Aktuell:  +++ 70. Jahrestag der Befreiung von Ausschwitz (27.01.1945) →Literaturliste +++

Nationalsozialismus

Mühsam-Tagebücher: "Sich fügen heißt lügen"

"15 Jahre lang, von 1910 bis 1924, hat Erich Mühsam, der berühmteste deutsche Anarchist, sein Leben festgehalten: ausführlich, stilistisch pointiert, schonungslos auch sich selbst gegenüber und niemals langweilig. Was diese Tagebücher so fesselnd macht, ist der wache Blick des Weltveränderers. Mühsam wollte Anarchie praktisch ausprobieren. Anarchie hieß für ihn: Leben ohne moralische Scheuklappen, ohne Rücksicht auf Konventionen -- und er bewies, dass es geht. Auch das Schreiben ist Aktion, in allen Sätzen schwingt die Erwartung des Umbruchs mit, den er tatsächlich mit herbeiführt: Die Münchner Räterevolution ist auch die seine, und die Rache der bayerischen Justiz trifft ihn hart." Quelle & MP3: www.freie-radios.net

Hitlers Bilder. Von Kunstraub der Nazis - Raubkunst in der Gegenwart. Von Anders Rydell

Hitlers Bilder. Von  Kunstraub der Nazis - Raubkunst in der Gegenwart. Von Anders RydellWarum uns der NS-Kunstraub heute noch bewegt. Der "Schwabinger Kunstfund" in der Wohnung des Kunsthändlersohns Cornelius Gurlitt, der "Welfenschatz" und der Hollywoodstreifen "Monuments Men" sie alle sorgten jüngst für internationales Aufsehen.

ISBN 978-3-593-50163-5     24,90 €  Portofrei     Bestellen

Jeder stirbt für sich allein. Von Hans Fallada

Jeder stirbt für sich allein. Von Hans FalladaDie literarische Wiederentdeckung des Jahres. Der Tagesspiegel. Ein einzigartiges Panorama des Berliner Lebens in der Nazizeit: Hans Falladas eindringliche Darstellung des Widerstands der kleinen Leute avancierte rund 60 Jahre nach ihrer Entstehung zum überragenden Publikumserfolg in Deutschland und der Welt.

ISBN 978-3-7466-2811-0     12,99 € Portofrei     Bestellen

Taschenbuchausgabe 2013

Deutsch sein und schwarz dazu. Erinnerungen eines Afro-Deutschen. Von Theodor Michael

Deutsch sein und schwarz dazu. Erinnerungen eines Afro-Deutschen. Von Theodor MichaelSein Vater kam vor dem Ersten Weltkrieg aus Kamerun, damals "deutsches Schutzgebiet", nach Deutschland und wurde wie andere Kolonialmigranten freundlich aufgenommen. Er heiratete eine Deutsche und gründete eine Familie.

ISBN 978-3-423-26005-3     14,90 €  Portofrei     Bestellen

Der rote Hiob. Das Leben des Werner Scholem. Von Mirjam Zadoff

Der rote Hiob. Das Leben des Werner Scholem. Von Mirjam ZadoffWerner Scholem ging immer den schweren Weg. 1895 in Berlin in den jüdischen Mittelstand hineingeboren, heiratete er eine Frau aus einfachsten Verhältnissen und verdiente sein Geld als Redakteur der "Roten Fahne". Wegen seiner Kritik an Stalin wurde er von der KPD verstoßen, den Nationalsozialisten war er - Kommunist und Jude - Feind schlechthin.

ISBN 978-3-446-24622-5     24,90 €  Portofrei      Bestellen

Wehrmacht und Waffen-SS im Partisanenkrieg: Italien 1943-1945. Von Carlo Gentile

Wehrmacht und Waffen-SS im Partisanenkrieg: Italien 1943-1945. Von Carlo GentileIm deutsch besetzten Italien fielen zwischen 1943 und 1945 mehr als 70.000 Menschen dem Partisanenkrieg zum Opfer, darunter etwa 10.000 Zivilisten, die bei Massakern und Geiselerschießungen durch die Besatzer getötet wurden. Diese Ereignisse haben sich tief in das kollektive Gedächtnis Nachkriegsitaliens eingeprägt.

ISBN 978-3-506-76520-8     44,90 €  Portofrei      Bestellen

LTI Notizbuch eines Philologen. Von Victor Klemperer

LTI Notizbuch eines Philologen. Von Victor Klemperer"LTI" - Lingua Tertii Imperii - nannte der Philologe Victor Klemperer (1881 -1960) sein schwierigstes Buch. Es hat den Autor über die Grenzen Europas hinaus bekannt gemacht. Nicht nur, weil es die erste profunde Kritik der "Sprache des Dritten Reiches" ist, nicht nur, weil es Klemperers glückliche Gabe, schwierige Gegenstände interessant, ja spannend darzustellen, offenbart.

ISBN 978-3-15-020149-7    9,90 €  Portofrei     Bestellen

Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, 8 Bde. Tagebücher 1933-1945. Von Victor Klemperer

Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, 8 Bde. Tagebücher 1933-1945. Von Victor KlempererVictor Klemperers Tagebücher haben sich als unverzichtbare und unvergleichliche Zeitdokumente von außergewöhnlicher Faszination erwiesen. "Beobachten, notieren, studieren" - das war die ständige Forderung, die er an sich selbst stellte.

ISBN 978-3-7466-5511-6    34,95 €  Portofrei     Bestellen

Deutscher Meister. Von Stephanie Bart

Deutscher Meister. Von Stephanie BartBerlin, 9. Juni 1933: Johann Rukelie Trollmann ist ein talentierter, unkonventionell kämpfender Boxer und charismatischer Publikumsliebling. Er steht im Kampf um die Deutsche Meisterschaft. Seinem Gegner ist er überlegen. Doch Trollmann ist Sinto. SA steht am Ring.

ISBN 978-3-455-40495-1    22,00 €  Portofrei     Bestellen

Zwei Millionen ham'ma erledigt. Odilo Globocnik - Hitlers Manager des Todes. Von Johannes Sachslehner

Zwei Millionen ham'ma erledigt. Odilo Globocnik - Hitlers Manager des Todes. Von Johannes SachslehnerSS-Brigadeführer Odilo Globocnik ist Manager: Manager des Todes. Seine Geschäfte sind der millionenfache Massenmord und der Raub jüdischen Eigentums. Reichsführer-SS Heinrich Himmler protegiert den ehrgeizigen Kärntner und bewundert seine Energie, Joseph Goebbels fasziniert seine barbarische Methode , Hitler lässt den fanatischen Antisemiten wohlwollend gewähren:

ISBN 978-3-222-13449-4    24,99 € Portofrei     Bestellen

Seiten