Wirtschaft

Faust und die Sprache des Geldes. Denkformen der Ökonomie - Impulse aus der Goethezeit. Von Karl-Heinz Brodbeck

Faust und die Sprache des Geldes. Denkformen der Ökonomie - Impulse aus der Goethezeit. Von Karl-Heinz BrodbeckGoethes Wirken fällt in die Zeit einer Epochenschwelle, in der sich vieles von dem entwickelt hat, was heute global als Geld- und Finanzökonomie die Lebenswelt der Menschen beherrscht. Zur Zeit der Ausarbeitung des Faust fand eine umfassende Diskussion über das Wesen des Geldes statt. Im Papiergeld, zentrales Thema im ersten Akt von Faust II, hat das Geld seine eigentümliche Sprache gefunden, mit der eine beschleunigte Umwälzung der ganzen Wirtschaft einherging. Besondere Beachtung kommt in diesem Zusammenhang der Rezeption von Adam Smith, dem Vater der liberalen Wirtschaftstheorie, zu. Unter den Ökonomen, mit denen Goethe Umgang pflegte, fanden sich sowohl glühende Befürworter als auch entschiedene Gegner der neuen, aus Schottland stammenden Nationalökonomie.

ISBN 978-3-495-48640-5     29,00 €  Portofrei     BestellenWarenkorb

Die Steuervermeider. Wie wir um Milliarden betrogen werden. Von Achim Doerfer

Die Steuervermeider. Wie wir um Milliarden betrogen werden. Von Achim DoerferReichtum schützt vor Steuern - der Skandal der Steuerungerechtigkeit ist allen bekannt, aber niemand spricht darüber. Es wird Zeit, das zu ändern!
Während Staatshaushalte zu kollabieren drohen, boomt ein Wirtschaftszweig unaufhörlich: die Steuervermeidung. Einkünfte werden verschleiert, Gewinne verschoben. Unternehmen sprechen nicht von Steuerzahlungen, sondern von einem Steuerschaden. Mit immer komplexeren Methoden, die sie sich von Spezialisten maßgeschneidert entwickeln lassen, stehlen sich Ultrareiche und global agierende Konzerne aus der Verantwortung für unsere Gesellschaft, von der ihr Profit abhängt. Zugleich sind die deutschen Steuerbehörden überfordert und fahnden lieber nach kleinen Fischen.

ISBN 978-3-455-50322-7    19,99 €  Portofrei      BestellenWarenkorb

Die Europarty ist vorbei. Wer bezahlt die Rechnung? Von Wolfgang Hetzer

Die Europarty ist vorbei. Wer bezahlt die Rechnung? Von Wolfgang HetzerMehr Europa oder kein Europa? In der Europäischen Union entscheidet sich das Schicksal von über 500 Millionen Menschen. Die politische und wirtschaftliche Stabilität eines ganzen Kontinents scheint mittlerweile vom Erfolg der Europäischen Währungsunion abzuhängen. Die Identität und das Selbstbewusstsein der Völker Europas sind zwar nicht vornehmlich in Geld auszudrücken. Der Wille zum weiteren friedlichen Aufbau Europas durch Solidarität und Solidität sowie die Sicherung des allgemeinen Wohlstands durch fairen Wettbewerb kann durch den Euro aber dann gestärkt und gefördert werden, wenn die Folgen politischer Fehlentscheidungen beseitigt sind. Der Autor beweist, dass es allerhöchste Zeit ist.

ISBN 978-3-86489-058-1      22,99 €  Portofrei      BestellenWarenkorb

Ökonomie mit Geschmack. Die postmoderne Macht des Konsums. Von Ernst Mohr

Ökonomie mit Geschmack. Die postmoderne Macht des Konsums. Von Ernst MohrDieses Buch ist ein Meisterwerk der Wirtschaftsliteratur. Es erklärt und beschreibt, wie der Geschmack zur entscheidenden Leitgröße in der postmodernen Wirtschaft und im globalen Wettbewerb geworden ist. Eine kulturökonomische Globalreise durch Marken, Stile, Moden und ihre Alltagskultur. Früher und heute. Vom Dirndl-Hype bis zu Absolut Vodka und Red Bull. Auf fast 500 Seiten. Ein Muss für Soziologen, Wirtschaftswissenschaftler, Designer, Medienmenschen, Philosophen, Politologen, Ethnologen, Historiker und intellektuelle Entdecker in diesem Land, kurz: für alle, die sich für interdisziplinäre Erkenntnisreisen interessieren. Weit über den Tellerrand hinaus.

ISBN 978-3-86774-340-2     39,99 €  Portofrei       BestellenWarenkorb

Geld. Die neuen Spielregeln. Von Christian Felber

Geld. Die neuen Spielregeln. Von Christian FelberGeld ist ein Mittel zum Zweck. Es sollte uns dienen und uns das Leben erleichtern. Doch davon sind wir weit entfernt: Staatsschuldenkrise, Systembanken, Währungsspekulationen, Steueroasen Geld beherrscht unser Leben. Christian Felber, der mit der "Gemeinwohl-Ökonomie", einer alternativen Wirtschaftsordnung, für Furore sorgt, findet, dass freie Menschen sich das nicht gefallen lassen sollten. Ein demokratisches Gemeinwesen sollte die Spielregeln, nach denen Geld in Umlauf kommt und verwendet wird, neu bestimmen. In seinem Buch beschreibt Christian Felber, wie wir über demokratische Prozesse zu einer neuen Geldordnung gelangen können.

ISBN 978-3-552-06213-9       18,90 €  Portofrei      BestellenWarenkorb

Die kaputte Elite. Ein Schadensbericht aus unseren Chefetagen von Benedikt Herles

Die kaputte Elite. Ein Schadensbericht aus unseren Chefetagen von Benedikt HerlesEin Ex-Berater rechnet mit unserer Wirtschafts-Elite ab. Unsere ökonomischen Eliten stecken in der Krise. Von den Seminarräumen der BWL-Fakultäten bis in die Chefetagen vieles läuft schief in unserer Wirtschaft. Die kaputte Elite berichtet von selbstgefälligen Business Schools und verantwortungslosen Technokraten, von angepassten Führungskräften und ängstlicher Bullshit-Rhetorik. Benedikt Herles beschreibt präzise und liefert ein leidenschaftliches Plädoyer für mehr Menschlichkeit, Kreativität und Mut in unseren Unternehmen.

ISBN 978-3-8135-0555-9      16,99 €  Portofrei      BestellenWarenkorb

Zero Zero Zero. Wie Kokain die Welt beherrscht von Roberto Saviano

Zero Zero Zero. Wie Kokain die Welt beherrscht von Roberto SavianoSieben Jahre nach dem Welterfolg von "Gomorrha" legt Roberto Saviano eine bahnbrechende Reportage über Kokain vor. Millionen Menschen konsumieren die Droge, weltweit und quer durch alle Gesellschaftsschichten. Allein in Deutschland wird jährlich tonnenweise Kokain beschlagnahmt. Die geheimen Geldströme, die das "weiße Erdöl" entfesselt, destabilisieren mittlerweile ganze Wirtschaftssysteme. Saviano, der Zugang zu den brisantesten Quellen hat, lässt unterschiedliche Betroffene zu Wort kommen: den Pusher, den infiltrierten Agenten, die Schönheitskönigin, den Broker. Ein alarmierendes Buch von grandioser Wucht, das zum ersten Mal das Phänomen in seiner ganzen Breite aufzeigt und einen Appell an die Öffentlichkeit richtet weil Kokain uns alle angeht.

ISBN 978-3-446-24497-9    24,90 €  Portofrei     BestellenWarenkorb

Der Preis des Krieges. Gespräche über die Zusammenhänge von Wirtschaft und Krieg. Hrsg. v. Karin Bock-Leitert u. Thomas Roithner

 Der Preis des Krieges. Gespräche über die Zusammenhänge von Wirtschaft und Krieg. Hrsg. v. Karin Bock-Leitert u. Thomas Roithner"Der Krieg bezieht seine Kraft aus unerschöpflichen Geldquellen." Auch noch heute hat diese Feststellung von Cicero nichts von ihrer Gültigkeit verloren, vielmehr ist sie aktueller denn je. Im Rahmen ausführlicher Interviews beleuchten zehn deutsche, österreichische und Schweizer SozialwissenschaftlerInnen und JournalistInnen sowie Jakob von Uexküll, Stifter des Alternativen Nobelpreises, den Zusammenhang von Wirtschaft und Krieg. Sie bemühen sich um Antworten auf nahe liegende, aber in der Öffentlichkeit wenig thematisierte Fragen und geben so unbequeme Einblicke in die Ökonomie der Gewalt, die ungeahnt tief in der zivilen Wirtschaft verwurzelt ist. 

ISBN 978-3-941688-08-7      14,00 €  Portofrei      BestellenWarenkorb

Machtwirtschaft - nein danke! Für eine Wirtschaft, die uns allen dient. von Gerhard Schick

Machtwirtschaft - nein danke! Für eine Wirtschaft, die uns allen dient. von Gerhard SchickWir sind die Gesellschaft! Die Märkte korrumpieren die Politik, sagen die einen. Der regulierende Staat erstickt die Wirtschaft, sagen die anderen. Neue Ideen braucht das Land, sagt Gerhard Schick! Er fordert eine undogmatische Politik, die vor allem eines will: die Interessen der Bürger vertreten. Eine, die sich egoistischen Investmentbankern, verantwortungslosen Staatsdienern und "kreativen Steuerzahlern" entgegenstellt und den Lobbyismus in die Schranken verweist. Wo sind die Rettungsmilliarden geblieben? Wie stopft man die Steuerschlupflöcher von Facebook und Co.? Warum dient Politik den Banken? Schick stellt die entscheidenden Fragen und ist bereit für den Angriff auf "big business" und "bad state".

ISBN 978-3-593-39926-3     19,99 €  Portofrei     BestellenWarenkorb

Von Arisierung bis Zwangsarbeit. Verbrechen der Wirtschaft an Rhein und Ruhr 1933 bis 1945. von Ullrich Sander

Von Arisierung bis Zwangsarbeit. Verbrechen der Wirtschaft an Rhein und Ruhr 1933 bis 1945. von Ullrich SanderZum Beispiel Krupp. Der Konzern habe sich stets um einen humanen Kapitalismus bemüht, berichtete das Fernsehen zum 200jährigen Firmenjubiläum. Ob da auch an die zwölf Jahre nach 1933 gedacht war? Das letzte Tabu sei gebrochen, hatte es mit Blick auf die verdienstvolle Ausstellung "Verbrechen der Wehrmacht" geheißen. Aber "blinde Flecken" blieben trotzdem. So in einem Bereich, der weniger lautstark diskutiert wird, jedoch mindestens ebenso wichtig war für die Funktionsweise der faschistischen Herrschaft in Deutschland wie die Wehrmacht: Die Rolle von Wirtschaftsführern und Unternehmen bei faschistischen Planungen für Krieg und Massenmord, als Akteure und insbesondere als Profiteure.

ISBN 978-3-89438-489-0     16,90 €  Portofrei     BestellenWarenkorb

Seiten