Lügen die Medien? Das Medienkritik-Kompendium. Hrsg. Jens Wernicke

Propaganda, Rudeljournalismus und der Kampf um die öffentliche Meinung. Die Mehrheit der Bürger vertraut den Medien nicht mehr. Viele haben erkannt: Eine von Konzerninteressen, Hochglanzwerbung und politischer Agitation à la "Deutschland geht es so gut wie nie zuvor" (Angela Merkel) geprägte "Berichterstattung" hat mit der sozialen Realität wenig gemein. Eine "Kernschmelze des Vertrauens" (Edelman Trust Barometer 2017) findet statt.
Der Medienmainstream antwortet auf Kritik üblicherweise mit Aussagen wie "Wir sind nicht gesteuert, Fehler passieren jedem", oder er verortet die Krisenursachen mit der Behauptung "Verschwörungstheorie!" beim Publikum selbst. Eine umfassende und vielstimmige Medienkritik tut not, die den Bürgern die "intellektuellen Waffen" an die Hand gibt, derlei Ausflüchte und Entmündigungsversuche zu entlarven. Jens Wernicke hat mit zahlreichen Medienexperten über die verschiedenen Facetten der Vertrauenskrise gesprochen und liefert ein unverzichtbares Kompendium der Medienkritik.

ISBN 978-3-86489-188-5    18,00 €  Portofrei     Bestellen

Zu Wort kommen die Journalisten Walter van Rossum, David Goeßmann, Ulrich Teusch, Volker Bräutigam, Ulrich Tilgner, Stephan Hebel, Werner Rügemer und Eckart Spoo .
Die Wissenschaftler Noam Chomsky, Uwe Krüger, Rainer Mausfeld, Jörg Becker, Michael Walter, Erich Schmidt-Eenboom, Klaus-Jürgen Bruder, Kurt Gritsch und Daniele Ganser . Sowie mit Maren Müller, Hektor Haarkötter, Sabine Schiffer, Gert Hautsch, Rainer Butenschön, Markus Fiedler und Daniela Dahn wichtige Stimmen aus der Zivilgesellschaft.

Mehr Infos...

Die neue Inquisition. Es gibt Journalisten, die bemerkt man kaum, da ihre Beiträge in Inhalt und Form weitgehend im großen Fluss des Mainstreams aufgehen. Man könnte sie als „Dienstleister“ bezeichnen, als politischer Kompass dienen ihnen die Ansichten des jeweiligen Auftraggebers. Andere Kollegen hingegen verursachen Unruhe und Widerspruch mit ihren Recherchen. Sie fragen nach, decken auf und erhalten am Ende, wenn es gut geht, einen angesehenen Journalistenpreis für ihre Arbeit. In der Branche werden sie hoch geschätzt. Dennoch (oder vielleicht deswegen?) würden sie nie auf die Idee kommen, die herrschenden Ansichten zu bestimmten grundlegenden Themen zu hinterfragen, etwa zu 9/11, der Geopolitik der NATO oder dem Geldsystem. Sie sind zwar kritisch, im Zweifel aber staatstragend. → Paul Schreyer 31.10.2017

Lügen die Medien. Im Kampf gegen den Manipulations-Journalismus Das NEUE DEUTSCHLAND macht sich zum Affen  Von U. Gellermann → Rationalgalerie 09.10.2017

Demokratisieren wir das Land! Rubikon streitet mit Herz und Verstand für eine bessere, humanere, menschlichere Welt. Die Zeit ist reif für eine neue, friedliche Revolution! von Jens Wernicke. → Rubikon 13.09.2017

„Eine Frage von Leben und Tod“: Rainer Butenschön zur Demokratisierung der Medien. Wenn es um die Pressefreiheit geht, kommt ein Aspekt meist zu kurz: Die innere Pressefreiheit. Wie es um diese bestellt ist und warum sie für eine Demokratie so wichtig ist, erklärt der Journalist und Gewerkschafter Rainer Butenschön im Gespräch mit RT Deutsch. → RTDeutsch 10.09.2017

