Aktuell:  +++ 27.11.2014, 20.15 Uhr: Literatur zur Abendstunde 2014 +++ 19.11.2014, 20.15 Uhr: Deutsche Waffenlieferung in Kriesengebiete. Veranstaltung mit Andreas Zumach +++ 17.10.2014 Der Spiegel verlinkt Bestsellerlisten auf AMAZON +++

Ego von Frank Schirrmacher

Ego von Frank Schirmmacher"Wir sollten nicht zu entdecken versuchen, wer wir sind, sondern was wir uns weigern zu sein." Michael Foucault. Dies ist die Geschichte einer Manipulation: Vor sechzig Jahren wurde von Militärs und Ökonomen das theoretische Modell eines Menschen entwickelt.

ISBN 978-3-570-55258-2      14,99 €  Portofrei       Bestellen

Taschenbuchausgabe 2014

Ein egoistisches Wesen, das nur auf das Erreichen seiner Ziele, auf seinen Vorteil und das Austricksen der anderen bedacht war: ein moderner Homo oeconomicus. Nach seiner Karriere im Kalten Krieg wurde er nicht ausgemustert, sondern eroberte den Alltag des 21. Jahrhunderts. Aktienmärkte werden heute durch ihn gesteuert, Menschen ebenso. Er will in die Köpfe der Menschen eindringen, um Waren und Politik zu verkaufen. Das Modell ist zur selbsterfüllenden Prophezeiung geworden. Es wächst ein neues soziales Monster heran, das aus Egoismus, Misstrauen und Angst zusammengesetzt ist und gar nicht anders kann, als im anderen immer nur das Schlechteste zu vermuten. Und nichts, was man sagt, bedeutet noch, was es heißt. Der Mensch ist als Träger seiner Entscheidungen abgelöst, das große Spiel des Lebens läuft ohne uns.
Frank Schirrmacher zeichnet in seinem bahnbrechenden neuen Buch die Spur dieses Monsters nach und macht klar, dass die unbeabsichtigte Konsequenz seines Spiels das Ende der Demokratie sein könnte, wie wir sie heute kennen.

Mehr Infos...

Pressestimmen und Rezentionen

  • Beckmann-Talk: Abhilfe am Abgrund des Kapitalismus: Überraschend intellektuell ging es zu beim TV-Talk von Reinhold Beckmann: Die Auseinandersetzung mit Frank Schirrmachers kapitalismuskritischem Buch "Ego - das Spiel des Lebens" war deshalb zwar etwas anstrengend, aber durchweg anregend. Dank eines Moderators in Bestform. Von Mathias Zschaler-> Spiegel Online vom 22.02.2013 -> zur Fernsehsendung vom 21.02.2012
  • "Ich rede als Kontaminierter"  Der Journalist Frank Schirrmacher beschäftigt sich mit den großen Fragen der Zeit. Ein Gespräch über die Ökonomisierung des Denkens in -> TAZ vom 20.04.2013
  • IM DIALOG spricht Alfred Schier mit dem Mitherausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung Frank Schirrmacher -> Phönix 23.03.2013
  • Nachdenkseiten: Jetzt erlebt der konservative Demokrat Frank Schirrmacher die Aggressivität gezielter Manipulationen und Kampagnen. Nachdenkseiten 4.3.2013  weiter...
  • Doktor Faust aus Einsen und Nullen Frank Schirrmachers neues Buch "Ego" ist ein wütender Angriff auf den Finanzmarktkapitalismus. Im "homo oeconomicus" sieht er ein neues, katastrophales Menschenbild entstehen. Doch zur Apokalypse gibt es eine Alternative Von Ulrich Beck in Die Welt vom 16.02.2013
  • Vom Sieg eines inhumanen Modells. Am Anfang war es nur ein Wort, eine Fiktion: der "homo oeconomicus". Doch längst hat dieses Modell die Macht über die reale Ökonomie, vor allem aber über die Individuen gewonnen. "Ego", die Kapitalismuskritik von FAZ-Herausgeber Frank Schirrmacher, lehrt uns das Grausen. Von Andreas Zielcke in Süddeutsche Zeitung vom 16.2.2012
  • Ohne Zweifel links. Der Konservative Frank Schirrmacher hat ein Buch über den Irrsinn des totalitären Kapitalismus geschrieben. "Ego" ist ein intellektuelles Vergnügen und ein politisches Zeichen der Hoffnung: Der Widerstand wächst. von Jakob Augstein Spiegel Online vom 11.02.2013
  • Unterm Strich zähl ich Links? Rechts? Frank Schirrmacher legt eine bemerkenswerte Kampfschrift gegen den Kapitalismus vor.
    Von Thomas Assheuer Die Zeit vom 21.02.2013
  • Zahnlose Kritik. Rezension u Frank Schirrmachers neues Buch »Ego. Spiel des Lebens«: Kapitalismusschelte, die den Blick auf die wirklichen Herrschaftsverhältnisse versperrt Von Thomas Wagner -> Junge Welt vom 12.03.2013
  • Von Quants und anderen Monstern. Frank Schirrmachers »Ego - Das Spiel des Lebens« ist eine wilde Alarmmaschine und kapituliert allzu voreilig. Von Gregor Keuschnig -> Glanz und Elend 01.03.2013
  • Wir sind die Roboter von Gregor Dotzauer Im Kraftwerk der Algorithmen: Frank Schirrmachers Kampfschrift „Ego – Das Spiel des Lebens“.-> Tagespiegel vom 20.02.2013