Das Zeitalter des Zorns Eine Geschichte der Gegenwart von Pankaj Mishra

Wie können wir den Ursprung des Hasses erklären, der unsere Welt überzieht - von Amokläufern über den IS bis hin zu Donald Trump, von rachsüchtigem Nationalismus bis zu Rassismus und Frauenfeindlichkeit in den Sozialen Medien? Der britisch-indische Intellektuelle Pankaj Mishra gibt in seinem neuen Buch eine überraschende Erklärung. Indem er zunächst den Blick bis hin zurück ins 18. Jahrhundert richtet, zeigt er, wie schon im Prozess der Modernisierung diejenigen, die nicht davon profitiert haben, anfällig für Demagogen waren. Und alle anderen, die zu spät kamen, zurückgelassen oder ausgegrenzt wurden sind, immer auf erschreckend gleiche Weise reagiert haben: mit Hass auf erfundene Feinde, dem Heraufbeschwören eines imaginären Goldenen Zeitalters und der Selbstermächtigung durch spektakuläre Gewalt.

ISBN 978-3-10-397265-8     24,00 €  Portofrei     Bestellen

Heute wie damals treiben Massenpolitik, Technologie und das Streben nach Reichtum und Individualismus Millionen von Menschen ziellos in eine demoralisierte Welt: Entwurzelte, die von der Moderne nicht profitieren - mit denselben schrecklichen Folgen.Eine brillante und höchst aktuelle Deutung der Gegenwart, wie sie nur ein wahrhaft "globaler Intellektueller" (SZ) vorlegen kann. "Mit tiefem Verständnis sowohl der westlichen wie der nichtwestlichen Geschichte bekommt Pankaj Mishra, wie niemand vor ihm, das Elend im Herzen dieser gefährlichen Zeiten in den Griff. Das ist das erstaunlichste, überzeugendste und verstörendste Buch, das ich in den letzten Jahren gelesen habe."Joe Sacco "Zwingend, tiefgründig und genau zur richtigen Zeit." John Banville

Mehr Infos...

Rezensionen

"Seit Beginn der Moderne erleben wir eine Krise der Männlichkeit"  Der indische Autor Pankaj Mishra über das Zeitalter des Zorns und die historische Ignoranz und Naivität  Interview von Emran Feroz → Telepolis 09.04.2018

Die enttäuschten Erwartungen der Moderne Hass, Gewalt und Terror: Für den Soziologen Pankaj Mishra sind diese Phänomene Ausdruck einer gemeinsamen Erfahrung. "Das Zeitalter des Zorns" erzählt von den Enttäuschten und Frustrierten der Moderne, deren Erlebnisse und Reaktionen sich nun in allen Teilen der Welt auf ähnliche Weise wiederholen. Von Sandra Pfister → Deutschlandfunk 26.06.2017

Kampflinie im Herzen Pankaj Mishra deutet die Verwerfungen des Kapitalismus aus einem Geburtsfehler der europäischen Moderne. Von Stefan Weidner → Zeit Online 12.07.2017

Globalisierung."Der Lebensstandard im Westen wird nicht zu halten sein" Pankaj Mishra im Gespräch mit Dieter Kassel → Deutschlandfunk Kultur 20.06.2017

 

 

 

Erstellt: 21.06.2017 - 15:50  |  Geändert: 09.04.2018 - 16:31

Autoren: 
Verlag: