DD

Autodafé und Exodus von George Tabori

Autodafé und Exodus von George TaboriDer große alte Tragik-Komiker George Tabori erzählt die Geschichte des jungen Györgi Tabori alias George Turner: Der erste Teil, Autodafé, beginnt wie jede ordentliche Familiengeschichte mit der Geburt des Erzählers an einem Sonntag im Mai. Nach und nach tritt die gesamte jüdische Familie auf, die freundliche, stille Mutter, der skeptische, als Journalist arbeitende Vater, der ältere Bruder Paul, der das neue Baby erst mal in die Donau schmeißen will und sich später als Genie im Umgang mit Dichtung und Unwahrheit herausstellt, die in Osteuropa verstreuten Tanten und Onkel, die nicht auf die Warnungen des Vaters hören wollen. Györgi wird zu einer Hotellehre nach Berlin geschickt.

ISBN 978-3-8031-3257-4      19,90 €  Portofrei       BestellenWarenkorb

Elizabeth wird vermisst von Emma Healey

Elizabeth wird vermisst von Emma HealeyEine anrührende Geschichte über Verlust und Vergessen - Emma Healey trifft mitten ins Herz! Wie würden Sie sich fühlen, wenn Ihnen keiner mehr glaubt? Und Sie nicht mehr sicher sind, ob Sie sich selbst noch glauben können? Genauso ergeht es Maud, die an Alzheimer leidet - und die ihre Freundin vermisst. In diesem faszinierenden Roman machen wir uns gemeinsam mit Maud auf die Suche nach der verschwundenen Elizabeth und erleben dabei hautnah, wie hilflos und verletzlich Maud sich selbst und ihrer Umwelt gegenübersteht. Mit überwältigender Intensität und Emotionalität schafft es die erst 28-jährige Autorin, eine völlig neue Sicht auf Alter und Alzheimer zu eröffnen.

ISBN 978-3-7857-6110-6      14,99 € Portofrei      BestellenWarenkorb

Über den Feldern. Der Erste Weltkrieg in großen Erzählungen der Weltliteratur. Hrsg. v. Horst Lauinger

Über den Feldern. Der Erste Weltkrieg in großen Erzählungen der Weltliteratur. Hrsg. v. Horst LauingerDie erste weltliterarische Gesamtschau 100 Jahre nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs! Über alle Fronten hinweg versammelt dieses Buch 70 Glanzstücke moderner Erzählkunst aus 16 Sprachen, viele davon in Erst- oder Neuübersetzung. Mit 70 Novellen, Short Storys und Prosaskizzen, entstanden in der Mehrzahl bereits während der Kriegsjahre, von Ernest Hemingway, Stefan Zweig, Tania Blixen, Marcel Proust, Ford Madox Ford, Robert Musil, Virginia Woolf, Guillaume Apollinaire, Alfred Döblin, Joseph Conrad, Jaroslav Ha ek, Isaak Babel, Bertolt Brecht, Ivo Andri , William Faulkner, Irène Némirovsky, Gabriele d Annunzio, Louis-Ferdinand Céline, Franz Kafka, Katherine Mansfield u.v.a.

ISBN 978-3-7175-2340-6      29,95 €  Portofrei       BestellenWarenkorb

Ehre von Elif Shafak

Ehre von Elif ShafakAls sie mit ihrem Mann und ihren drei Kindern von Istanbul nach London zieht, erhofft sich Pembe ein erfüllteres Leben. Doch in der fremden Welt zerreißt es die Familie, die weder den Ansprüchen ihrer alten noch der neuen Kultur gerecht zu werden scheint. Pembes Tage sind düster - bis sie den weltoffenen Elias kennenlernt. Sie teilen die Liebe zum Kochen, und Elias zeigt Pembe neue Horizonte auf, geprägt von Zärtlichkeit, Rücksichtsnahme und Verständnis. In der Heimat zurückgelassen hat Pembe ihre Zwillingsschwester Jamila, die dort im Einklang mit der Natur ein einsames Dasein fristet.

ISBN 978-3-0369-5676-3        24,90 €  Portofrei       BestellenWarenkorb

Der Oberst hat niemand, der ihm schreibt von Gabriel García Márquez

Der Oberst hat niemand, der ihm schreibt von Gabriel García MárquezIn einem kolumbianischen Tropendorf herrscht seit Jahren der Ausnahmezustand. Das Leben ist erstarrt, und die Menschen hoffen vergeblich auf Veränderung, auf Befreiung von der Militärdiktatur. Der Oberst, der mit seiner Frau in großer Armut lebt, erwartet seit 56 Jahren auf einen Brief der Regierung und eine Bestätigung seiner Veteranenpension. Doch niemand schreibt dem Oberst. Als einziger Besitz ist ihm noch der Kampfhahn seines Sohnes geblieben, der wegen Verteilung illegaler Flugblätter von der Polizei erschossen wurde. Bei aller Armut kann der Oberst sich nicht entschließen, den Hahn zu verkaufen.

