Das Genie. Roman von Klaus Cäsar Zehrer

Boston, 1910. Der elfjährige William James Sidis wird von der amerikanischen Presse als "Wunderjunge von Harvard" gefeiert. Sein Vater Boris, ein bekannter Psychologe mit dem brennenden Ehrgeiz, die Welt durch Bildung zu verbessern, triumphiert. Er hat William von Geburt an mit einem speziellen Lernprogramm trainiert. Durch Anwendung der Sidis-Methode könnten alle Kinder die gleichen Fähigkeiten entwickeln wie sein Sohn, behauptet er. Doch als William erwachsen wird, bricht er mit seinen Eltern und seiner Vergangenheit. Er weigert sich, seine Intelligenz einer Gesellschaft zur Ver fügung zu stellen, die von Ausbeutung, Profitsucht und Militärgewalt beherrscht wird. Stattdessen versucht er, sein Leben nach eigenen Vorstellungen zu gestalten - mit aller Konsequenz.

ISBN 978-3-257-06998-3     25,00 €  Portofrei     Bestellen

Mehr Infos...

"Ein exzentrisches Genie hat immer etwas Spannendes" Klaus Cäsar Zehrer über William James Sidis   Klaus Cäsar Zehrer im Gespräch mit Andrea Gerk. William James Sidis beherrschte bereits als Sechsjähriger zehn Sprachen und soll intelligenter als Einstein, Newton und Da Vinci gewesen sein. Klaus Cäsar Zehrer hat seine außergewöhnliche Geschichte in einem Roman verarbeitet. Uns erzählt er, wie er den Stoff entdeckte. → Deutschlandfunk Kultur 18.09.2017

Klaus Cäsar Zehrer über sein Romandebüt William James Sidis, geboren 1898, war ein Wunderkind mit einem IQ über 250, eine öffentliche Person aber wollte er nicht sein. Klaus Cäsar Zehrer hat einen lesenswerten Roman über eine ungewöhnliche Existenz des Rückzugs geschrieben. → BR2 22.08.2017

 

Erstellt: 09.11.2017 - 23:03  |  Geändert: 09.11.2017 - 23:10

Verlag: