Themen - Autoren - Verlage  Syndicated feed icon RSS
Nach weiterführenden Inhalten auf der Website Neuer Weg suchen

Wichtige Mitteilung Stand 12.02.2020

Unser Online-Shop wurde auf ein modernes, flexibles Design umgestellt, was v.a. für mobile Geräte von Vorteil ist. Sie können den Shop jetzt auch direkt unter shop.neuer-weg.com aufrufen. Damit sollten bekannte technische und Darstellungsprobleme beseitigt sein.  Da die Shopfunktion inkl. Datenbank mit 4 Mio. Titeln von der Firma KNV Zeitfracht GmbH zur Verfügung gestellt wird, haben wir auf Inhalt und Darstellung, innerhalb der Shopseite, nur sehr begrenzt Einfluss. Die vielen Zusatzinfos, die wir tagesaktuell auf die Website neuer-weg.com stellen und mittels Themen, Autoren, Verlagen, Reihen, Dossiers, Veranstaltungen, Views, Teilsstring, Wort-Suche u.a.m. multimedial erschließen, finden Sie nach wie vor ausschließlich hier. Buchshops gibt es viele, diese Website nur einmal. Unser Ziel: eine (Herrschafts-) kritische Wissensplattform für den notwendigen gesellschaftlichen, technischen, ökologischen und menschlichen Wandel.

Zitate:

  • "Ob aus dieser Generation etwas wird, hängt davon ab, ob sie sich informiert" Bertolt Brecht
  • "Ich unterstelle natürlich Leser, die etwas Neues lernen, also auch selbst denken wollen." Karl Marx
  • "Ändere die Welt, sie braucht es" Bertolt Brecht
  • "Der Schreibende soll sich nicht den Mächtigen beugen, er soll die Schwachen nicht betrügen. Natürlich ist es sehr schwer, sich den Mächtigen nicht zu beugen und sehr vorteilhaft, die Schwachen zu betrügen."  Bertolt Brecht: Fünf Schwierigkeiten beim Schreiben der Wahrheit

 TOPTHEMEN:  WIKILEAKS  PETER HANDKE  CHINA   BND  DROHNENKRIEG / RAMSTEIN  GELD-FINANZKRISE  KLIMAKRISE  MAGNITSKY ACNATO  NSU  MIGRATION  MEDIEN  IMPERIALE LEBENSWEISE   ÜBERWACHUNG  RUFMORD  TRANSFORMATION  KOSTENLOS

Nils Melzer – UN-Sonderberichterstatter für Folter – bespricht den Fall von Julian Assange → acTVism youtube 14.02.2020 Vollständige Abschrift zu diesem Video

«Vor unseren Augen kreiert sich ein mörderisches System» Eine konstruierte Vergewaltigung und manipulierte Beweise in Schweden, Druck von Grossbritannien, das Verfahren nicht einzustellen, befangene Richter, Inhaftierung, psychologische Folter – und bald die Auslieferung an die USA mit Aussicht auf 175 Jahre Haft, weil er Kriegsverbrechen aufdeckte: Erstmals spricht der Uno-Sonderberichterstatter für Folter, Nils Melzer, über die brisanten Erkenntnisse seiner Untersuchung im Fall von Wikileaks-Gründer Julian Assange. Ein Interview von Daniel Ryser und Yves Bachmann (Bilder) Republik 31.1.2020  weiter...

Der Preis des Profits. Wir müssen den Kapitalismus vor sich selbst retten! Von Joseph Stiglitz

Das Buch der Stunde: Wie kämpfen wir gegen die Auswüchse des Kapitalismus

Seit dem Crash von 2008 ist es nicht gelungen, den Kapitalismus wirksam zu reformieren. Ganz im Gegenteil, er droht vollends aus dem Ruder zu laufen: Die Finanzindustrie schreibt sich ihre eigenen Regeln; die großen Tech-Firmen beuten unsere persönlichen Daten aus; die Machtballung in der Industrie nimmt zu und der Staat hat seine Kontrollfunktion praktisch aufgegeben. Nobelpreisträger Joseph Stiglitz zeigt, wie es dazu kommen konnte und warum es, was nicht zuletzt das Beispiel Donald Trump zeigt, dringend nötig ist, den Kapitalismus vor sich selbst zu schützen.

ISBN 978-3-8275-0136-3     25,00 €  Portofrei     Bestellen

Allein unter Briten. Eine Entdeckungsreise. Von Tuvia Tenenbom

Als Dramatiker und Gründer des Jewish Theater of New York wusste Tuvia Tenebom schon immer gutes Theater zu schätzen. Und wo kommen die besten Stücke zur Aufführung? In Großbritannien natürlich! Grund genug also, der Insel mal wieder einen Besuch abzustatten, zumal in einer Zeit, in der das große Brexit-Schauspiel über die Bühne geht. Ist eine Komödie? Ist es eine Tragödie? Oder schlicht absurdes Theater?, wollte er von den Briten wissen. Das war zumindest der Plan. Aber: Der Mensch denkt, und Gott lacht, wie es so schön heißt. Denn seine Reise - die ihn über viele Monate durch das Vereinigte Königreich führte und während der er in Winston Churchills Zimmer ein Nickerchen machte, mit Jeremy Corbyn Katz und Maus spielte, mit Nigel Farage verbotenen Tabak rauchte, ein Monster verspeiste und einem Geist nachstellte - gestaltete sich ganz anders als angenommen.

ISBN 978-3-518-46999-6     16,95 €  Portofrei     Bestellen

Acht Tage im Mai. Die letzte Woche des Dritten Reiches. Von Volker Ullrich

Die letzte Woche des Dritten Reiches hat begonnen. Hitler ist tot, aber der Krieg noch nicht zu Ende. Alles scheint zum Stillstand zu kommen, und doch ist alles in atemloser Bewegung. Volker Ullrich schildert Tag für Tag diese "zeitlose Zeit" und entführt den Leser in eine zusammenbrechende Welt voller Dramatik und Hoffnung, Gewalt und Angst. Sein Buch ist eine unvergessliche Zeitreise in den Untergang.
Während die Regierung Dönitz nach Flensburg ausweicht, rücken die alliierten Streitkräfte unaufhaltsam weiter vor. Berlin kapituliert, in Italien die Heeresgruppe C. Raketenforscher Wernher von Braun wird festgenommen. Es kommt zu einer Selbstmordepidemie und zu Massenvergewaltigungen.

ISBN 978-3-406-74985-8     24,00 €  Portofrei     Bestellen

Die Kunst des Miteinander-Redens. Über den Dialog in Gesellschaft und Politik. Von Bernhard Pörksen und Friedemann Schulz von Thun

Hass und Hetze, Gerüchte und Falschmeldungen verbreiten sich rasend schnell. Öffentliche Debatten eskalieren zum giftigen Streit. Und in der Breite der Gesellschaft regiert die Angst vor dem Schwinden des gesellschaftlichen Zusammenhalts und dem Ende von Respekt und Vernunft.

Der Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen und der Kommunikationspsychologe Friedemann Schulz von Thun, zwei prominente Vertreter ihres Fachs, analysieren den kommunikativen Klimawandel. Sie zeigen Auswege aus der Polarisierungsfalle in Zeiten der großen Gereiztheit und der populistischen Vereinfachungen und entwerfen eine Ethik des Miteinander-Redens, die Empathie und Wertschätzung mit der Bereitschaft zum Streit und zur klärenden Konfrontation verbindet.

ISBN 978-3-446-26590-5     20,00 €  Portofrei     Bestellen

Beethoven. Akkord der Welt. Biografie von Matthias Henke

Zum 250. Geburtstag: Matthias Henke zeichnet in seiner Biografie das Bild von Ludwig van Beethoven neu - frei von Idealisierung, in den Spannungen zwischen Bonn und Wien.

Heros, Revolutionär, nationales Idol: Ludwig van Beethoven musste in der Vergangenheit Wunschvorstellungen bedienen, die mit seiner Musik nichts zu tun haben. Matthias Henke legt die Biografie eines Menschen vor, der es niemandem leicht gemacht hat - erst recht nicht sich selbst. Seine Musik berührt uns bis heute. Es ist die Musik einer Zeit, in der sich die Welt veränderte, eine Musik, die sich aus den Formen der Klassik befreit und neue Möglichkeiten des Ausdrucks findet. Matthias Henke porträtiert Beethoven in diesen Spannungen, erklärt aber auch, wie seine Musik für politische Zwecke eingesetzt und zum Inbegriff "Klassischer Musik" überhaupt wurde: eine Biografie auf der Höhe der Zeit.

ISBN 978-3-446-26578-3     26,00 €  Portofrei     Bestellen

Dieses Amerika. Manifest für eine bessere Nation. Von Jill Lepore

Während die liberalen Demokratien weltweit unter Druck geraten und in den USA Präsident Trump eine zweite Amtszeit anstrebt, legt die gefeierte Historikerin Jill Lepore ein Manifest vor, das dem Rechtspopulismus eine seiner Lieblingsvokabeln streitig macht - die Nation. Die liberalen Eliten, so Lepore, haben die Nation viel zu lange den Rechten überlassen und zahlen dafür nun einen hohen Preis: Der neue Nationalismus von rechts verschlingt den Liberalismus. Es wird Zeit, die Nation zurückzugewinnen.
Im Zeitalter der Globalisierung und der kosmopolitischen Eliten schien die Nation ein obsoleter Begriff geworden zu sein: Eine Vokabel, deren Gehalt sich auf dem Weg zur Weltgesellschaft historisch überlebt hatte, eine Parole der Reaktion.

ISBN 978-3-406-74920-9     14,95 €  Portofrei     Bestellen

Johannes Paul II. Der Papst, der aus dem Osten kam. Von Matthias Drobinski, Thomas Urban

Johannes Paul II. (1920 - 2005) war ein Jahrhundertpapst. Er begeisterte die Massen, und seine Besuche in Polen zeigten den Menschen im Ostblock: Es gibt eine Kraft, die stärker ist als der kommunistische Staatsapparat. Doch so sehr Karol Wojty?a in seiner Heimat stets die Reformer in der Kirche unterstützt hatte - als Papst regierte er selbst autoritär, beschnitt die Unabhängigkeit der Ortskirchen und maßregelte Theologen. Matthias Drobinski und Thomas Urban erzählen keine Heiligengeschichte, sondern porträtieren eine faszinierende Persönlichkeit, die Revolutionär und Reaktionär in Einem war.

ISBN 978-3-406-74936-0     24,95 €  Portofrei     Bestellen

Klaus Modick über Leonard Cohen. Von Klaus Modick

Um 1968 tingeln Lukas und Harry als Zwei-Mann-Band durch die deutsche Provinz, covern Beatles, Kinks und Donovan, und denken: Besser geht's nicht. Bis Lukas eines Nachts im Radio Leonard Cohens "Suzanne" hört, aber sich weder Titel noch Interpret merken kann. Die kokette Gitte und die erfahrene Julia werden ihm auf der Suche nach dieser einen lebensverändernden Platte behilflich sein. Zehn Jahre später macht Lukas sich auf nach Nirgendwo, nur mit Cohens Gedichten im Gepäck. Er landet auf einer griechischen Insel und trifft dort die mysteriöse Dänin Meret. Doch am Ende bleiben weder Gitte, Julia noch Meret, am Ende bleibt Leonard Cohen. Für immer.

ISBN 978-3-462-05380-7     10,00 €  Portofrei     Bestellen

Monopole. Von Klaus Müller

Monopole stehen für Größe und Macht. In der Wirtschaft gibt es sie seit der Antike. Im Kapitalismus entwickeln sie sich auf eigener Grundlage und erhalten eine neue Qualität. An der Schwelle vom 19. zum 20. Jahrhundert gingen in Ökonomie und Politik tiefgreifende Änderungen vor sich. Neue Industriezweige entstanden. Aktiengesellschaften ermöglichten kapitalintensive Vorhaben. Großbetriebe schossen wie Pilze aus der Erde. Sie führten an ein neues Produktions- und Herrschaftsverhältnis heran: Das Monopol. Es beseitigt die freie Konkurrenz, beherrscht die Märkte und erzielt hohe Profite, indem es sich die anderen Teile der Gesellschaft ökonomisch unterwirft.

ISBN 978-3-89438-731-0     9,90 €  Portofrei     Bestellen

Giovannis Zimmer. Von James Baldwin

Keine Liebe ist jemals unschuldig

Im Paris der Fünfzigerjahre lernt David, amerikanischer Expat, in einer Bar den reizend überheblichen, löwenhaften Giovanni kennen. Die beiden beginnen eine Affäre - und Verlangen und auch Scham brechen in David los wie ein Sturm. Dann kehrt plötzlich seine Verlobte zurück. David bringt nicht den Mut auf, sich zu outen. Im Glauben, sich selbst retten zu können, stürzt er Giovanni in ein Unglück, das tödlich endet.

ISBN 978-3-423-28217-8     20,00 €  Portofrei     Bestellen

Seiten