Mein Deutschland: Lügen- oder Lückenpresse? Es hagelt Medienschelte. "Lügenpresse", das Unwort des Jahres 2015, geistert weiter durch die Republik. Auch Kolumnistin Zhang Danhong hadert mit ihrer Zunft und hat sich im Urlaub mit Medienkritik auseinandergesetzt. → DW 07.09.2017

"Mitten im Informationskrieg": Daniele Ganser über Medien, 9/11 und das US-Imperium → RTDeutsch 7.09.2017

«Jede Zeitung mit tiefer Grundskepsis aufschlagen»  Wo wird verzerrt, weggelassen oder mit doppeltem Standard berichtet? Der Journalist David Goessmann empfiehlt aufmerksames Lesen. In dem von Jens Wernicke herausgegebenen Buch «Lügen die Medien» berichten Journalisten über ihre Erfahrungen. David Goessmann, aus dessen Aussagen Urs P. Gasche Folgendes zusammenfasst und zur Diskussion stellt, arbeitete für ARD und ZDF, war Parlamentsberichterstatter und Korrespondent in Boston. Heute gibt er das unabhängige TV-Nachrichtenmagazin kontext TV heraus. →  Infosperber 06.09.2017

Massenmediale Ideologieproduktion Prof. Rainer Mausfeld im Interview mit Jens Wernicke. Exklusivabdruck aus dem Buch "Lügen die Medien?". → Rubikon 06.09.2017

Vorsicht, Verschwörungstheorie! Daniele Ganser im Interview mit Jens Wernicke. Exklusivabdruck aus dem Buch "Lügen die Medien?". von Jens Wernicken → Rubikon 04.09.2017

Gehorsame Völker gehen in den Krieg, ungehorsame Völker lieben den Frieden. Birgit Vanderbeke, Rezension zu "Lügen die Medien" (Hg. von Jens Wernicke) Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die in Frankreich lebende amerikanische Schriftstellerin Gertrude Stein von einem amerikanischen General besucht, der sie fragte, was ihrer Meinung nach getan werden sollte, um die Deutschen zu erziehen. Sie hatte eine klare Antwort darauf: „Da gibt es nur eins und das ist ihnen Ungehorsam beizubringen, so lange sie gehorsam sind so lange werden sie früher oder später von einem Schurken herumkommandiert werden und es wird Unheil geben. Lehren Sie sie Ungehorsam, ... lassen Sie jedes deutsche Kind wissen daß es seine Pflicht ist wenigstens einmal am Tag seine gute Tat zu tun und nicht zu glauben was sein Vater oder sein Lehrer ihm sagt.“ (Gertrude Stein, ein Leben in Bildern, hg. von Renate Stendhal, S. 258) → birgitvanderbeke.com 1.9.2017

Lügen die Medien? – Über Propaganda, Rudeljournalismus und öffentliche Deutungshoheit Seit Jahren geistert der Begriff "Lügenpresse" durch das Land. Im Jahr 2014 wurde er sogar zum "Unwort des Jahres" gekürt, wobei die auf diese Weise versuchte Stigmatisierung dieses Ausdrucks das Faktum sinkenden Vertrauens der Bürger in die Medien nicht aus der Welt zu schaffen vermag. Lügen die Medien? – Dieser Frage widmet sich ein gleichnamiges Buch, das am Freitag im Westend-Verlag erschienen ist. Herausgeber Jens Wernicke sprach dafür mit Journalisten, Wissenschaftlern, Medienkritikern und Stimmen aus der Zivilgesellschaft. →  RT Deutsch 1.09.2017

Ein neues Buch aus dem Rubikon-Umfeld geht der Frage nach: Lügen die Medien?  Stimmen aus dem Buch. Inhaltsverzeichnis → Rubikon 05.08.2017

 

Erstellt: 02.09.2017 - 13:18  |  Geändert: 02.11.2017 - 12:37

Verlag: