Aktuell:  +++Literaturliste zur Inklusion jetzt →online: Fachtagung in Würzburg am 12.02.2015 +++

Neu 2012

Neuerscheinungen 2012

Grimms Erben. Von Florian Weber

Grimms Erben. Von Florian Weber"Humorvoll und bissig." KulturSpiegel. Zacharias gelingt 1943 die Flucht aus dem Warschauer Ghetto, wo sein Bruder, ein Märchenerzähler, grausam ermordet wurde. Nach Kriegsende zieht er sich völlig zurück und lebt in einer Holzlaube im Garten, wo er sich mit seiner Märchenbibliothek eine eigene und wunderbare Welt erschaffen hat.

ISBN 978-3-7466-3060-1     12,99 €  Portofrei      Bestellen

Taschenbuchausgabe 2015

Worüber wir reden, wenn wir über Anne Frank reden. Von Nathan Englander

Worüber wir reden, wenn wir über Anne Frank reden. Von Nathan EnglanderEin amerikanisches Ehepaar bekommt Besuch aus Israel und verbringt mit dem ultraorthodoxen Pärchen einen geselligen Abend bis sie am Ende das "Anne-Frank-Spiel" spielen: Wer würde dich verstecken, wenn es zu einem zweiten Holocaust käme.

ISBN 978-3-442-74761-0     9,99 €  Portofrei      Bestellen

Taschenbuchausgabe 2014

Der globale Minotaurus. Amerika und die Zukunft der Weltwirtschaft. Von Yanis Varoufakis

Der globale Minotaurus. Amerika und die Zukunft der Weltwirtschaft. Von Yanis VaroufakisIn einem provozierenden Buch von großer analytischer Klarheit und Überzeugungskraft stellt Yanis Varoufakis die Diskussion über die Wirtschaftskrise vom Kopf auf die Füße.

ISBN 978-3-88897-754-1     19,95 €  Portofrei      Bestellen

Hermanns Bruder. Wer war Albert Göring? Von William Hastings Burke

Hermanns Bruder. Wer war Albert Göring? Von William Hastings BurkeDer Nazi und der Judenretter. Unterschiedlicher könnten zwei Brüder nicht sein: Hermann Göring, geboren 1893, ist rebellisch, hasst die Schule, findet seine Bestimmung im Soldatentum. Albert, geboren 1895, ist wohlerzogen und musisch veranlagt.

ISBN 978-3-7466-2674-1    9,99 €  Portofrei      Bestellen

Taschenbuchausgabe 2014

Die Geschichte der Amistad. Von Michael Zeuske

Die Geschichte der Amistad. Von Michael ZeuskeSklavenhandel und Menschenschmuggel auf dem Atlantik im 19. Jahrhundert. Die Geschichte des Sklavenschiffs Amistad fängt da an, wo die der britischen Abolitionisten aufhört: Das britische Empire hat die Sklaverei 1808 abgeschafft, Spanien 1820 den Sklavenhandel verboten.

ISBN 978-3-15-020267-8    11,95 €  Portofrei     Bestellen

Seiten