Globalisierung

Für eine Wirtschaft, die nicht tötet. Von Papst Franziskus

Beim Welttreffen der Volksbewegungen in Bolivien hat Papst Franziskus die Kernanliegen seiner zentralen Schriften "Evangelii gaudium" und "Laudato si" wie in einem Brennglas auf den Punkt gebracht. Er fordert eine "Umkehr der Herzen" und neue soziale und wirtschaftliche Strukturen, die niemanden mehr systematisch von einem "guten Leben" ausschließen.

Erschütterung. Über den Terror von Gila Lustiger

Erschütterung.  Über den Terror von Gila LustigerFür Paris und ganz Europa begann 2015 eine neue Zeit: Der brutale Anschlag auf die Redaktion von Charlie Hebdo sowie der Terror vom 13. November setzten den grausamen Rahmen für ein Jahr, das nicht nur in Frankreich von einer Vielzahl weiterer Übergriffe mit islamistischem Hintergrund, antisemitischen Attentaten und einem erschreckenden Zulauf für den Front National geprägt war. Die in Paris lebende Schriftstellerin Gila Lustiger hat bereits in ihrem Gesellschaftsroman "Die Schuld der anderen" hellsichtig Ursachen und Hintergründe beschrieben.

ISBN 978-3-8270-1332-3     16,00 €  Portofrei     Bestellen

Jahrhundertwende. Von Wolfgang Fritz Haug

Jahrhundertwende. Von Wolfgang Fritz HaugWerkstatt-Journal 1990 bis 2000. Einsetzend im Juni 1990 im Anschluss an sein ­Peres­trojka-Journal zeigen Haugs Aufzeichnungen seine Denk- und Schreibwerkstatt in Auseinandersetzung mit den großen Umbrüchen der bislang wenig aufgearbeiteten Dekade 1990 bis 2000: vom schrittweisen Zerreißen der Sowjetunion und der Abwicklung der DDR sowie der Zerstörung Jugoslawiens über Inflation in der Türkei und weltweite Börsenkrisen bis zu lateinamerikanischen Gegenpolitikversuchen. 

ISBN 978-3-86754-503-7    38,00 €  Portofrei     Bestellen

Das Finanzkapital. Von Peter Decker, Konrad Hecker, Joseph Patrick

Das Finanzkapital GegenstandpunktDie vorliegende Schrift bietet ♦keine Beschwerde über Zockerei und kriminelle Umtriebe der Finanzmafia; ♦ keinen Einblick in den Alltag ehrlicher Geldhändler; ♦ weder Untergangsprognosen noch Zukunftsperspektiven für eine Krisenbranche;

ISBN 978-3-929211-16-0     20,00 €  Portofrei     Bestellen

"Diese Wirtschaft tötet" (Papst Franziskus). Kirchen gegen Kapitalismus. Hrsg. v. Franz Segbers u. Simon Wiesgickl

"Diese Wirtschaft tötet" (Papst Franziskus). Kirchen gegen Kapitalismus. Hrsg. v. Franz Segbers u. Simon Wiesgickl"Land, Arbeit, ein eigenes Heim seltsam, wenn ich darüber spreche, ist der Papst für manche ein Kommunist." Dies sagte Jorge Mario Bergoglio, besser bekannt als Papst Franziskus, im Rahmen eines Treffens mit dem linksgerichteten bolivianischen Präsidenten Evo Morales.

ISBN 978-3-89965-656-5      16,80 €  Portofrei       Bestellen

Landraub. Wer das Land besitzt, dem gehört die Zukunft. Von Kurt Langbein

Landraub. Wer das Land besitzt, dem gehört die Zukunft. Von Kurt LangbeinFruchtbarer Boden und billige Arbeitskräfte: Unschlagbare Produktionsbedingungen für Großunternehmen. Die Nachfrage ist groß und eine arme Landbevölkerung schnell enteignet. Kurt Langbein zeigt die erschreckenden Folgen dieses modernen Kolonialismus.

ISBN 978-3-7110-0073-6      21,95 €  Portofrei       Bestellen

Erdölkatastrophen, rücksichtslose Produktionsprozesse, menschenunwürdige Arbeitsbedingungen in Fabriken, abgefischte Meere - längst zahlen Mensch und Umwelt den Preis für die stetig steigenden Bedürfnisse einer globalen Gesellschaft. Getrieben von der Suche nach immer neuen rentablen Geschäftsfeldern findet auch eine weltweite Jagd auf fruchtbaren Boden statt. Immer größere Geldgeber kaufen immer mehr Agrarland rund um den Globus auf. Im Gegenzug schrumpfen die verbleibenden Lebensräume der Landbevölkerung drastisch. Die weitreichenden Folgen dieser Jagd scheinen von außen nur schwer einsehbar. Kurt Langbein legt diese nicht nur offen, er konfrontiert uns auch mit der Frage, welchen Preis wir letztlich für unsere Konsumgesellschaft bereit sind zu zahlen und wie viel Menschlichkeit wir dafür opfern wollen.

"Ich habe als Jugendliche die Schreckensherrschaft der Roten Khmer überlebt. Dann haben mein Mann und ich uns hier angesiedelt. Wir haben Hunderte Mango- und Cashew Bäume gepflanzt. Wir hatten alles. Unseren eigenen Reis und Gemüse, 22 Kühe, Hühner und ein eigenes Haus." Plötzlich kommen die Bulldozer. Zerstören Mango- und Cashew Plantagen. Sie fahren die Bäume einfach um. Manchmal braucht es mehrere Anläufe, bis ein Baum entwurzelt umkippt. Bewaffnete Polizisten halten mit MGs verzweifelt schreiende Menschen in Schach. Soldaten begießen Häuser mit Benzin und setzen sie in Brand.

Längst ist die globale Jagd auf Ackerland in einen Landraub ausgeartet und die Auswirkungen dieses Beutezugs zeichnen das bestürzende Bild eines modernen Kolonialismus.

Mehr Infos...


Das Buch zum Film

Der Ausverkauf der Erde. NEU IM KINO: Der packende und beklemmende österreichische Dokumentarfilm "Landraub". Von Gabriele Schoder → BZ vom 06.10.2015

Web-Site zum Film: http://www.landraub.com/

Landraub - Der Film - Trailer

Ausgrenzungen. Brutalität und Komplexität in der globalen Wirtschaft. Von Saskia Sassen

Ausgrenzungen. Brutalität und Komplexität in der globalen Wirtschaft. Von Saskia SassenEine klare und harte Kritik der Wirtschaft des 21. Jahrhunderts. Zunehmende Ungleichheit, krasse Einkommensunterschiede, Flüchtlinge, Zerstörung von Land, Wasserknappheit: Die aktuellen Verwerfungen in der globalisierten Welt können nicht mehr mit den üblichen Begriffen von Armut und Ungerechtigkeit verstanden werden.

ISBN 978-3-10-002402-2      24,99 €  Portofrei      Bestellen

Atlas der Globalisierung. Weniger wird mehr, Mit Download. Hrsg: Le Monde diplomatique

Atlas der Globalisierung. Weniger wird mehr, Mit Download. Hrsg: Le Monde diplomatiqueIm neuen Atlas der Globalisierung geht es um das wichtigste globale Zukunftsthema überhaupt: Postwachstum. Was Wachstum ist, weiß jeder - ohne Wachstum gibt es angeblich keinen Wohlstand, keine Freiheit, keinen Erfolg.

ISBN 978-3-937683-57-7      16,00 €  Portofrei       Bestellen

(OHN-)MÄCHTIGE STÄDTE in Zeiten der neoliberalen Globalisierung. Von Werner Heinz

(OHN-)MÄCHTIGE STÄDTE in Zeiten der neoliberalen Globalisierung. Von Werner HeinzStädte vielfach als machtvolle Akteure und Motoren der Entwicklung bezeichnet sind im Kontext fortschreitender Liberalisierung, Deregulierung und Privatisierung einem immer dichter werdenden Netz externer Zwänge und Vorgaben und einem weitreichenden Veränderungsschub ausgesetzt.

ISBN 978-3-89691-721-8     14,90 €  Portofrei       Bestellen

Seiten