Medienkritik

Bullshit von Harry G. Frankfurt

Bullshit von Harry G. FrankfurtMit "Bullshit" legte der amerikanische Philosoph Harry G. Frankfurt den Klassiker der "Empört Euch!"-Bücher vor. Im Sturmlauf eroberte er die Herzen aller, die vom Nonsense-Gerede in U-Bahn und Büro und auf allen Kanälen schon lange genug hatten. Binnen Wochen verkaufte sich sein zorniges Manifest in den Vereinigten Staaten eine halbe Million Mal, ein globaler Feldzug gegen "Bullshitting" war die Folge. Doch Bullshit siegte. Bis heute haben wir dümmliche "Bild"-Kolumnen und hohles Gequassel in den Talkshows und am Handy.

ISBN 978-3-518-46490-8      4,99 €  Portofrei      BestellenWarenkorb

Schriften, 2 Bde. von Stuart Hall (Erscheint Juni 2014)

Schriften, 2 Bde. von Stuart HallFür Cultural Studies-Begründer Stuart Hall muss Theorie im Befreiungsinteresse politisch eingreifend sein. Seine hier in zwei Bänden versammelten "Schriften" sind zeitlos aktuelle Klassiker.
Stuart Hall befasst sich mit Medien- und Massenkultur, mit der Neuen Rechten und Rassismus, mit marxscher Theorie und kritischen Analysen linker Politik. Er entwickelte die bisherigen Grundlagen der Cultural Studies und setzte sich mit Fragen der Postmoderne, der Globalisierung und der kulturellen Identität auseinander. In seinen Untersuchungen zur Kulturpolitik geht er auf den Spuren von Gramsci, Althusser und Derrida der Komplexität und historischen Veränderung von Begriffen wie Kultur, Identität und Differenz nach.

ISBN 978-3-86754-104-6      98,00 €  Portofrei     BestellenWarenkorb

Im Angesicht der Grausamkeit. Emotionale Effekte literarischer und audiovisueller Kriegsdarstellungen vom 19. bis zum 21. Jahrhundert von Jan Süselbeck

Im Angesicht der Grausamkeit. Emotionale Effekte literarischer und audiovisueller Kriegsdarstellungen vom 19. bis zum 21. Jahrhundert von Jan SüselbeckEine Geschichte der Gewaltdarstellung in den Medien von Heinrich von Kleist bis hin zu Quentin Tarantinos "Inglourious Basterds". Kriegsdarstellungen handeln von Grausamkeit, von Tätern, Opfern und ihren Gefühlen: Trauer, Empörung, Wut oder Hass. Oft zielen sie darauf ab, bei ihren Rezipienten ähnliche Emotionen hervorzurufen. Damit können sie allerdings scheitern: Selbst Gewalt in "Anti"-Kriegsszenarien kann unfreiwillig euphorisierend wirken. Entscheidend ist, wie die Leidtragenden charakterisiert werden - als Freunde oder als Feinde.

ISBN 978-3-8353-1271-5     34,90 €  Portofrei     BestellenWarenkorb

Repräsentationen des Krieges. Emotionalisierungsstrategien in der Literatur und den audiovisuellen Medien vom 18. bis zum 21. Jahrhundert

Repräsentationen des Krieges. Emotionalisierungsstrategien in der Literatur und den audiovisuellen Medien vom 18. bis zum 21. JahrhundertHrsg. v. Sören R, Fauth, Kasper Green Kreijberg u. Jan Süselbeck .

Der Krieg und seine Inszenierungen in Literatur und Medien. Seit jeher provozieren Kriege heftige Emotionen. Mit dem Fortschritt militärischer Techniken und Propagandamethoden ging aber auch eine Veränderung der Wahrnehmung von Kriegen durch die Künste einher. Bis heute konstruieren die Literatur, die Fotografie, der Film und das Fernsehen Abbilder von Kriegsschauplätzen in aller Welt, die ihr Publikum durch die Aufrufung bestimmter ideologischer Rahmungen, Raster oder auch Pathosformeln gezielt zu emotionalisieren versuchen.