ISBN 978-3-596-16259-8       7,90 €  Portofrei     BestellenWarenkorb

Das Abenteuer des Miguel Littin. Illegal in Chile. Von Gabriel García Márquez

Das Abenteuer des Miguel Littin. Illegal in Chile. Von Gabriel García MárquezIn einer spannenden Reportage in der Ich-Form lässt Gabriel Garcia Marquez den Filmregisseur Miguel Littin von seinen Abenteuern im Chile Pinochets erzählen. Littin ist es als Exilchilenen verboten, in sein Heimatland zurückzukehren. Aber es gelingt ihm, und mit generalstabsmäßiger Planung täuscht er die allgegenwärtige Geheimpolizei. In einem aufregenden Katz- und Mausspiel dreht er einen Film über das Leben unter der Diktatur.

ISBN 978-3-596-16257-4      8,90 €  Portofrei    BestellenWarenkorb

Mein Jahr als Mörder von Friedrich Christian Delius

Mein Jahr als Mörder von Friedrich Christian DeliusEin Roman über deutsche Kriegs- und Nachkriegsgeschichte: ernsthaft, engagiert, bewegend. Am Nikolaustag 1968 hört ein Berliner Student im Radio, dass Hans-Joachim Rehse, Richter an Freislers Volksgerichtshof, freigesprochen wurde. Noch während die Nachrichten laufen, beschließt er ein Zeichen zu setzen: Er wird diesen Mann umbringen. Auch aus persönlichen Gründen, denn Rehse hat den Vater seines besten Freundes zum Tode verurteilt, Georg Groscurth Arzt von Rudolf Heß und zugleich als Widerstandskämpfer aktiv. Die Tatbereitschaft des jungen Mannes wächst, je mehr er sich mit der Familiengeschichte beschäftigt.

ISBN 978-3-499-25995-1         9,99 €  Portofrei        BestellenWarenkorb

Bürgerlich! Ein Familienalbum. Von Henric L. Wuermeling

Bürgerlich! Ein Familienalbum. Von Henric L. WuermelingDie faszinierende Geschichte zweier Familien aus Baden und dem Elsaß über mehrere Generationen hinweg: Von der gemächlichen Postkutschenzeit über die Industrialisierung, den Eisenbahnbau, die Badische Revolution von 1848/49, die Weltwirtschaftskrise bis in die Nazizeit und schließlich und endlich bis zum Untergang der deutschen Armee in Rußland.

ISBN 978-3-86351-079-4      30,00 €  Portofrei      BestellenWarenkorb

Schach-Geschichten, hrsg. v. Ulla Steffan

Schach-Geschichten, hrsg. v. Ulla SteffanSeit Jahrtausenden spielen Menschen rund um die Welt auf dem quadratischen Brett. Von Anfang an galt das Schachspiel als Abbild des Krieges. Gleichzeitig ist es Metapher für Konfliktlösung und das Leben an sich. In zahlreichen Redewendungen lebt es in unserer Sprache: Entscheidungen werden auf dem "Schachbrett der Geschichte" ausgetragen, wir sind Figuren auf dem "Schachbrett des Lebens". Kein Wunder, dass es fester Bestandteil der Weltliteratur geworden ist. Die Anthologie versammelt hintergründige, heitere, dramatische Geschichten vom Spiel der Könige, von seinen Liebhabern wie seinen Meistern, vom Schach als Sinnbild für Leidenschaft, Ehrgeiz, Begegnung und Konfrontation, Liebe und Verrat.

ISBN 978-3-293-00474-0        14,95 €  Portofrei     BestellenWarenkorb

28 Tage lang von David Safier (Erwachsenenausgabe)

28 Tage lang von David SafierWas für ein Mensch willst Du sein? Was für ein Mensch willst Du sein? Die sechzehnjährige Mira schmuggelt Lebensmittel, um im Warschauer Ghetto zu überleben. Als sie erfährt, dass die gesamte Ghettobevölkerung umgebracht werden soll, schließt sich Mira dem Widerstand an. Der kann der übermächtigen SS länger trotzen als vermutet. Viel länger. Ganze 28 Tage. 28 Tage, in denen Mira Momente von Verrat, Leid und Glück erlebt. 28 Tage, in denen sie sich entscheiden muss, wem ihr Herz gehört. 28 Tage, um ein ganzes Leben zu leben. 28 Tage, um eine Legende zu werden.

ISBN 978-3-463-40640-4      16,95 €  Portofrei      BestellenWarenkorb

Zur Ausgabe für Jugendliche >>

Seiten