwiegen. Dieses Buch entlarvt die Floskeln der Macht.

ISBN 978-3-86489-126-7     16,00 €  Portofrei     Bestellen

Feindbild Russland von Hannes Hofbauer

Feindbild Russland  von Hannes HofbauerGeschichte einer Dämonisierung. Hundert Jahre nach dem Ersten Weltkrieg herrscht im Westen wieder eine russophobe Grundstimmung. Washington und Brüssel erlassen Einreiseverbote gegen Diplomaten, verhängen Sanktionen, sperren Konten, schließen Russland aus internationalen Gremien aus, boykottieren sportliche Großereignisse und mobben "Russlandversteher" in den eigenen Reihen.

ISBN 978-3-85371-401-0     19,90 €  Portofrei     Bestellen

Medienkritik. Zu den Verwerfungen im journalistischen Feld. Von Marcus Klöckner

Medienkritik. Zu den Verwerfungen im journalistischen Feld. Von Marcus Klöckner"In den Medien muss sich 'fast alles' ändern." Mit diesen Worten brachte der Soziologe Hauke Brunkhorst vor einem Jahr im Telepolis-Interview auf den Punkt, was kritische Mediennutzer seit geraumer Zeit ansprechen: Die Verwerfungen in den Medien sind gewaltig.

ISBN 978-3-95788-057-4       5,99 €  Portofrei      E-Book Bestellen

Seiten