ISBN 978-3-8353-1061-2      29,90 €  Portofrei      BestellenWarenkorb

Die Konsensfabrik. Noam Chomsky und die Medien, DVD. Von Mark Achbar und Peter Wintonick

Die Konsensfabrik. Noam Chomsky und die Medien, DVD. Von Mark Achbar und Peter WintonickTeil 1: Gedankenkontrolle in einer demokratischen Gesellschaft Teil 2: Widerspruch anregen!

Unterhaltsam, provokativ und anschaulich nähert sich der Film dem Werk und Leben des renommierten Linguisten, Intellektuellen und politischen Aktivisten Noam Chomsky. In einer Collage aus alten und neuen Interviews, Archivmaterialien und biografischen Elementen beleuchtet er Chomskys kritische Analyse der Massenmedien – vor allem in demokratischen Gesellschaften, in denen die Bevölkerung nicht durch Gewalt diszipliniert wird, sondern subtileren Formen ideologischer Kontrolle ausgesetzt ist. Das zweiteilige Mammutwerk kommt trotz seiner Länge leichtfüßig daher. Die Regisseure Achbar und Wintonick regen ihre Zuschauer an, die Funktionsweisen des Films selbst zu hinterfragen, so wie Chomsky seine Zuhörer auffordert und ermutigt, sich aus dem Netz von Mythen und Täuschungen zu befreien und »intellektuelle Selbstverteidigung« zu üben.

ISBN 978-3-8488-4010-6        14,90 €  Portofrei        BestellenWarenkorb

Die Logik der Waffen. Westliche Politik im Orient von Ulrich Tilgner

Die Logik der Waffen. Westliche Politik im Orient von Ulrich TilgnerDie politische Situation im Orient verändert sich dramatisch. Die Konflikte in der Region sind nicht gelöst. Statt den Aufbau moderner Zivilgesellschaften zu fördern, zieht sich der Westen zurück. Die USA heizen Bürgerkriege an und verteidigen ihre strategischen Interessen in der Region mit neuen militärischen Mitteln – mit Drohneneinsätzen, Kommandoaktionen und Cyberkrieg. Die Folgen für die Menschen treten zunehmend in den Hintergrund – politische Interessen haben Vorrang. Mit unverstelltem Blick und dreißigjähriger Erfahrung beschreibt Korrespondent Ulrich Tilgner, worauf die Logik der Waffen beruht und warum die westliche Politik im Orient scheitert.

ISBN 978-3-280-05489-5        19,95 €  Portofrei           BestellenWarenkorb

Nachdenken über Deutschland. Das kritische Jahrbuch 2013/2014. Mitdenken, mitdenken - mitmachen von Albrecht Müller und Wolfgang Lieb

Nachdenken über Deutschland. Das kritische Jahrbuch 2013/2014. Mitdenken, mitdenken - mitmachen von Albrecht Müller und Wolfgang LiebWolfgang Lieb und Albrecht Müller fassen die wichtigsten politischen Themen des Jahres 2013 zusammen und liefern Nachrichten, Analysen und Hintergrundinformationen, die im Medienmainstream sonst nicht zu hören oder zu sehen sind. Sie regen zum Nachdenken an mit dem Ziel, dass immer mehr Bürgerinnen und Bürger immer weniger bereit sind, sich von skrupelloser Manipulation und willfähriger Meinungsmache bevormunden zu lassen.
 
Manchmal fällt das Schweigen erst auf, wenn wieder Stimmen zu hören sind. Ein bisschen ähnlich ist es mit dem kritischen Jahrbuch der Nachdenkseiten, das jetzt zum sechsten Mal erschienen ist. Die Stimmen, die dieses Jahrbuch sammelt, gehören allesamt dezidierten Kritikern der derzeit herrschenden Politik. Wenn man es liest, fällt einem erst auf, wie sehr diese Töne oft fehlen im täglichen Allerlei aus Schuldenkrisen und Rettungspaketen Hier kann man noch etwas lernen und vielleicht bald die eigene Stimme nutzen, um andere ein wenig aufzuklären.
Stephan Hebel, politischer Kommentator und Autor des Bestsellers Mutter Blamage


ISBN 978-3-86489-046-8       14,99 €  Portofrei       BestellenWarenkorb

Filter Bubble. Wie wir im Internet entmündigt werden von Eli Pariser

Google und viele andere große Plattformen treiben die Entwicklung zur "Personalisierung" massiv voran: Die Nutzer bekommen im Internet nur noch das zu sehen, was zu ihrem Profil passt. Das kann sinnvoll sein: Bei der Eingabe des Stichwortes "Golf" erfährt der passionierte Golfer alles über seine Lieblingssportart, während der Autonarr nur Informationen zum VW Golf geliefert bekommt. Doch politisch sind die Folgen gravierend: Wir erhalten nur noch Nachrichten, die zu unseren angestammten Überzeugungen passen, abweichende Standpunkte gehen an uns vorbei. Und weil wir nicht wissen, welche Informationen gefiltert sind, merken wir es nicht einmal. Eli Pariser wendet sich in seinem Buch mutig gegen die rücksichtslosen Big Player des Internets, die Meinungsvielfalt und breite politische Diskussionen auf dem Altar ihres Profits opfern.
ISBN 978-3-446-43034-1 19,90 €  Portofrei         BestellenWarenkorb

 

Alles Boulevard. Wer seine Kultur verliert, verliert sich selbst von Mario Vargas Llosa

Alles Boulevard. Wer seine Kultur verliert, verliert sich selbst von Mario Vargas LlosaWas einmal Kultur war, ist heute Spektakel, ein kunterbunter Amüsierbetrieb, leerer Lärm. Doch wie ist es dazu gekommen? Und was können wir dagegen tun? In seiner fulminanten Gegenwartsanalyse zeichnet Mario Vargas Llosa einige der tiefgreifenden gesellschaftlichen Veränderungen der letzten Jahrzehnte nach und findet Gegengift in überraschend vitalen Tugenden.
Der totale Boulevard, die Dreistigkeit der Politik, die frivole Banalisierung nahezu aller Lebensbereiche Kultur wird heute systematisch verramscht. Und zwar als Folge eines Prinzips, über das weltweit Einigkeit zu herrschen scheint: dass Unterhaltung und Spaß unser allerhöchstes Gut zu sein hätten. Pointiert, leidenschaftlich und ohne Scheu vor hartkantigen Überzeugungen setzt sich der Nobelpreisträger und Weltbürger mit den vielgestaltigen Manifestationen dieser Tendenz auseinander wachen Blickes streift er durch die Galerien und Museen, liest die Bücher und Illustrierten, sieht Fernsehen und Serien, schaut den Politikern auf die Finger.

ISBN 978-3-518-42374-5          22,95 €  Portofrei          BestellenWarenkorb

Die große Volksverarsche. Wie Industrie und Medien uns zum Narren halten von Hannes Jenicke

Die große Volksverarsche. Wie Industrie und Medien uns zum Narren halten von Hannes JenickeDas Konsumenten-Navi für Vor- und Nachdenker.
Geld regiert die Welt. Geld verdirbt den Charakter. Folglich verdirbt Geld die Welt. Wenn es um Macht, Umsatz und Profit geht, kennen Politik, Industrie und Werbung keine Scham, es wird gelogen, was das Zeug hält. Das Opfer ist immer der kleine Mann bzw. die kleine Frau, gerne auch Endverbraucher genannt. Was also können wir heute überhaupt noch bedenkenlos konsumieren? Wo finden wir brauchbare Informationen? Wie können wir uns wirkungsvoll schützen vor der großen Volksverarsche?
Einer, der Missstände gerne und begeistert aufdeckt, ist der Schauspieler, Autor und Dokumentarfilmer Hannes Jaenicke. Sein Konsumenten-Navi bietet reichhaltiges Material für den kritischen Verbraucher: spannend, unterhaltsam und provokant. Jaenickes Recherchen sind in dieser geballten Zusammenstellung ein wichtiges Zeugnis über die skrupellose Geschäftemacherei in unserer modernen Konsumgesellschaft.

ISBN 978-3-579-06636-3         17,99 €  Portofrei       BestellenWarenkorb

Seiten