Medien

Siehe auch Medienkritik   

Wir sind die Guten von Mathias Bröckers und Paul Schreyer (Erscheint September 2014)

Wir sind die Guten von Mathias Bröckers und Paul SchreyerAnsichten eines Putinverstehers oder wie uns die Medien manipulieren. Wer sind die Guten? Was geht Deutschland die Ukraine an? Und wie kommt es, dass ein gescheitertes Abkommen mit der EU zu einer der gefährlichsten Krisen geführt hat, die Europa in den vergangenen Jahrzehnten erlebte? Alles Putins Schuld?

ISBN 978-3-86489-080-2         16,99 €  Portofrei        Bestellen

Hundert Jahre Türkei. Zeitzeugen erzählen

Hundert Jahre Türkei. Zeitzeugen erzählen. Hrsg. v. Hülya AdakZeitzeugen berichten von ihren Erlebnissen und gehen den Fragen nach, die seit je die türkische Gesellschaft umtreiben: sei es der türkische Nationalismus mit all seinen Facetten, der Umgang mit den Nationalitäten, die Stellung der Frau, sei es die Überlegung, wohin die kemalistische Revolution geführt hat.

ISBN  978-3-293-20652-6      16,95 €  Portofrei       Bestellen

Übungsbuch Medien- und Internetmanagement. Fallstudien - Aufgaben - Lösungen. Von Bernd W. Wirtz

Übungsbuch Medien- und Internetmanagement. Fallstudien - Aufgaben - Lösungen. Von Bernd W. WirtzDer Medien- und Kommunikationssektor hat sich zu einem zentralen Wirtschaftsbereich in der Informationsgesellschaft entwickelt. Dieses Buch ermöglicht eine Vertiefung grundlegender Begriffe und Zusammenhänge und ist ein unverzichtbarer Begleiter zum Selbststudium sowie zur Prüfungsvorbereitung.

ISBN  978-3-8349-4149-7         34,95 €  Portofrei         Bestellen

Meinungsmacht und Elite-Journalismus. Theorie, Netzwerke, Fallstudien von Uwe Krüger

Meinungsmacht und Elite-Journalismus von Uwe KrügerDie Interaktionen zwischen Journalisten und Eliten wurden bislang meist vor systemtheoretischem Hintergrund und durch Befragung von Akteuren erforscht, wobei die Ergebnisse anonymisiert wurden.
ISBN 978-3-86962-070-1      29,50 €    Portofrei   BestellenWarenkorb

Im Angesicht der Grausamkeit. Emotionale Effekte literarischer und audiovisueller Kriegsdarstellungen vom 19. bis zum 21. Jahrhundert von Jan Süselbeck

Im Angesicht der Grausamkeit. Emotionale Effekte literarischer und audiovisueller Kriegsdarstellungen vom 19. bis zum 21. Jahrhundert von Jan SüselbeckEine Geschichte der Gewaltdarstellung in den Medien von Heinrich von Kleist bis hin zu Quentin Tarantinos "Inglourious Basterds". Kriegsdarstellungen handeln von Grausamkeit, von Tätern, Opfern und ihren Gefühlen: Trauer, Empörung, Wut oder Hass. Oft zielen sie darauf ab, bei ihren Rezipienten ähnliche Emotionen hervorzurufen.
ISBN 978-3-8353-1271-5     34,90 €  Portofrei     BestellenWarenkorb

Repräsentationen des Krieges. Emotionalisierungsstrategien in der Literatur und den audiovisuellen Medien vom 18. bis zum 21. Jahrhundert

Repräsentationen des Krieges. Emotionalisierungsstrategien in der Literatur und den audiovisuellen Medien vom 18. bis zum 21. Jahrhundert

Der Krieg und seine Inszenierungen in Literatur und Medien. Seit jeher provozieren Kriege heftige Emotionen. Mit dem Fortschritt militärischer Techniken und Propagandamethoden ging aber auch eine Veränderung der Wahrnehmung von Kriegen durch die Künste einher.
ISBN 978-3-8353-1061-2      29,90 €  Portofrei     
BestellenWarenkorb

Die Konsensfabrik. Noam Chomsky und die Medien, DVD. Von Mark Achbar und Peter Wintonick

Die Konsensfabrik. Noam Chomsky und die Medien, DVD. Von Mark Achbar und Peter WintonickTeil 1: Gedankenkontrolle in einer demokratischen Gesellschaft, Teil 2: Widerspruch anregen! Unterhaltsam, provokativ und anschaulich nähert sich der Film dem Werk und Leben des renommierten Linguisten, Intellektuellen und politischen Aktivisten Noam Chomsky.
ISBN 978-3-8488-4010-6        14,90 €  Portofrei        BestellenWarenkorb

Handbuch der Kommunikationsguerilla von Luther Blissett und Sonja Brünzels

Handbuch der Kommunikationsguerilla von Luther Blissett und Sonja Brünzels"Kommunikationsguerilla will die Selbstverständlichkeit und vermeintliche Natürlichkeit der herrschenden Ordnung untergraben. Ihre mögliche Subversivität besteht zunächst darin, die Legitimität der Macht in Frage zu stellen und damit den Raum für Utopien überhaupt wieder zu öffnen.
ISBN 978-3-86241-410-9       18,00 €  Portofrei     BestellenWarenkorb

Seiten