Das Wintermärchen. Schriftsteller erzählen die bayerische Revolution und die Münchner Räterepublik1918/1919 von Ralf Höller

Ralf Höller lässt die damals in München lebenden Schriftsteller die Geschichte dieser Revolution erzählen. Rainer Maria Rilke war glühender Anhänger, Thomas Mann zwischen den Extremen hin- und hergerissen, Ernst Toller, Gustav Landauer und Erich Mühsam übernahmen sogar Regierungsposten. Und Lion Feuchtwanger verarbeitete, noch während draußen der Kampf tobte, alles zu einem Drama.

ISBN 978-3-89320-221-8     20,00 €  Portofrei     Bestellen

175 Tage hielt die Revolution Bayern in Atem. Oskar Maria Graf berauschte sich, Rilke war angetan, bei Thomas Mann wechselten Ärger und Freude, Feuchtwanger machte aus allem ein Drama, Erich Mühsam, Ernst Toller und Gustav Landauer übernahmen wichtige Ämter, wenn auch keine wirkliche Macht. Ihre Berichte und Erinnerungen fließen in eine spannende, rasant erzählte Reportage aus der Zeit unmittelbar nach dem Ersten Weltkrieg.

Mehr Infos...

 

 

 

Erstellt: 08.09.2017 - 09:59  |  Geändert: 08.09.2017 - 10:15

Autoren: 
Verlag: