Chronik

Das gilt ab dem 12. April 2021:
  1. die Inzidenzzahlen liegen unter 100:    
    Sie dürfen unsere Buchhandlung mit einem "Sofort-Termin" besuchen- dazu nehmen wir im Eingangsbereich Ihre Kontaktdaten auf, damit Infektionsketten im Falle eines Falles nachvollzogen werden können. Diese Daten verwahren wir verschlussicher und ausschließlich zu diesem Zweck 4 Wochen lang, danach werden sie vernichtet. Es können sich gleichzeitig 10 Kunden im Laden aufhalten
  2. die Inzidenzzahlen liegen über 100: es gelten die gleichen Bedingungen wie bei 1.
    zusätzlich benötigen Sie für den Eintritt in unsere Buchhandlung einen negativen Corona-Test (PCR-Test maximal 48 h alt, S
    chnelltest maximal 24 h alt

Alternativ können Sie auch kontaktlos im Innenhof abholen mit Barzahlung oder auf Rechnung ( ec-Zahlung ist in diesem Fall nicht möglich) 

Natürlich liefern wir weiterhin auch per Post/DPD oder im Stadtgebiet über WüLivery oder unsere Botin

Erreichbarkeit im zweiten Lockdown

Ab Mittwoch, den 16. Dezember 2020 bis 06 März.2021 bleibt unsere Buchhandlung geschlossen. In dieser Zeit sind wir weiter über eine Telefonische Hotline von Montag - Freitag von 9 bis 19 Uhr  am Samstag von 10 bis 16 Uhr unter Tel. 0931 / 355910 zu erreichen. Bestellungen und Anfragen werden selbstverständlich auch per E-Mail buchladen@neuer-weg.com oder über den Online-Shop tagesaktuell bearbeitet. Die Lieferung erfolgt per Post, durch unseren Fahrdienst oder über  Wülivery.
Neuer Service Wülivery: Nach telefonischer Beratung können so bestellte Bücher, die im Laden vorrätig sind, noch am selben Tag an die Privatadresse oder den Arbeitsplatz innerhalb des Stadtgebietes zugestellt werden. Bestellungen lieferbarer Bücher klappen noch bis zum nächsten oder übernächsten Tag.
Bitte geben Sie bei Bestellungen unbedingt immer Ihre komplette (Liefer-) Anschrift an.

Ab sofort ist auch wieder die kontaktlose Abholung im Innenhof möglich

 

Wichtige Mitteilung zur Shopumstellung

Unser Online-Shop wurde auf ein modernes, flexibles Design umgestellt, was v.a. für mobile Geräte von Vorteil ist. Sie können den Shop jetzt auch direkt unter shop.neuer-weg.com aufrufen. Damit sollten bekannte technische und Darstellungsprobleme beseitigt sein.  Da die Shopfunktion inkl. Datenbank mit 4 Mio. Titeln von der Firma KNV Zeitfracht GmbH zur Verfügung gestellt wird, haben wir auf Inhalt und Darstellung, innerhalb der Shopseite, nur sehr begrenzt Einfluss. Die vielen Zusatzinfos, die wir tagesaktuell auf die Website neuer-weg.com stellen und mittels Themen, Autoren, Verlagen, Reihen, Dossiers, Veranstaltungen, Views, Teilstring, Wort-Suche u.a.m. multimedial erschließen, finden Sie nach wie vor ausschließlich hier. Buchshops gibt es viele, diese Website nur einmal. Unser Ziel: eine (herrschafts-) kritische Wissensplattform für den notwendigen gesellschaftlichen, technischen, ökologischen und menschlichen Wandel.

Donnerstag, 05.03.2020, 20:00 Uhr. Jenseits von Brexit - ein Europa der Divergenzen?

Jenseits von Brexit

Ein Europa der Divergenzen?

Vortrag von Herbert Düll

Warum Großbritannien aus der Europäischen Union ausgetreten ist, wird von einigen überwiegend ökonomisch (vor allem als Reaktion auf langjährige Austeritätspolitik) erklärt. Andere Beobachter betonen dagegen eher kulturelle Faktoren (vor allem Ablehnung von Migration).

Vorlesewettbewerb 2020 Kreisentscheid

Vorlesewettbewerb ist up to date

Ein Insektenkrimi macht das Rennen

Zum Vorlesewettbewerb Kreisentscheidung am Mittwoch, 05.02.2020 im Buchladen Neuer Weg

Die Wanze Maldoon ist Privatdetektiv und hat im Insektenreich eine ganze Menge Ungereimtheiten aufzuklären. Davon handelt Paul Shiptons Buch, das Luisa Haidt am 5. Februar für ihren Vortrag beim bundesweit ausgetragenen Vorlesewettbewerb ausgewählt hatte. Sie besucht das Gymnasium Veitshöchheim und konnte mit einer souveränen Darbietung und ihrem fröhlichen Auftreten die Jury beim Kreisentscheid überzeugen. Vor allem gelang es ihr eindeutig am besten, den ungeübten Text vorzulesen „Luisa hat als einzige nicht nur den vorbereiteten, sondern auch den unbekannten Text sinngemäß erfasst und so vorgelesen, dass man als Zuhörer neugierig auf die Geschichte wird“, sagte die Buchhändlerin Britta Kiersch.

Donnerstag, 23. Januar 2020 um 20 Uhr New York, New York

New York, New York

Ein literarischer Streifzug durch die Stadt der Städte mit Beatrice Faßbender

 

New York City ist die "Hauptstadt des 20. Jahrhunderts" und die wahrscheinlich noch immer aufregendste Metropole der Welt. Die in Berlin und Bad Mergentheim lebende Übersetzerin und Lektorin Beatrice Faßbender hat die Stadt unzählige Male bereist und im Wagenbach Verlag eine literarische Anthologie über sie herausgegeben. Im Theater am Neunerplatz stellt sie am Donnerstag, den 23. Januar New York als legendären Ort für Dichter und Romanciers, Pilgerstätte für Bücherfreunde und größten Marktplatz der Buchwelt vor. Die wichtigsten, mächtigsten Verlage und viele kleine Independents residieren dort, Agenten und Literatur-Scouts sind immer auf der Jagd nach dem nächsten Bestseller.

Die Schriftsteller selbst kommen ebenfalls zu Wort. Kleine Textausschnitte, gelesen von Beatrice Faßbender und dem Literatur- und Musikkritiker Ulrich Rüdenauer, sowie eine exquisite Auswahl von New-York-Songs lassen die Vielfalt der Five Boroughs aufscheinen. Man schlendert mit bekannten Autoren wie Jonathan Lethem, Paul Auster oder Don DeLillo und Musikern wie Bob Dylan oder Billie Holiday durch Manhattan, die Bronx, Brooklyn, Staten Island und Queens – und hat dabei die Gelegenheit auch ganz neue, hierzulande noch unbekanntere Stimmen zu entdecken. Zahlreiche Texte wurden für den Band aus der schönen roten Salto-Reihe erstmals ins Deutsche übersetzt.

Nicht zuletzt rückt auch das winterliche New York in den Blick.

Zu der Veranstaltung laden die Buchhandlungen Dreizehneinhalb, Knodt, Neuer Weg und Schöningh gemeinsam ins Theater am Neunerplatz ein. Karten im Vorverkauf gibt es dort oder unter www.neunerplatz.de.

Termin: Donnerstag, 23. Januar 2019, 20:00 Uhr

Ort: Theater am Neunerplatz

Eintritt im Vorverkauf: 13 € / ermäßigt 9 €
Abendkasse 15 € / erm. 11 €

Facebook: facebook.com/events/1005841099761129

Freitag, 22.11.2019, 20:00 Uhr Winterlese.Lesung im Gespräch

Lesung und Gespräch

Winterlese

Literatur-Soiree mit unabhängigen Verlegern

Viele Leser schätzen sie: Die unabhängigen, ambitionierten Verlage, die mit großer Professionalität und Passion ein Programm jenseits des Mainstreams herausbringen und dabei auf eine besonders schöne Ausstattung achten. Neun unabhängige Verlegerpersönlichkeiten aus ganz Deutschland kommen für eine Literatursoiree nach Würzburg. Im Gespräch mit der Moderatorin Beatrice Faßbender stellen sie ihren Verlag mit seinem besonderen Profil vor. Der Schauspieler Rainer Appel liest Passagen aus jeweils einem ausgewählten Werk.  
Folgende Verlage sind der Einladung der Buchhandlungen Knodt, Dreizehneinhalb, Neuer Weg und Schöningh zu diesem besonderen Literaturabend gefolgt: Berenberg, Das Kulturelle Gedächtnis, Picus, Matthes und Seitz, Secession, Wagenbach, Walde + Graf, Wallstein, Weidle und Wunderhorn. Unser Tipp:  Ihr gesamtes Programm präsentieren die Verlage am Sonntag, den 24. 11. 2019 bei der 3. Bad Mergentheimer Winterlese, dem Büchermarkt der unabhängigen Verlage im Deutschordensschloß.

Termin:
Freitag, 22. November 2019, 20:00 Uhr
Ort: Theater am Neunerplatz
Eintritt im Vorverkauf: 13 € / ermäßigt 9 €

Facebook: facebook.com/events/2559017104148770

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der buylocal-Initiative „Lass den Klick in deiner Stadt“

Donnerstag 07.11.2019 um 19:30 Wie fossiler Konzern-Lobbyismus Klimapolitik gefährdet

Wie fossiler Konzern-Lobbyismus Klimapolitik gefährdet

Vortrag von Dipl. Ing. Tina Ternus

Solaringenieurin und Energieautorin → Photovoltaikbüro

In ihrem Vortrag schaut Tina Ternus hinter die Kulissen der Politik und geht auf Lobbymethoden und intransparente Kommunikationskampagnen ein, die schon seit den Anfängen der Anti-AKW und Anti-Kohle Bewegungen wirken. Unter anderem das Zustandekommen des aktuellen "Klimapakets" dient hierbei als Beispiel, um Akteure und Mechanismen aufzuzeigen. Die Ingenieurin und Autorin, die selber in der Photovoltaikbranche tätig ist, ist seit ihrer Studienzeit Aktivistin für Energiewende und Klimaschutz und recherchiert seit vielen Jahren investigativ zur Beeinflussung durch fossil-atomaren Konzern-Lobbyismus. Sie hat für ihre Arbeit 2016 den "Stromrebellen"-Preis erhalten, der von der EWS Schönau, dem ersten regenerativen Netzbetreiber Deutschlands vergeben wird.

Der Vortrag in Würzburg entstand aus einer Eigeninitiative der Autorin im Austausch mit der lokalen Fridaysforfuture- Gruppe und wird für alle empfohlen, die sich dafür interessieren, mehr darüber zu erfahren, mit welchen Mitteln Industrie und Politik versuchen, Klimaschutz und Energiewende auszubremsen und die Öffentlichkeit zu täuschen.

Seiten