Arbeit

Warum Menschen sowas mitmachen Achtzehn Sichtweisen auf das Leben im Neoliberalismus. Von Patrick Schreiner

Der Neoliberalismus beeinflusst unser Leben stärker, als es auf den ersten Blick scheint: Marktgläubigkeit, Konkurrenzdenken und Selbst-Bezogenheit prägen längst auch so Alltägliches wie Fernsehen und Sport, Konsum und Lifestyle, Beziehungen und Soziale Netzwerke, Coachings und Bildung. Patrick Schreiner nimmt diesen Zeitgeist kritisch unter die Lupe. Dazu zieht er achtzehn klassische und aktuelle Denkerinnen und Denker heran: Was können wir etwa von Karl Marx, Michel Foucault, Max Weber, Naomi Klein und selbst von Friedrich August von Hayek über den Neoliberalismus in unserem Leben und Alltag lernen?

ISBN 978-3-89438-632-0     13,90 €  Portofrei     Bestellen

Wer wir waren Zukunftsrede von Roger Willemsen

Roger Willemsens letztes Buch sollte 'Wer wir waren' heißen. Es sollte die Versäumnisse der Gegenwart aus der Perspektive derjenigen erzählen, die nach uns leben werden. Dieses Buch werden wir nie lesen können. Umso stärker wirkt eine Rede, die Roger Willemsen noch im Juli 2015 gehalten hat: Sie ist nicht nur das melancholische Resümee und die scharfe Analyse eines außergewöhnlichen Zeitgenossen, sondern zugleich das leidenschaftliche Plädoyer für eine "Abspaltung aus der Rasanz der Zeit". Sie ist ein Aufruf an die nächste Generation, sich nicht einverstanden zu erklären.Roger Willemsen hat diese Rede am 24. Juli 2015 gehalten. Es war sein letzter öffentlicher Auftritt.
 
ISBN 978-3-10-397285-6     12,00 €  Portofrei     Bestellen

Handbuch Arbeitszeit. Manteltarifverträge im Betrieb. Von Hartmut Meine

Handbuch Arbeitszeit. Manteltarifverträge im Betrieb. Von Hartmut MeineWie lassen sich gute Arbeitszeitregelungen durchsetzen? Wie können sozial- und gesundheitsverträgliche Arbeitszeiten vereinbart werden? Wie kann Arbeitszeit geregelt werden und was sagen Tarifverträge dazu?

ISBN 978-3-7663-6499-9       39,90 €  Portofrei        Bestellen

Der Klassenkampf oder Die Wiederkehr des Verdrängten?. Eine politische und philosophische Geschichte. Von Domenico Losurdo

Der Klassenkampf oder Die Wiederkehr des Verdrängten?. Eine politische und philosophische Geschichte. Von Domenico LosurdoKlassenkampf ist nicht nur der Konflikt zwischen Lohnarbeit und Kapital. Wenn Marx von Irland spricht, zu seiner Zeit eine Kolonie Großbritanniens, merkt er an, dass hier die »soziale Frage« als »nationale Frage« auftritt. Und nach Engels fällt »die erste Klassenunterdrückung mit der des weiblichen Geschlechts durch das männliche« zusammen. Es geht also um drei große Klassenkämpfe, dazu bestimmt, die Arbeitsteilung sowie die Ausbeutungs- und Unterdrückungsverhältnisse - auf internationaler Ebene, in einem einzelnen Land, innerhalb einer Familie - radikal in Frage zu stellen.

ISBN 978-3-89438-604-7       22,90 €  Portofrei        Bestellen

Arbeit 4.0. Was Beschäftigte und Unternehmen verändern müssen. Von Detlef Wetzel

Arbeit 4.0. Was Beschäftigte und Unternehmen verändern müssen. Von Detlef WetzelFachkräftemangel, Industrie 4.0, Arbeitszeitpolitik, erschöpfte Beschäftigte - die Zukunft der Arbeit in Deutschland ist mit den drängenden Themen unserer Zeit gekoppelt. Detlef Wetzel, der Mann an der Spitze der größten europäischen Gewerkschaft, hat sich auf die Reise gemacht durch das Industrieland Deutschland.

ISBN 978-3-451-31306-6     18,99 €  Portofrei     Bestellen

Die Hartz-IV-Diktatur. Eine Arbeitsvermittlerin klagt an. Von Inge Hannemann

Die Hartz-IV-Diktatur. Eine Arbeitsvermittlerin klagt an. Von Inge HannemannDas mutige Debattenbuch der Hartz IV-Rebellin. Warum werden Hartz-IV-Empfänger in vielen Jobcentern zu Bittstellern degradiert? Warum schickt man hochqualifizierte Fachkräfte in sinnlose Fortbildungen? Und warum zählt nur noch die Statistik - und nicht der Mensch?

ISBN 978-3-499-63065-1      9,99 €  Portofrei     Bestellen

Das Recht auf Faulheit und Die Religion des Kapitals. Von Paul Lafargue

Das Recht auf Faulheit und Die Religion des Kapitals. Von Paul LafargueWenn aus dem Recht auf Arbeit bloß das Recht auf Elend wird, heißt es, sein 'Recht auf Faulheit' einzufordern! Paul Lafargues gleichnamiges Pamphlet ist nicht nur aus historischer Sicht interessant: Allzu leicht lässt sich die Ausbeutung des Proletariats zu Zeiten der Industrialisierung auf die Situation der leistungsorientierten und Burn-out-bedrohten Gesellschaft der Gegenwart übertragen.

ISBN 978-3-7306-0206-5     4,95 €  Portofrei    Bestellen

Seiten